7  

Stuttgart/Karlsruhe Zukunft des Verkehrs: Interesse am Testfeld Autonomes Fahren

Das Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg in Karlsruhe stößt bei Forschungseinrichtungen auf zunehmendes Interesse. Deshalb werden nun weitere mobile Messstationen eingerichtet, wie Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) am Mittwoch in Stuttgart mitteilte.

Er freue sich sehr über die hohe lokale und auch europaweite Nachfrage an den Arbeiten sowie über die Nutzung des vom Land geförderten Testfelds. Über zehn Forschungsprojekte nutzten es. Kleine und mittelständische Unternehmen seien leider noch zurückhaltender, auch weil die rechtlichen Hürden zum Einsatz automatisierter Fahrzeuge noch groß seien.

200 Kilometer Teststrecke in Baden-Württemberg

Mehr als 200 Kilometer Strecke sind inzwischen für autonomes Fahren präpariert und kartiert - anfangs waren es 30. Das Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg, kurz TAF, war im Mai 2018 eröffnet worden. Dort sollen die Möglichkeiten fahrerloser Fahrzeuge vor allem für den öffentlichen Nahverkehr ausgelotet werden.

Es umfasst Routen in der Stadt, wo auch Parkhäuser oder Tempo-30-Zonen integriert sind. Zum Testfeld zählen zudem Landes- und Bundesstraßen und auch Autobahnabschnitte zwischen Karlsruhe, Heilbronn und Bruchsal.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   myopinions
    (1155 Beiträge)

    04.09.2020 13:40 Uhr
    ......................autonomes Fahren,
    ist die Benennung eines bis dato noch relativ unzulänglichen Systems, bei dem ein "Aufpasser"(Fahrer) ständig die Hände -quasi in Alarmbereitschaft- am Lenkrad haben muß. Im Verbund mit der ebenfalls unzulänglichen E-Mobilität mit völlig unzreichenden Ladekapazitäten -beispielsweise gibt es in Rüppurr nicht eine einzige Ladestation- ist das aus heutiger Sicht eher nicht zukunftstauglich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5811 Beiträge)

    06.09.2020 22:56 Uhr
    Naja....
    ...als die ersten Autos an den Start gingen war das Netz von Tankstellen auch überschaubar....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris23
    (601 Beiträge)

    04.09.2020 16:31 Uhr
    Naja
    'Nicht autonomes' fahren funktioniert bis heute immernoch nicht perfekt, auch wenn versucht wird mit 100ten elektronischen Helferlein die dem Fahrer assistieren etwas mehr sicherheit reinzubringen.
    Es gibt doch diverse Autonome Projekte die zwar noch nicht fehlerfrei sind, aber über ziemlich viele km weniger Unfälle machen als der durchschnittsfahrer (bei dem viele Unfälle wohl nichtmal in die Statistik eingehen). Zwar häufig mit technik die nicht wirklich serienreif ist (bsp Lidar systeme sind stand jetzt sehr teuer), aber technisch sind wir auf einen guten Weg. Da es testbetrieb ist, und dort auch software änderungen getestet werden ist die Absicherung des menschen Sinnvoll - und auch später gibt es noch versicherungsfragen etc die das vllt Bedingen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   107
    (584 Beiträge)

    03.09.2020 21:27 Uhr
    Unfug, nichts als Unfug.
    Wo finde ich da papierlose Bureux ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kritiker_2014
    (566 Beiträge)

    03.09.2020 15:57 Uhr
    Autonomes Fahren ist
    reine Zukunftsmusik.
    Es sind noch viel zu viele juristische und versicherungstechnische Fragen zu beantworten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schoenix
    (148 Beiträge)

    03.09.2020 17:41 Uhr
    Jaja
    Und bis die Juristen und Versicherer fertig mit diskutieren sind kann man auf diesen Testfeldern den Kram zumindest schonmal technisch testen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12042 Beiträge)

    03.09.2020 14:42 Uhr
    meine Oma sagte immer:
    "mach mir keine Hermännlen!"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.