22  

Karlsruhe Gerüchteküche brodelt: Welche Spieler könnten bald im Wildpark auflaufen?

Pause auf dem Rasen, Trubel auf dem Transfermarkt! Auch wenn es bis zur Öffnung des offiziellen Transferfensters Anfang Juli noch ein wenig hin ist, die Gerüchteküche brodelt ordentlich. Der KSC verliert nach der verpatzten Relegation wohl ziemlich sicher einige Stammkräfte. Sportdirektor Kreuzer bastelt derweil an Neuverpflichtungen. Wer künftig im Wildpark auflaufen könnte und wer bald anderswo sein Trikot überstreifen könnte...

Der erste Neuzugang für die kommende Spielzeit, heißt Sven Müller. Der Torhüter wechselt rheinaufwärts vom 1. FC Köln zum KSC. Rechtsverteidiger Matthias Bader könnte sich dafür in Richtung Bundesligaabsteiger 1. FC Köln verabschieden. Linksverteidiger Jonas Föhrenbach gehört dem SC Freiburg, war nur ausgeliehen, und könnte deshalb auch bald weg sein. Ebenso wie Toptorjäger Fabian Schleusener.

Fussball 3.Liga, SV Wehen Wiesbaden - Karlsruher SC
02.02.2018, xfux, Fussball 3.Liga, SV Wehen Wiesbaden - Karlsruher SC, emspor, v.l. Fabian Schleusener (Karlsruher SC KSC) Torjubel, Goal celebration, celebrate the goal zum 0:1 | Bild: Florian Ulrich

Auch zweiter Mehlem zu Schuster nach Darmstadt ?

Dazu erfuhr "ka-news", dass sich Darmstadts Trainer Dirk Schuster intern dazu bekannt hat, Interesse an Mittelfeldmann Marcel Mehlem zu haben. Ein konkretes Angebot soll es aber noch nicht geben. Auch Mehlems Bruder Marvin spielt seit einem Jahr in Darmstadt. Ob die "Lilien" abwarten, wie das Lizenzierungsverfahren für den KSC ausgeht, um aus einer stärkeren Position heraus verhandeln zu können?

Marcel Mehlem
Marcel Mehlem | Bild: Caro Reisenauer

Sollte dann auch noch Florent Muslija verkauft werden, heißt das: Die halbe Stammelf ist weg und ein Neuaufbau muss her! Der wird wohl auch nötig, weil etliche im Kader, die 30-Grenze überschritten haben und in der abgelaufenen Saison die Erwartungen nicht erfüllen konnten. Dem einen oder anderen wird bestimmt ein Auflösungsvertrag vorgelegt werden.

Ex-Spieler von Trainer Schwartz im Fokus

Doch wer könnte kommen? Wer könnte die Löcher nicht nur stopfen, sondern das Team voranbringen? Eines ist grundsätzlich klar: Es werden nicht, wie in der vergangenen Saison "große Namen" sein. Trainer Alois Schwartz wird sein großes Netzwerk, seine Erfahrung einbringen und vor allem: Die letzte Entscheidung treffen. Schwartz ist der neue starke Mann im Wildpark.

Schon im vergangenen Winter hat er sich mit St. Paulis Kyoung-Rok Choi beschäftigt. Der Südkoreaner ist in der Offensive vielseitig einsetzbar, bevorzugt aber die Zehnerposition. Und da ist im KSC-Kader – viel, viel Platz. Einen "Spielmachertypen" gibt es nicht mehr. Durch Choi könnte Schwartz auch einmal ein echtes 4-2-3-1 System spielen lassen. Das war in der vergangenen Spielrunde nicht möglich. Der Linksfuß ist gut am Ball und stark bei Standards. Doch der höfliche und zurückhaltende Typ verhandelt auch mit Kaiserslautern.

SV Sandhausen - Arminia Bielefeld
Julian-Maurice Derstroff (r) wäre ablösefrei zu haben. | Bild: Thomas Kienzle

Aus Sandhausen war zu hören, dass der KSC - auch schon im Winter - Interesse an Julian Derstroff gehabt habe. Ebenfalls ein Offensivspieler, dessen Vertrag ausläuft. Trainer Schwartz kennt den 26-Jährigen aus gemeinsamen Zeiten in Kaiserslautern. Derstroff (18 Einsätze, ein Tor) bat auf Nachfrage um Verständnis, dass er sich "aktuell nicht dazu äußern kann."

"Ebse"-Junior im Anflug?

Ein im Wildpark bekannter Name wird auch als Neuzugang gehandelt: Carl! Marcel Carl, der Sohn von Ex-Angreifer Eberhard „Ebse“ Carl. Der 24 Jahre alte Stürmer bewies in der Regionalliga seine Torgefährlichkeit. In der abgelaufenen Spielrunde erzielte er für Astoria Walldorf in 34 Partien 15 Treffer, bereitete zudem fünf vor. Insgesamt brachte es Carl in der Regionalliga in 131 Einsätzen auf 38 Treffer. Für Marcel Carl, dessen Vertrag in Walldorf ausläuft, wäre es eine Rückkehr, denn er wurde beim KSC ausgebildet, spielte auch im Wildpark für die U 23, ehe er 2014 nach Walldorf wechselte.

Marcel Carl
Walldorfs Marcel Carl jubelt über sein Tor zum 1:1. Foto: Uwe Anspach |

Von der Pfalz nach Baden?

Aus Spielerberaterkreisen ist zu hören, dass dem KSC Kacper Przybylko angeboten wurde. Der 25 Jahre alte Stürmer spielte zuletzt in Kaiserslautern. Doch der 1,95 große polnische Mittelstürmer war lange verletzt, brachte es vergangene Saison nur auf 14 Einsatzminuten.

Für Przybylko spricht, dass er ablösefrei kommen könnte, außerdem kennt ihn KSC-Cheftrainer Schwartz. In der 2. Liga brachte es Przybylko insgesamt auf 114 Spiele, in denen er 20 Treffer markierte.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (22)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   bekama
    (41 Beiträge)

    30.05.2018 12:08 Uhr
    Augen auf beim Spielerkauf.... OK und AS
    bitte mutet den Fans in der kommenden Saison keine Spieler mehr zu denen der Ball nach dem Pass drei Meter vom Fuß springt, die auch am Saisonende nicht wissen wo sie blind ihren Mitspieler finden, die kein Spiel lenken und ihre Mitspieler (Stürmer) durch schnelles direktes Kombinationsspiel in Szene setzen können. Das Quergeschiebe hintenrum bis der Gegner endlich in der Devensive steht und dann einen langen Ball (nach dem Motto hoch und weid, des gfälld da Leid) der dann 50:50 auch weg ist, haben wir satt.
    Oft wird auch über die älteren Stürmer gescholten, wenn man sich für solche Spieler entscheide müssen die auch richtig von den Mitspielern in Szene gesetzt und angespielt werden denn die leben nicht mehr nur von ihrer Schnelligkeit wie die jungen sondern auch von ihrer Erfahrung und der Fähigkeit von 3 Chancen 2 rein zu machen. Es ist absolut Kontraproduktiv wenn sich die hinten die Bälle holen müssen und vorne das Überrraschungsmoment und Durchschlagskraft fehlt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11179 Beiträge)

    29.05.2018 07:46 Uhr
    übrigens:
    Ronaldo soll bereits abgesagt haben...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11179 Beiträge)

    29.05.2018 00:47 Uhr
    "...wechselt rheinabwärts vom 1. FC Köln zum KSC"
    aha!

    und in Geografie wohl geschlafen, oder???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   uffmugger
    (340 Beiträge)

    29.05.2018 09:10 Uhr
    nee
    das war doch wieder der Praktikant!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   duerrmi
    (303 Beiträge)

    28.05.2018 20:58 Uhr
    Sensation in Karlsruhe
    "Der erste Neuzugang für die kommende Spielzeit, heißt Sven Müller. Der Torhüter wechselt rheinabwärts vom 1. FC Köln zum KSC. " Damit schaffen es Journalisten des Onlinemagazins "KA-News" weltweit als erstes, die Schwerkraft außer Kraft zu setzen, in dem sie das Wasser des Rheins von unten nach oben laufen lassen zwinkern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Lipa
    (813 Beiträge)

    28.05.2018 21:25 Uhr
    Fließrichtung
    Menschen die im Rheingebiet wohnen oder arbeiten etc. müßten schon die Richtung wissen, vor allem sollten man vor einer Veröffentlichung sich genauer erkundigen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   duerrmi
    (303 Beiträge)

    05.06.2018 20:56 Uhr
    Ok
    Ich habe mich nochmal schlau gemacht und bleibe dabei, dass Wasser von oben (Karlsruhe) nach unten (Köln) läuft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (619 Beiträge)

    28.05.2018 20:45 Uhr
    Popcorn bereitstellen,
    zurücklehnen, und genüßlich beobachten was OK diesmal fabrizieren wird. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1115 Beiträge)

    28.05.2018 19:37 Uhr
    Die ausrangierten Spieler
    aus Sandhausen bringen uns sicherlich weiter (Ironie an) , immerhin sind sie kostengünstig - Danke Alois .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (317 Beiträge)

    28.05.2018 19:08 Uhr
    Diese Spieler kommen bestimmt nicht
    Diese Spieler kommen bestimmt nicht grinsen2 Spieler pokern um einen besseren Vertrag beim 1.FCK, der derzeit mehr Geld zum verpulvern hat. Wenn der KSC hier einen Geheimtipp verpflichtet, wäre es ja kontraproduktiv wenn jeder es mitliest..

    Weiter ist es Wunschdenken, dass der KSC hohe Ablöse für Mehlem und Muslija bekommt, wenn dann wohl eher im 6 stelligen Bereich.

    Bader ist wohl schon verkauft an den 1.FCKöln, deswegen der Torwart Deal (vom 1.FC Köln).
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: