Browserpush
9  

Karlsruhe KSC-Gegner unter der Lupe: RasenBallsport Leipzig

Für den Karlsruher SC beginnt laut Trainer Markus Kauczinski "die ganz heiße Phase". Nach dem 1:1 beim 1. FC Nürnberg in der Vorwoche stehen nun "drei Hammerspiele", wie der Coach weiter sagt, auf dem Programm. Los geht es mit der Partie am kommenden Montag gegen RasenBallsport Leipzig (Anstoß 20.15 Uhr). ka-news hat den Gegner unter die Lupe genommen.

Das hatte man sich in Leipzig sicherlich anders vorgestellt: Nach einem starken Saisonstart ging den Sachsen gegen Ende der Hinrunde zwar die Luft ein wenig aus, dennoch lag man zur Winterpause in Lauerstellung auf die Aufstiegsränge. Der Rückstand auf den Tabellenzweiten betrug nur vier Zähler, womit der Durchmarsch von der 3. Liga ins Oberhaus realistisch war.

Fehlstart kostet Zorniger den Job

Was dann passierte, erinnerte doch sehr an die Saison 2007/08, als die TSG Hoffenheim mit Ralf Rangnick als Trainer besagten Durchmarsch schaffte. Der von Mäzen Dietmar Hopp finanziell kräftig unterstützte Verein investierte in der Winterpause mehrere Millionen Euro in Neuzugänge und schaffte in der Rückrunde den Sprung von Rang Acht auf Rang Zwei. Damals wurden übrigens neuen Zähler aufgeholt. Rangnick ist mittlerweile Sportdirektor bei RB Leipzig, die Geldquelle sprudelt dort dank der Millionen von Dietrich Mateschitz ebenfalls gewaltig. Um das Feld von hinten aufzurollen, wurde im Winter für über zehn Millionen Euro neues Personal geholt.

Unter anderem kamen Omer Damari für geschätzte sieben Millionen und Emil Forsberg für etwa dreieinhalb Millionen Euro. Der Start ins neue Jahr misslang dennoch. Im ersten Spiel nach der Winterpause gab es eine 0:2-Pleite bei Erzgebirge Aue, woraufhin Trainer Alexander Zorniger gehen musste. Seither ist Achim Beierlorzer als Interimstrainer in der Verantwortung. Unter ihm gab es vier Punkte aus drei Spielen, zuletzt gelang ein 3:2-Sieg gegen Union Berlin. In der Tabelle stehen die Sachsen derzeit auf Platz Acht mit 33 Zählern. Der Aufstieg ist indes abgehakt, wie Ranging unlängst bestätigte. "Jetzt noch vom Aufstieg zu reden, macht keinen Sinn", sagte der Sportdirektor. 

Der Kader der Leipziger ist stark besetzt - Kaiser ist der Chef im Mittelfeld

Personell sind die Leipziger trotzdem stark bestückt. Allen voran ist hier Dominik Kaiser zu nennen. Der 26-Jährige zieht im zentralen Mittelfeld die Fäden und ist dabei stets torgefährlich. Vier Treffer und vier Vorlagen stehen für ihn in 20 Einsätzen zu Buche. Seine Wichtigkeit für das Team unterstreicht die Tatsache, dass die Bullen von den drei Spielen ohne Kaiser nur eines gewinnen konnten. Bester Torschütze ist Yussuf Poulsen mit acht Einschüssen. Enttäuschend waren dagegen bislang die Leistungen von Neuzugang Forsberg, der noch ohne Treffer ist und eher wie ein Fremdkörper wirkte.

In der Defensive tummeln sich sehr bekannte Namen, wie zum Beispiel Marvin Comper (unter anderem ein Länderspiel für Deutschland) oder Rodnei (unter anderem 57 Bundesliga-Spiele). Zudem stehen mit Tim Sebastian und Niklas Hoheneder zwei Ex-Karlsruher im Aufgebot der Sachsen. Ob einer der beiden bei der Rückkehr in den Wildpark auf dem Rasen stehen wird, ist allerdings noch unklar. Sebastian verletzte sich im Pokalspiel gegen den VfL Wolfsburg (0:2) am Knie, Hoheneder ist ohnehin nur Teilzeitkraft. 

Der direkte Vergleich ist schnell gezogen. Es gab nämlich erst ein Pflichtspiel zwischen den Kontrahenten vom Montag. Im Hinspiel siegte RB Leipzig mit 3:1 und brachte dem KSC damals die erste Saisonniederlage bei. Das Duell im Wildparkstadion ist also eine Premiere.

Weitere Informationen: www.dierotenbullen.com

Mehr zum Thema
KSC-Gegner unter der Lupe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (9)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   screeny30
    (429 Beiträge)

    07.03.2015 22:21 Uhr
    Korrektur lesen
    Bitte liebe Redaktion, lest euch doch vor der Veröffentlichung nochmal eure Texte durch...
    Leider hat sich wohl zweimal der Fehlerteufel eingeschlichen.
    Der Autor/Die Autorin hat den Gegner falsch genannt. Dort heißt es "RasenBallsport"; natürlich sollte das "Red Bull" heißen! Wie kommt ihr denn darauf, dass das "RB" für was anderes stehen soll.
    Ist nicht weiter schlimm, kann jedem Mal passieren, aber bitte in Zukunft darauf achten.

    Danke grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12814 Beiträge)

    08.03.2015 10:03 Uhr
    das liest doch wieder niemand von denen
    und am Wochenende schon gar nicht...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BlockE4
    (167 Beiträge)

    07.03.2015 11:44 Uhr
    am Montag..
    sollte unbedingt die 40 Punkte Marke geknackt werden. Kann mich noch gut an letzte Saison erinnern da waren 40 Punkte fast eine Linie die nicht überschritten werden durfte.
    Jungs - macht die roten Bullen zu Schnecken !!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   quattrostagnazione
    (874 Beiträge)

    07.03.2015 00:58 Uhr
    Maik Franz
    kommt bestimmt auch, schliesslich kommt er aus der Leipziger Gegend. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   friend60
    (2577 Beiträge)

    06.03.2015 22:41 Uhr
    Haut
    diese Retortenjungs vom Platz, heute ahben sie alle für euch gespielt. Na ja, fast alle grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12814 Beiträge)

    06.03.2015 22:31 Uhr
    Egal wer kommt,
    egal wen sie schicken:

    Heimsieg. Die 3 Punkte bleiben im Wildpark!

    KSC forever !!!

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sandhas
    (1286 Beiträge)

    06.03.2015 19:08 Uhr
    Wo ist das Problem?
    Einfach mindestens 1 Tor mehr schiessen als die und die Sache ist gegessen!
    Und ganz wichtig: Vor dem Spiel nicht diese Sch... trinken die die im Namen haben!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dr_Saidias
    (748 Beiträge)

    06.03.2015 19:20 Uhr
    Oh Wunder!
    Ich stimme Ihnen zu! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sandhas
    (1286 Beiträge)

    06.03.2015 21:47 Uhr
    Wundert mich nicht,
    wenn es um "wichtige" Dinge geht sind wir uns bestimmt immer einig! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen