Sturzquellen, Quellsümpfe und mehr: der Quellenerlebnispfad Bad Herrenalb

Zu heiß in der City? Entdecke über 60 Sturzquellen, Quellsümpfe und gefasste Quellen auf unserer Quellenerlebnis-Wanderung durch eines der schönsten Täler des Schwarzwaldes.

Sommerfrische in Bad Herrenalb
Sommerfrische in Bad Herrenalb | Bild: Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb

Der Quellenerlebnispfad Bad Herrenalb mit einer Länge von knapp 4 km startet im Kurpark. Er führt vorbei am Zisterzienser Kloster in den Wald und am Waldrand entlang. An 16  verschiedenen Stationen entlang des Weges gibt es Spannendes über die Quellen und deren Entstehung sowie über Flora und Fauna der Region zu erfahren. Ein besonderes Erlebnis, denn begleitet wird man dabei von der noch jungen Alb, die mal überschäumend wild, mal gemächlich durch das Tal fließt. Das perfekte Naturerlebnis für heiße Sommertage!

Quellenerlebnispfad Bad Herrenalb
Quellenerlebnispfad Bad Herrenalb | Bild: Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb

Badevergnügen im purem, natürlichen Quellwasser mit Traumkulisse!

Mit der Fahrt ins Albtal lässt man bereits den größten Stress des Alltags hinter sich. Doch im WaldfreiBad Herrenalb tauchen Besucher sprichwörtlich in eine andere Welt ein. Das Quellwasser hat ideale 24 Grad und trennt die Schwimmerfahrenen von den Lernenden mit einem separaten Becken.

Zum Verwöhnprogramm gehört der Massagepilz und die Schwallbrause. Auf der  großen Liegewiese wird die Entspannung komplett.

Lieber etwas mehr Action. Da wäre zum Beispiel die 45 Meter lange Superrutsche. Oder wie wäre es mit einem Sprung vom Ein- und Drei-Meter-Sprungturm?

Nach soviel Aktion bietet das Freibadcafé mit Freiterrasse eine tolle Auswahl, um den aufkommenden Hunger zu stillen.

Mehr Infos? Die Tourist-Info Bad Herrenalb weiß Rat - einfach +49 7083 5005-55 anrufen.

Kneippbecken im Klosterviertel

Kneipp-Becken Bad Herrenalb
Kneipp-Becken Bad Herrenalb | Bild: Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb

Keine Lust auf Baden, Plantschen und Schwimmen, aber eine Abkühlung soll‘s schon sein? Dann ist das Kneippbecken im Klosterviertel genau das richtige! Und wenn doch ein bisschen Bewegung gewünscht wird, dann ist die Wanderung „Kneippsche Tour“ genau das passende.

Mehr Infos und den Wanderguide mit der exakten Routenbeschreibung erhältst gibt es in der Tourist-Info Bad Herrenalb unter Telefon +49 7083 5005-55

Goldwaschen in der Alb

Klingt nach Wildem Westen, rauchenden Colts,  Cowboys und Indianern, oder? Tatsächlich kann man aber gut eine halbe Autostunde von Karlsruhe entfernt in die spannende Geschichte der Goldwäscherei eintauchen. In der Alb wird das Goldwaschen mit Diplom-Geologe Michael Leopold zu einem einmaligen Erlebnis. Teilnehmer lernen den Gebrauch von Waschbänken und Waschpfannen kennen und gegen Ende des Tages können alle Teilnehmer ihr selbst gewaschenes Gold sowie eine Goldwäscher-Urkunde mit nach Hause nehmen.

Der Kurs Goldwaschen in der Alb findet in diesem Jahr zwei Mal und zwar am Dienstag, 2. August, und Mittwoch, 3. August,  jeweils von 10 bis 13: 30 Uhr statt. Die Teilnahme kostet 13 Euro pro Person, eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. Alle weiteren Infos unter:

https://www.badherrenalb.de/de/kultur/veranstaltungen/goldwaschen-in-der-alb-id_4509/

Renaturierte Alb: Die Alb natürlich lebendig

Kurpark Bad Herrenalb
Kurpark Bad Herrenalb | Bild: Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb

Das idyllische Flüsschen Alb zeigt sich im Kurpark naturnah umgestaltet. Die ökologischen Verbesserungen sind hier sofort gut zu erkennen, denn der Fluss wurde aus dem engen Mauerbett befreit und gemäß des historischen Verlaufs neu angelegt. Das nun breite und flache Gewässer mit Störsteinen und Altholz bietet im und am Wasser angesiedelten Tieren und Pflanzen wieder einen Lebensraum. Zudem macht eine Fischtreppe am Wehr den Flusslauf für die Fische passierbar. Dieser natürliche Bachlauf macht die Alb zu einem lebendigen Quell der Regeneration, der an mehreren Stellen auf Ufertreppen zum Entspannen einlädt.

Mehr Infos: https://www.badherrenalb.de/de/freizeit/erlebnispfade/alb-uferpfad-im-kurpark-id_418/

Von Kindern, für Kinder: der Falkensteinspielplatz

Zur Gartenschau 2017 entstand der neue Spielplatz auf der Schweizerwiese. Er basiert auf Ideen von Kindern aus Bad Herrenalb und Dobel, die sich wünschten, dass der Wald, das Flüsschen Alb und die Falkensteinfelsen in die Planungen integriert werden. So bietet der Falkenstein-Spielplatz den jungen Besuchern jede Menge Spaß mit den Elementen Holz, Wasser und Stein.

Eine große Spielburg mit Türmen, Brücken, Seilen und langer Rutsche steht kleinen Eroberern zur Verfügung und echte Kletterfelsen fordern das Geschick der Kinder. Der Wasserspielbereich lässt kleine Forscher mit Pumpe, Stauwehren und Wasserrädern die Faszination am Wasser erleben und für die Kleinsten gibt es ein Hainbuchen-Labyrinth und viele schattige Bereiche, um im Sand Burgen zu bauen oder tiefe Löcher zu buddeln.

Veranstaltungstipp: Bad Herrenalb beim Schaufenster Karlsruhe

Übrigens: Am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Juli, ist Bad Herrenalb im Schaufenster Karlsruhe vertreten. Die Trachtengruppe Bad Herrenalb tritt am Samstag um 11:30 Uhr 12:30 Uhr und am Sonntag um 11 und 12 Uhr auf. Ein Gewinnspiel rund um Bad Herenalb hat spannende Gewinne im Gepäck und es wird einmalig eine Sonntagswanderung ab Karlsruhe Marktplatz angeboten. Der Verkauf findet nur am Samstag, den 9. Juli, im Schaufenster Karlsruhe, Tourist-Information am Marktplatz statt.