Pünktlich zum ersten Adventstag liegt in der Aula der „Akademie für Kommunikation" (AfK) die hastig zusammengeknüllte Verpackung eines eben erst gegessenen Schoko-Nikolauses. Um das Stück Papier herrscht ein buntes Treiben, wie jeden Tag in der Großen Pause. Schüler*innen aller Klassen tummeln sich hier. Sie spielen Tischtennis, überlegen, was sie sich gleich aus dem Snackautomaten ziehen oder bewundern die liebevoll verpackten Boxen des Adventskalenders, der dort seit letztem Wochenende aufgebaut steht.

 "Traust du dich zu spicken?" sagt eine der Schülerinnen, die vor dem hell beleuchteten Regal stehen. "Nee, wir sind ja schon bald dran!" erwidert eine andere.

Gleich neben dem „AfK Adventskalender“ steht auch ein Weihnachtsmann, diesmal keiner aus Schokolade, sondern aus Keramik. Aber dazu gleich mehr.  

Ja, es ist Weihnachtszeit an der Akademie

 "Möchtest du auch einen Nikolaus verschenken? Für 1,50 € bekommst du eine Grußkarte und einen Nikolaus zum verschicken." Mit diesen Worten klärt mich Matilda, Sprecherin des diesjährigen Seminarkurses über eine der Weihnachtsaktionen an der Schule auf. Anfangs wollte der Kurs nur einen Adventskalender für die eigene Klasse zusammenstellen. Aus der Idee entwickelte sich aber schnell ein gesamtschulisches Projekt. Jetzt können die Schüler sich zum 6. Dezember gegenseitig „Süße Grüße“ verschicken. Stolz erfahre ich von Lotte dann auch mehr über den Adventskalender.

 Sie erklärt mir, dass jede der elf Klassen der Akademie bis zum Weihnachtsabend eine Kiste öffnen darf. Jede der Kisten wurde von einem der Klassenlehrer befüllt. Drin können sich Süßigkeiten, kleine Spiele oder Bastelüberraschungen befinden. „Und das für jeden Schüler und hoffentlich auch reichlich, grinst Matilda. Die weiteren dreizehn Kisten—sie wurden vom Seminarkurs selbst befüllt—sind für Dozenten, die Reinigungskräfte und das Sekretariat bestimmt. Als ich nach dem Hintergrund der Aktion frage, muss sie auch nicht lange nachdenken. „Ich finde es liegt auf der Hand. Nachdem es letztes Jahr gar kein Weihnachten gab, wollen wir diesen Advent allen Schülern und dem Personal der AfK einfach eine Freude machen.“

Der Seminarkurs traf sich am Wochenende um die Schule zu schmücken. Am Eingang werden Schüler*innen und Dozenten von diesem schwebenden ...
Der Seminarkurs traf sich am Wochenende um die Schule zu schmücken. Am Eingang werden Schüler*innen und Dozenten von diesem schwebenden Weihnachtsbaum begrüßt.

Der Majolika unter die Arme greifen

 Um über eine weitere Adventsaktion der Schule zu erfahren, begebe ich mich ins Büro der Fachbereichsleiterin für Produkt-Design Frau Schmidt-Stegmaier. Gemeinsam hat sie mit dem Seminarkurs ausgeheckt, wie man als Schule der Majolika Karlsruhe unter die Arme greifen könnte. Bekanntermaßen leidet die traditionsreiche Keramik Manufaktur in diesem Jahr unter deutlichen Zuschusskürzungen. „Als kunstaffine Schule liegt der Wunsch zur Unterstützung einer solchen Institution nahe“, bekomme ich von Frau Schmidt-Stegmaier erklärt. Sie sitzt in ihrem Büro noch umringt von leeren Glaskugelboxen und übrigen Lichterketten und ist sichtlich erfreut über die gelungenen Weihnachtsaktionen. Auf der Fensterbank entdecke ich ein Ton-Bambi.

Majolika Sonderverkauf

Majolika Sonderverkauf bedeutet, dass am 3. Dezember von 17-19 Uhr allen Interessenten die Möglichkeit geboten wird, Rabatte auf Produktionen aus dem aktuellen Verkauf, aber auch aus dem Lager der Majolika zu erwerben. Die AfK kümmert sich dabei um reichlich Verpflegung und rührt die Werbetrommel. Denn die Schule steht über viele Kanäle noch mit ihren friends—das sind vor allem Ehemalige und Sympathisanten der künstlerischen Schule— in Verbindung. So freuen sich einige Schüler*innen ein paar alte Gesichter wieder zu treffen und nebenbei vielleicht ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk zu ergattern. Angeboten werden zum Beispiel das tönerne Bambi von Else Bach, Retro Uhren von Max Bill aber auch kleine Vasen, die sich ideal als Weihnachtsgeschenk eignen.

Die öffentliche Veranstaltung kostet keinen Eintritt. Es zählt in der Verkaufshalle die 2G Regelung.

Diese Reportage entstand im Rahmen der Journalismus AG der Akademie für Kommunikation Karlsruhe, des in diesem Jahr neu gegründeten Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums (SGS).

Infoabende an der Akademie für Kommunikation

Die AfK bietet Interessenten regelmäßig Infoabende an. Hier werden u.a. die einzelnen Schularten vorgestellt.

Die nächsten Termine: 27. Januar, 22. Februar und 31. März, jeweils um 18.00 Uhr

Ort: Erbprinzenstraße 27, 76133 Karlsruhe

 Weitere Infos: www.akademie-bw.de/karlsruhe