10  

Karlsruhe/Wörth Während Rheinbrücken-Sanierung: Zusätzliche Züge und Stadtbahnen

Das Entlastungspaket für die Zeit während der Brückensanierung der Wörther Rheinbrücke ist geschnürt: Es sollen zusätzliche Züge in den Hauptverkehrszeiten und an den Wochenenden der Vollsperrung bereit stehen.

Mit einem umfangreichen Entlastungspaket auf der Schiene reagieren das Land Rheinland-Pfalz und der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd (ZSPNV Süd) in enger Abstimmung mit den Städten Karlsruhe, Wörth und dem Land Baden-Württemberg auf die bevorstehenden Baumaßnahmen an der Wörther Rheinbrücke ab Anfang August 2018.

Verkehrsstaatssekretär Andy Becht und Fritz Brechtel, Vorsitzender des ZSPNV und Landrat des Kreises Germersheim, heben die Bedeutung des ÖPNV für das Verkehrsangebot im Bereich Karlsruhe und Wörth hervor: "Schon heute leisten die Stadtbahnen der Albtal-Verkehrsgesellschaft (AVG) und die Regionalverkehrsangebote der DB Regio im Rheinland-Pfalz-Takt einen unverzichtbaren Beitrag für die Mobilität in unserer Region. In der Phase der Engpässe auf der Rheinbrücke kommt den Angeboten auf der Schiene eine noch höhere Bedeutung zu."

"Was geht, wird mobil gemacht!"

Die Länder Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg mobilisieren gemeinsam mit dem ZSPNV alle Reserven, um während der angekündigten Sanierung der Rheinbrücke zusätzliche Fahrgäste befördern zu können. "Was geht, wird mobil gemacht!", sagte Staatssekretär Becht. "Angesichts der Bedeutung der Mobilität für die Menschen auch während der Sanierung der Rheinbrücke werden wir ausreichend Mittel bereitstellen, um mehr Stadtbahnen und Züge über den Rhein zu fahren", so Becht weiter.

Neben Rheinland-Pfalz schafft auch Baden-Württemberg die finanziellen Voraussetzungen, um die Züge auf der badischen Seite zum Karlsruher Hauptbahnhof fahren zu können. "Auch die Städte Wörth und Karlsruhe sind in die Kooperation eingebunden und leisten ihren finanziellen Beitrag für die zusätzlichen Kapazitäten bei den Stadtbahnen", erklärt Becht.

Neu geschaffene S-Bahn-Verbindungen

Wie Brechtel erklärt, werden mit der DB Regio Mitte und der AVG alle verfügbaren Reserven mobilisiert und zusätzliche Zugangebote und Kapazitäten geschaffen. Für die Zeit der Baumaßnahme haben wir beispielsweise bei der DB Regio eine zusätzliche S-Bahn von Germersheim (Abfahrt um 6.45 Uhr) nach Karlsruhe bestellt, die dort um 7.29 Uhr ankommt. Dieser Zug pendelt anschließend nochmals über die Brücke nach Wörth und zurück.

Am Nachmittag fährt eine zusätzliche S-Bahn um 17.09 Uhr von Karlsruhe Hauptbahnhof nach Germersheim (an um 17.47 Uhr). Auf der Strecke Neustadt/W - Landau - Karlsruhe werden, ebenfalls auf Bestellung des ZSPNV Süd, längere Züge eingesetzt und bei der AVG mehrere ältere Hochflurstadtbahnwagen weiter vorgehalten, um zusätzlich zwei gekuppelte Stadtbahnwagen auf der S5 (Karlsruhe - Wörth) und der S51/S52 (Karlsruhe - Germersheim) fahren zu können.

"Auf diese Weise bieten wir je Werktag insgesamt rund 2.500 Sitzplätze (Summe in beide Richtungen) zusätzlich zu dem heute schon dichten Angebot über den Rhein an. Damit schaffen wir Anreize, den ÖPNV während dieser schwierigen Zeit zu nutzen und staufrei die Arbeits- und Ausbildungsplätze in Karlsruhe und Umgebung zu erreichen", erklären Becht und Brechtel.

Verbindungen während Vollsperrungen

Auch für die voraussichtlich vier Wochenenden, an denen die Autobrücke voll gesperrt sein wird, hat der ZSPNV Süd ein umfangreiches Entlastungsprogramm erstellt. So wird es an diesen Tagen zwischen Germersheim und Karlsruhe von morgens bis nachmittags einen 30-Minutentakt durch stündliche Zusatzzüge der S-Bahn Rhein-Neckar sowie längere Züge zwischen Neustadt, Landau und damit mehr als 9.000 zusätzliche Sitzplätze je Wochenende aus der Pfalz nach Karlsruhe und zurück geben.

Ergänzend weist der ZSPNV Süd darauf hin, dass die vorhandenen Park-Ride Parkplätze, insbesondere an der Strecke Germersheim - Wörth, nicht voll ausgelastet sind. Von den knapp 800 Plätzen an den Bahnstrecken Karlsruhe - Neustadt, beziehungsweise Germersheim, seien einer aktuellen Erhebung zufolge etwa 30 bis 40 Prozent noch frei.

Das Konzept werde bei der Bürgerinformationsveranstaltung am Mittwoch, 21. Februar, in Wörth ausführlich dargestellt.

Mehr zum Thema
Karlsruhes zweite Rheinbrücke | ka-news.de: Eine zweite Rheinbrücke für Karlsruhe wird schon lange diskutiert. Die Argumente der Rheinbrücken-Befürworter und der Rheinbrücken-Gegner in Karlsruhe, der Pfalz sowie den aktuellen Stand der Planung haben wir für Sie zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Zuglenker
    (59 Beiträge)

    17.02.2018 02:47 Uhr
    Parken der Autos?
    Das klingt ja super, *ironie*

    Aber wo sollen die Menschen ihre Autos parken?

    Das Parkhaus in Wörth ist jetzt schon zu klein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nachteule
    (590 Beiträge)

    17.02.2018 00:34 Uhr
    Super, dann fahren wir zum Wandern
    in die Pfälzer Berge mit der Straßenbahn, nach dem Motto: "Schloss Ludwigshöhe - Endhaltestelle. Bitte alles aussteigen!" Also dann mal viel Spaß, beim Strabawandern in de Palz...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Samoht500
    (652 Beiträge)

    16.02.2018 21:01 Uhr
    Guter Plan
    Hoffentlich bleibt die dichtere Taktung auf der Strecke GER-KA auch nach den Bauarbeiten bestehen. Derzeit ist die Taktung -vor allem am Wochenende mit 60 Minuten- für einen Umstieg auf die Bahn uninteressant. Auch werktags, gerade zwischen 6 Uhr und 8 Uhr sollten noch 2, 3 Bahnen mehr fahren. Dann wäre die Nutzung dieser Strecke mit der Stadtbahn für Pendler interessant. Aktuell eher nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10338 Beiträge)

    16.02.2018 22:01 Uhr
    !
    Kräftig nutzen, damit diese zusätzlichen und regulären Bahnen dann aus den Nähten platzen, und hinterher das als Referenz für ein erfolgreiches besseres Angebot nehmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berty87
    (494 Beiträge)

    16.02.2018 20:12 Uhr
    Was
    Bringt mir mehr Bahnen wenn Ich dann 3 Stunde für eine Fahrt benötige für eine Strecke die sonst in 10min mit dem Auto erledigt ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bahnnutzer100
    (195 Beiträge)

    17.02.2018 13:00 Uhr
    Warum noch eine Straßenbrücke?
    Warum noch eine Straßenbrücke wenn die Autos jetzt schon so schnell sind? Wäre es nicht angebracht den öffentlichen Verkehr schneller zu machen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10338 Beiträge)

    16.02.2018 21:59 Uhr
    ?
    Da wüsste ich gerne mal Start- und Endpunkt der Fahrt, bei der sich ein Unterschied von 0,17 h auf 3 h ergeben soll ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berty87
    (494 Beiträge)

    16.02.2018 22:41 Uhr
    Direkt
    Z.b. worth oder Max au. Bis ich dann hier In eggenstein bzw. Hagsfelsd oder grötzingen bin. Vergeht mit der Bahn eine Ewigkeit. Zick mal umsteigen warten bis Bahn kommt und durch City durch. Mit dem Pkw viel schneller ca. 20 bis 25min. Nun kommt gleich mit Sicherheit ja um welche Zeit. Das sei mal da hingestellt
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (196 Beiträge)

    17.02.2018 10:21 Uhr
    Reisezeiten
    Wörth - Hagfeld: 30 bis 45 Minuten mit 1 x umsteigen
    Wörth - Grötzingen: 48 Minuten umsteigefrei oder 42 Minuten mit 1 x umsteigen
    Wörth - Eggenstein: 50 Minuten mit 1 x umsteigen

    Quelle: www.bahn.de
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    17.02.2018 14:38 Uhr
    Wörth-Eggenstein,
    da bist ja schneller durch den Rhein geschwommen und die zwei Kilometer gejoggt. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: