Siga hat bereits eine erstaunliche Vita (unter anderem (mehrfacher Deutscher- und Europameister in Kickboxing und Taekwon-Do) hinter sich, eine besondere, berufliche Begegnung (Personenschutz) mit Schauspiel-Legende Denzel Washington überzeugte ihn letztlich, es ernsthaft mit der (Rap-)Musik zu versuchen. Dann traf Siga auf die Karlsruherin Vanessa Feller-Jung -  und die gemeinsame Reise und das Unterfangen "Du - Musik für Gehörlose" begann.

Idee kam von einem Fan

Kurz zur Historie der Zusammenarbeit: Die Idee kam dem Wahl-Schweizer Siga durch einen Fan. Eine junge Frau meldete sich bei ihm, mit der Bitte, seine Musikvideos mit Untertiteln zu versehen. Sie wollte einer Bekannten, die hörgeschädigt ist, die Musik des Rappers zeigen. Inspiriert durch diese Anfrage, setzte sich Siga immer mehr mit dem Thema auseinander. Und  machte sich so zum echten, gesellschaftlichen und sprichwörtlichen "Sieger."

Siga mit Vanessa Feller-Jung auf der Bühne
Siga mit Vanessa Feller-Jung auf der Bühne | Bild: ps

Die Idee dahinter: Bei den gemeinsamen Bühnen- und Videoauftritten übersetzt die Gebärdensprachdolmetscherin Vanessa Sigas Texte simultan für ein gehörloses Publikum, wodurch dieses in den Genuss einer völlig neuen Erfahrung kommt. Siga und Vanessa waren bereits in zahlreichen Fernsehshows zu Gast, spielten auf großen Open-Air-Festivals. Das gemeinsame Ziel lautet: Akzeptanz und Barrierefreiheit. Wir haben dem Musiker Siga sechs Fragen gestellt.

Welchen Rap-Stil vertrittst du?

Ich vertrete nur Rap mit positiver Message und rappe über Liebe, Sehnsucht, Verlust, Spaß, Trauer und das tägliche Leben. Musik, womit sich viele Menschen identifizieren können. Kein Gangsterrap mehr, sondern direkt ins Herz!

Hat dich die Begegnung mit Vanessa verändert? Wenn ja, in welcher Form?

Die Begegnung hat mich sehr verändert. Ich habe durch Vanessa viele gehörlose Menschen kennengelernt und in mein Herz geschlossen. Wir verstehen uns sehr gut, es ist mittlerweile familiär geworden. Ich habe eine tolle Person in meinem Leben dazu gewonnen und freue mich immer wieder mit ihr auf der Bühne zu stehen.

Wie hat sich deine Musik im Laufe der Jahre entwickelt?

Ich bin textlich sowie technisch stetig gewachsen und mache Musik für jede Altersklasse. Ich achte sehr auf meine Ausdrucksweise und halte mich von Kraftausdrücken fern.

Wer sind deine musikalischen Vorbilder, wer hat dich beeinflusst?

Begonnen hat alles mit 2Pac und Xavier Naidoo.

Was sind deine nächsten Ziele?

Ich bin an meinem Debütalbum dran und möchte mein Leben gerne bei Netflix verfilmen lassen.

Wie kann man sich einen Gig mit dir und Vanessa vorstellen, und wo habt ihr schon überall gespielt?

Vanessa steht meistens links neben mir auf der Bühne und übersetzt meine Texte in Gebärdensprache. Wir sind ein tolles und eingespieltes Team. Die Gehörlosen bekommen einen Ballon in die Hand und spüren dadurch die Bässe. Es gibt auch spezielle Böden, worauf die Gehörlosen stehen und die Vibration spüren. Wir spielen viel in Deutschland, Schweiz und Österreich. Ich würde mich sehr freuen, wenn viel mehr Künstler Menschen mit einem Handicap unterstützen oder eine Möglichkeit auf Konzerten verschaffen.

Lieber Siga, vielen Dank für das Gespräch!