"Jetzt geht es los!" Gabriele Luczak-Schwarz, Erste Bürgermeisterin von Karlsruhe und Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke, freut sich über den Baubeginn des KA Glasfasernetzes. "Eine verlässliche und schnelle Datenübertragung ist für uns alle unabdingbar. Eine gute Infrastruktur in diesem Bereich gehört in unserer heutigen digitalen Gesellschaft einfach zur Grundversorgung der Bevölkerung dazu." Die Stadtwerke setzen hier auf Glasfaser. "Sie ist die Schlüsseltechnologie der digitalen Zukunft", so Luczak-Schwarz.

Warum dies so ist, begründet Dr. Olaf Heil, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Karlsruhe: "Das leistungsstarke Glasfasernetz kann Informationen mithilfe von Licht schnell und über große Entfernungen übertragen. Im Vergleich zu einem Kupferkabel liefert die Glasfaser dabei die 10- bis 20-fache Geschwindigkeit." Zudem kommt beim Glasfaserausbau der Stadtwerke Karlsruhe mit FTTH (Fiber to the Home) die modernste Anschlusstechnologie zum Einsatz, die derzeit verfügbar ist. Hierbei wird die Glasfaserleitung nicht mehr nur bis zum Verteilerkasten auf dem Bürgersteig oder in den Keller des Hauses verlegt und dann über die restlichen Meter von einem Kupferkabel abgelöst, sondern das Glasfaserkabel geht direkt bis in die Wohnung. Das verhindert Verluste auf den letzten Metern.

Gesamtes Projektteam und Herr Dr. Olaf Heil (ganz links außen)
Gesamtes Projektteam und Herr Dr. Olaf Heil (ganz links außen) | Bild: ARTIS - Uli Deck

Im Produktportfolio KA Glasfaser bieten die Stadtwerke zukünftig Übertragungsraten von 300, 600 bis 1000 Mbit pro Sekunde im symmetrischen Down- und Upload an. Wettbewerber richten derzeit noch den Fokus rein auf Download. "Die Bandbreite im Upload gewinnt jedoch insbesondere beim Hochladen von Datenmengen in die Cloud schon heute zunehmend an Bedeutung", so Dr. Heil. "Mit dem Angebot eines symmetrischen Down- und Uploads ist unser Produkt für alle Herausforderungen der Zukunft gewappnet."

Informationsveranstaltung "KA Glasfaser live erleben"

Im Anschluss an den offiziellen Baustart fand für interessierte Bürger*innen sowie kleine und größere Hausverwaltungen und Immobilienbesitzer*innen die Informationsveranstaltung „KA Glasfaser live erleben“ statt. Die Veranstaltung bot die Möglichkeit verschiedenen Fachexperten vor Ort Fragen rund um das Thema Glasfaser zu stellen. Exponate luden dazu ein, sich die Technologie genauer anzuschauen, Glasfaser anzufassen und zu erleben.

03.08.2022 Stadtwerke Karlsruhe,  Informationsveranstaltung "KA Glasfaser live erleben", in der Betriebsstelle Ost
03.08.2022 Stadtwerke Karlsruhe, Informationsveranstaltung "KA Glasfaser live erleben", in der Betriebsstelle Ost | Bild: ARTIS - Uli Deck

Vorvermarktung Südstadt bis Ende August

Die Karlsruher Oststadt soll für die Stadtwerke nur der Startpunkt ihres Netzes sein. „Unser Ziel ist es, dass die Karlsruher Bürger*innen flächendeckend von Glasfaser profitieren können“ so Dr. Heil. Derzeit befindet sich das Unternehmen daher zudem in der angrenzenden Südstadt in der Vorvermarktungsphase. So wird auch dort zukünftig schnelles und zuverlässiges Highspeed-Internet mit KA Glasfaser verfügbar sein.

 

Weitere Informationen unter www.ka-glasfaser.de
Interessenten können sich auch telefonisch unter der Rufnummer 0721 – 599 2225 informieren.

Erreichbar sind die Stadtwerke hier von montags bis freitags von 8.00 bis 22.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 18.00.