Browserpush
 

Karlsruhe dm-Geschäftsführer im Video-Interview: Warum ist Karlsruhe für Ihren Konzern so wichtig, Herr Harsch?

1973 startete dm mit einer kleinen Filiale in der Karlsruher Herrenstraße - heute ist er "Global Player". Warum der Drogeriekonzern dm seiner Heimatstadt (dennoch) "ganz klar" treu bleibt, welche Rolle der Technologiestandort Karlsruhe für dm spielt und wie es weitergeht- darüber hat ka-news.de mit Geschäftsführer Erich Harsch im Video gesprochen.

Knapp 2.000 Filialen, fast 30 davon in Karlsruhe, über 40.000 Mitarbeiter in Deutschland. Dabei fing alles mit einem kleinen Geschäft in der Karlsruher Innenstadt an. Obwohl - oder vielleicht gerade weil - der Drogeriekonzern dm mittlerweile in Europa und teilweise auch in China vertreten ist, bleibt das Karlsruher Familienunternehmen in der Fächerstadt. Das hat er mit dem Neubau der Zentrale an der Durlacher Allee gezeigt, bekennt sich zum Standort.

Viel Grün: so soll die neue dm-Zentrale aussehen.
Bild: (ps/dm)

Mit den Neubau der Zentrale, dem "Dialogicum" wie der Bau offiziell genannt wird, bekennt sich das Unternehmen einmal mehr zum Standort, zu seiner Heimat, seinen Wurzeln. Das freut auch das Stadtoberhaupt Karlsruhes, Oberbürgermeister Frank Mentrup.

Bild: Hammer Photographie

"Wir sind sehr stolz, seit Jahrzehnten ein Vorzeigeunternehmen wie dm in unserer Stadt zu haben und wir freuen uns, dass diese Erfolgsgeschichte von Karlsruhe aus weitergeschrieben wird", so Mentrup in seiner Rede zur Eröffnung. 

Bei der feierlichen Eröffnung der neuen Zentrale waren nicht nur Götz Werner, der Gründer des Unternehmens (r.) sondern auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann anwesend. | Bild: Hammer Photographie

Dabei ist Karlsruhe für den Drogeriekonzern wichtig, aber auch umgekehrt. Immerhin: Das Unternehmen ist der viertgrößte Arbeit in der Stadt. Knapp 3.000 Menschen arbeiten in der Fächerstadt für dm.

Bild: Hammer Photographie

"Es ist auf der einen Seite ein Prestige- und Imagegrund, das Unternehmen ist ein Markenbotschafter für die Stadt", so Mentrup im ka-news.de-Interview. "Offensichtlich sind die Rahmenbedingungen in Karlsruhe so gut, dass man bleiben wollte. Ein Stück weit ist es aber auch die Gewerbesteuer von der wir profitieren!"

Warum es dm so wichtig ist, in der Gründungsstadt zu bleiben, darüber haben wir mit Geschäftsführer Erich Harsch gesprochen. Alle Antworten im Video.

Erich Harsch, Vorsitzender der Geschäftsführung, im Video-Interview: 

Mehr zum Thema
ka-news-plus: Der kürzeste Weg durch Karlsruhe, spannende Köpfe im Porträt, Hintergründe und Analyse zu aktuellen Ereignissen: Erfahren Sie mehr aus der Stadt, die Sie lieben - mit ka-news-plus! Hier bekommen Sie noch mehr Karlsruhe. In den Frequently Asked Questions (FAQ) beantworten wir Ihre offenen Fragen.
Fragen, Kritik, Lob, Anmerkungen? Schreiben Sie uns unter plus@ka-news.de
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen