Browserpush
73  

Karlsruhe KSC-Präsident Wellenreuther: "Ein zweites Jahr in der 3. Liga macht es nicht einfacher"

Es ist besiegelt: Der Karlsruher SC hat den Aufstieg in die 2. Bundesliga knapp verpasst. Somit liegt ein weiteres Jahr dem der Verein, in dem er sich vor allem den finanziellen Herausforderungen stellen muss. Im Gespräch mit ka-news zeigt sich KSC-Präsident Ingo Wellenreuther aber zuversichtlich, dass diese Herausforderungen gemeistert werden können.

Herr Wellenreuther, der Karlsruher SC wird auch in der kommenden Saison in der 3. Liga spielen müssen. Derzeit liegt noch keine Lizenzierung seitens des Deutschen Fußball-Bundes vor. Welche Unterlagen müssen für den vollständigen Antrag noch nachgereicht werden und mit welchen Auflagen rechnen Sie?

Zu den Auflagen machen wir in der Öffentlichkeit grundsätzlich keine Angaben. Wir werden alle geforderten Unterlagen bis zum 29. Mai zusammenstellen und diese dann fristgerecht beim Deutschen Fußball-Bund einreichen. Ein zweites Jahr in der 3. Liga macht die Sache nicht einfacher, ich bin aber zuversichtlich, dass wir die Lizenz erhalten werden.

Bekanntermaßen sind die Einnahmen aus den Fernsehgeldern in der 3. Liga vergleichsweise gering. Wird der KSC eine weitere Saison unter diesen schwierigen finanziellen Voraussetzungen meistern können?

Unser Geschäftsführer Helmut Sandrock widmet sich seit Längerem dem Thema Kostenmanagement. Wie gesagt, wir werden unsere Hausaufgaben machen in Sachen Lizenz und sind in diesem Punkt zuversichtlich.

Nun da der KSC erstmals in seiner Geschichte zwei Jahre in Folge in der 3. Liga ist, werden die Stimmen der Kritiker der Stadionpläne wieder laut: Halten Sie dennoch an dem vereinbarten Finanzierungskonzept für den Neubau fest?

Dazu ist eigentlich alles gesagt. Die Stadt Karlsruhe und der KSC stehen weiterhin gemeinsam voll und ganz hinter diesem Projekt. Inzwischen ist es Allgemeingut und hat eigentlich fast jeder begriffen, dass ohne ein neues Stadion der KSC auf Dauer keine Zukunftsperspektive hätte.

 



Ein großer Kostenpunkt ist der Spieleretat. Derzeit soll der Gesamtmarktwert der Spieler bei rund 6 Millionen Euro liegen. Ist hier eine Anpassung vorgesehen und ist schon absehbar, wer den Verein verlassen wird?

Unser Sportdirektor Oliver Kreuzer ist schon seit geraumer Zeit mit der Kaderplanung für die neue Saison beschäftigt. Seit Dienstagabend besteht Klarheit über die Spielklasse in der kommenden Saison. Herr Kreuzer wird die Kaderplanung jetzt mit Hochdruck vorantreiben. Zu Zahlen machen wir keine konkreten Angaben, aber das Budget wird sich reduzieren.

Einige Vereine gliedern ihre Profimannschaft in eine GmbH aus. KSC-Vize Günter Pilarsky gilt als Befürworter dieses Modells. Ist dies auch ein Schritt, den der KSC erwägt?

Die mögliche Ausgliederung der Profiabteilung ist für uns alle im Präsidium und in der Geschäftsleitung schon länger ein Thema. Für die Realisierung müssen allerdings Voraussetzungen geschaffen werden. Zudem bedarf ein solches Projekt einer guten Vorbereitung und muss innerhalb des Vereins intensiv diskutiert werden - mit unseren Vereinsorganen und unseren Mitgliedern.

Eine letzte Frage: Wie hat der Mensch Ingo Wellenreuther das Spiel am Dienstag erlebt - welche Gedanken kamen ihm beim Abpfiff?

Ganz ehrlich: "So eine Sch…!" Natürlich nimmt einen sowas etwas extrem mit, wenn man mit seiner Mannschaft leidet. Ich denke aber auch an unsere Fans, die unsere Mannschaft nicht nur in den beiden Spielen sondern auch die ganze Saison über überragend unterstützt haben, aber auch an die, die vor dem Fernseher beide Daumen gedrückt haben. Alle müssen das jetzt erstmal verarbeiten, aber ich bin mir sicher, dass wir zu Saisonbeginn wieder eine schlagkräftige Mannschaft stellen werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (73)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andi-b7
    (3429 Beiträge)

    25.05.2018 21:58 Uhr
    Adler das ist Jammern auf hohem Niveau.
    Der HSV bekam die Lizenz mit 120 Mio Schulden ohne Auflage für Liga 2.
    Vielleicht mal dort fragen wie so etwas funktioniert.😜
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    26.05.2018 02:07 Uhr
    Die hätte
    er wahrscheinlich auch mit zwei Milliarden Schulden gekriegt, so als goodie weil man am Ende an der Tabelle nichts mehr drehen konnte. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (619 Beiträge)

    25.05.2018 18:34 Uhr
    Mentrup weiß also
    über die schwierige wirtschaftliche Situation des KSC Bescheid, dennoch will er das Stadionprojekt zügig fortsetzen? Halten wir mal so fest, nicht dass er sich in ein paar Jahren rausreden möchte.

    Ingo und Mentrup stehen gemeinsam auf der Kommandobrücke und schauen tatenlos zu wie die Titanic auf einen Eisberg zusteuert. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Borgi
    (44 Beiträge)

    25.05.2018 19:35 Uhr
    Verschiedene Schiffe
    Mentrup hat ein lange, sehr, sehr lange Zeit von den Karlsruher "Großkopferten" in Angriff genommenes Projekt - Stadionneubau - nun zwangsläufig als eindeutig mehrheitlich gewählter Oberbürgermeister mit zu verantworten. Er ist aber "Kommandant" eines sicher nicht sinkenden Schiffs namens "Stadt Karlsruhe", obwohl er es dort allein in Sachen Stadionbau mit jahrzehntelanger Sesselfurzerei vermeintlich wichtiger Meinungsbilder zu tun hat. Erinnern wir uns zurück: Wellenreuther wollte mal Oberbürgermeister werden - und ist bei der Wahl grandios gescheitert. Nun versucht (!!!) er das KSC-Schiff irgendwie zu retten. Keine Sorge - der KSC geht auch mit Wellenreuther nicht unter. Nur bräuchte der mal 'n vernünftigen Lotsen, der klipp und klar sagt, wo es langzugehen hat. Dieses Wischiwaschi eines Berufsjuristen geht einem schon auf den Keks.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1499 Beiträge)

    25.05.2018 09:07 Uhr
    wird wohl auch
    ein drittes,viertes ...Jahr folgen . Denn die Mannschaft hat mit Schleusener eher wenig Tore gemacht. Die Mannschaft besser zu machen wird also schwer. Ohne seine Tore ..oje...
    Auch andere wollen hoch , neben dem Positiven gibts eben auch Negatives.
    Zuhause Relegation volles Haus und kaum mal ne Torchance.
    Auswärts mehr Fehler wie sonst und verloren .
    Nicht die ideale Werbung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1273 Beiträge)

    30.05.2018 13:03 Uhr
    Was wird denn da schwer ?
    Die können nur noch besser werden. Noch schwächer, und wir spielen bald in der Stammtisch Liga.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   chris
    (666 Beiträge)

    24.05.2018 22:17 Uhr
    Stadion in Aue
    Das Stadion im Erzgebirge, eine eher wirtschaftlich schwächere Region im Quervergleich zu KA, zeigt doch, wie wichtig ein Stadionbau ist. Das Stadion ist klein, hat aber eine tolle Atmosphäre. Der "12x Mann" auf dem Platz. In KA bist du in den Kurven so weit weg, dass Du eigentlich auch zu Hause bleiben kannst. Der Stadionbau beginnt erst Nov 2019, wenn nicht schon wieder Verzögerungen kommen. Überfällig!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (3017 Beiträge)

    25.05.2018 13:57 Uhr
    Für mich sind da mehrere Fragen offen
    1. Mit welchen Auflagen bekommt man die Lizenz für Liga 3 und wie erfüllt man die?
    2. Wie und mit welchem Geld stemmt man Anfang 2019 den die Kölmelkreditrückzahlung ?
    3. Wie bekommt man Struktur & Mannschafft kostenseitig so verschlankt, dass es in das Budget reinpasst und man nicht ab Spieltag 1 gleich auf einem Abstiegsplatz steht?
    4. Wie lange ist Pilarsky noch bereit, jedes Jahr seine Kohle zu verfeuern , ohne das was Zählbares dabei rumkommt und es letztlich immer weiter durch die Ligen nach unten geht?
    Bis Ende 19 ist noch viel Zeit und das hat der OB schon clever eingefädelt - aktuell sehe ich den KSC näher an einer insolvenz als an einer Finanzierung eines so teuren Stadionneubaus. Ich denke, dass man im Rathaus klammheimlich damit rechnet, dass es mit dem Umbau des Amateurstadions getan ist und der sauteure & unpopuläre Wildparkkelch an einem vorbeigeht, weil der KSC vorher die Segel streicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (1230 Beiträge)

    24.05.2018 20:56 Uhr
    Was soll eigentlicher der lancierte Facebookpost
    von Mentrup in diesem redaktionellem Beitrag ? Ist man schon im Kommunalwahlkampf und fährt jetzt schon die klassischen populiststischen opportunistische Aktionen ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gegengerade1975
    (237 Beiträge)

    25.05.2018 02:40 Uhr
    Wieso?
    der Post hat eine inhaltliche Verknüpfung zum Interview (Stadionbau)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 (8 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen