Muslija spielte seit seinem neunten Lebensjahr beim KSC. Nun macht er den großen Schritt ins Oberhaus. Nach Informationen der "Badische Neuste Nachrichten" zahlt Hannover rund zwei Millionen Euro Ablöse. In der aktuellen Saison absolvierte der Mittelfeldspieler sechs Partien für den KSC in der Liga und im DFB-Pokal (gegen Hannover), dabei erzielte er einen Treffer. 

"Ich bin natürlich überglücklich. Der Wechsel zu Hannover 96 ist für mich ein großer nächster Schritt. Nicht nur durch das DFB-Pokalspiel weiß ich, dass die Mannschaft viel Qualität besitzt. Ich möchte mich weiterentwickeln und mir die Möglichkeit erarbeiten, Bundesliga-Luft zu schnuppern", wird Muslija nach der Vertragsunterschrift von seinem neuen Klub zitiert.

KSC bestätigt: Wirtschaftliche Aspekte ausschlaggebend

Auch der KSC veröffentlichte auf seiner eigenen Seite eine entsprechende Meldung. Dort wird Sportdirektor Oliver Kreuzer mit den Worten zitiert: "Florent war für uns schon in seinem noch jungen Alter ein eminent wichtiger Spieler. Er hat seine komplette Jugend ab der U10 im KSC-Talentteam verbracht und ist ein weiteres exzellentes Beispiel für unsere hervorragende Nachwuchsarbeit."

Kreuzer weiter: "Neben der sportlichen Beurteilung sind wir aber auch in der Pflicht, die wirtschaftlichen Aspekte für den Verein verantwortlich zu beurteilen, die hier am Ende ausschlaggebend waren. Wir wünschen Florent alles erdenklich Gute bei seiner neuen Aufgabe in Hannover."
 

 

Hallo Leute, der heutige Tag ist für mich ein schöner und trauriger zugleich. Ein schöner, weil ich den nächsten Schritt in meiner noch jungen Laufbahn als Spieler machen kann und mit dem Wechsel zu @hannover96 die Chance bekomme, mich weiter zu entwickeln und vielleicht bald Bundesligaluft zu schnuppern. Und ein trauriger, weil heute elf Jahre KSC für mich zu Ende gehen. Ich bin aus Sasbach 2007 zum KSC in die U10 gewechselt, bin im Wildpark groß geworden und habe hier all das gelernt, was ich auf dem Fußballplatz bringen kann. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, dich mich auf diesem Weg begleitet haben, mich unterstützt und gefördert haben, in welcher Funktion auch immer. Ich werde euch alle, den Wildpark, euch Fans und das Gefühl, hier aufzulaufen, nicht vergessen und immer bei mir tragen. Der KSC bleibt mein Heimatverein, in dem ich groß geworden bin. Jetzt freue ich mich auf alles Neue in Hannover und hoffe, dass ihr mich auch weiter unterstützt. Und meinen Jungs unten in der Kabine will ich nur sagen: Fahrt morgen den Dreier gegen Lotte ein! Ich wünsche euch und dem KSC alles Gute für den weiteren Saisonverlauf!

Ein Beitrag geteilt von Florent Muslija (@florentmuslija23) am