6  

Karlsruhe Übersee-Import für KSC: Badener leihen US-Offensivmann Tyler Freeman aus

Im Netz ist zu lesen: Der Karlsruher SC habe den US-Boy Tyler Freeman verpflichtet. Ab sofort würde der Linksaußen vom MLS Club Sporting KC in den Wildpark wechseln. Sporting KC vermeldet, dass Freeman ab sofort auf Leihbasis, mit der Option, den Spieler zurückrufen zu dürfen, zum badischen Zweitligisten wechselt, dass dieser Deal in trockenen Tüchern sei. Die beim KSC für die Profis Verantwortlichen waren davon überrascht. Man habe den 18-Jährigen nicht verpflichtet.

Des Rätsels Lösung: Freeman wechselt aus den USA ins Nachwuchsleitungszentrum der Badener, soll in der U19 für Offensivwirbel sorgen. Freeman, der in Shawnee, Kansas, geboren ist, erhielt bei Sporting schon im Oktober 2018 - im Alter von 15 Jahren - einen MLS-Profi-Vertrag. Seither kam er bei Sporting Kansas City II zum Einsatz, erzielte in 35 Spielen sechs Tore und bereitete einen Treffer vor. Das Debüt in der MLS schaffte das Talent noch nicht. Freeman wurde in die U14-, U16- und U17-Nationalmannschaften der Vereinigten Staaten berufen und kam auch bei der Concacaf U17-Meisterschaft 2019 zum Zug.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Cipollini_2001
    (71 Beiträge)

    05.08.2021 10:11 Uhr
    Verstehe die Aufregung hier nicht...
    ...ich sehe hier nur einen spekulativen Artikel, keine offizielle Mitteilung vom Verein(und kommt mir jetzt nicht mit "steht auch im Kicker") - also wenn der junge Mann wie auch immer beim KSC auftritt und es was dazu zu sagen gibt, dann wird man das mit Sicherheit zu gegebener Zeit auch tun!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fiddelix
    (97 Beiträge)

    04.08.2021 16:37 Uhr
    Niemand hier
    Kennt die Vertragsdetails. Der ksc wird mit Sicherheit seinen Nutzen daraus haben. Also einfach mal den Ball flach halten und zusehen was passiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4240 Beiträge)

    04.08.2021 17:46 Uhr
    und wenn es nur Verbesserung der Sprachkenntnisse sein wird…
    warten wir es ab. Wäre schön, wenn wir eine neue Variante im Angriff bekämen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schmarow
    (1097 Beiträge)

    04.08.2021 10:53 Uhr
    Sinn?
    Ein Leihspieler für die U19, der maximal ein Jahr bleibt, keine Kaufoption. Was ist der Plan dahinter bzw. der Nutzen für den KSC, diesen Spieler aus den USA zu holen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gelegenheits-Kommentator
    (66 Beiträge)

    04.08.2021 10:50 Uhr
    Beim DFB definiert
    man es so: „Auf der zweiten Förderstufe der Talentförderung stehen die Leistungszentren als sportliche Anlaufstation für die regionalen Spitzentalente.“ Kommen die regionalen Spitzentalente also künftig aus den USA? Haben wir hier keine eigenen mehr? Oder ist man hier eine Art Kooperation eingegangen: der KSC bildet ein vielversprechendes Talent aus den USA aus und erhält dafür von dort eine angemessene Aufwandsentschädigung?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4240 Beiträge)

    04.08.2021 13:24 Uhr
    Diese Art von Kalkulation ist für OK ganz sicher fremd
    ein sehr fragliches Geschäftsgebaren.

    Beim Lesen der Überschrift dachte ich schon, da wird OK doch nicht tatsächlich mal ein Ausnahmetalent erspäht haben. Die Ernüchterung folgte dann im Artikel.

    Vielleicht kann ja H. Putzing da noch einmal etwas nachforschen. Nicht nur im Netz...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.