40  

Karlsruhe Umbau der Kriegsstraße: Neues Hotel soll 2020 eröffnen

Die Kriegsstraße befindet sich im Wandel: Nach der Umgestaltung im Zuge der Kombilösung wird die Straße ein neues Gesicht erhalten. Zur veränderten Optik trägt auch der Neubau eines Hotels der Kette "Motel One" bei. Der Plan: Das in die Jahre gekommene Gebäude soll abgerissen und durch einen Neubau mit 300 Zimmern ersetzt werden.

Am Rande der Kriegsstraße tut sich etwas: Die Hotelkette "Motel One" reißt das in die Jahre gekommene Gebäude mit der Hausnummer 23 bis 25, das ehemalige Gebäude des Landratsamts, ab und baut an diese Stelle ein neue Unterkunft für Geschäfts- und Freizeitgäste. Am Montag wurde im Rahmen einer Pressekonferenz der Entwurf vorgestellt, der als Sieger aus dem durchgeführten Architekturwettbewerb hervorging.

2018 fällt der Startschuss für die Bauarbeiten

Elf Geschosse soll das Gebäude haben und über 300 Zimmer bieten. Im neuen Hotel sollen zudem Wohnungen und Büroräume Platz finden. Wie der Investor, die Unmüssig Bauträgergesellschaft Baden mbH, mitteilt, wolle man die "Anforderungen der Tourismusförderung" erfüllen und sich "auf das Klientel der Konferenzen" konzentrieren. Der Baubeginn ist für Herbst 2018 geplant. 2020 soll das Hotel dann fertiggestellt sein. 

Den einstimmigen Zuschlag der 13-köpfigen Preisjury erhielt das Architekturbüro Wittfoht aus Stuttgart. Das Preisgericht würdigte insbesondere den sensiblen Umgang in der Gestaltung des Baukörpers an diesem stadträumlich schwierigen Standort, berichtet der Investor. "Den Architekten gelingt durch eine geschickte Staffelung der Baukörper eine angemessene Differenzierung der beiden Nutzungen Hotel und Wohnen", heißt es weiter. 

Motel One Entwurf
So soll das Hotel in der Kriegsstraße 2020 aussehen. | Bild: Unmüssig Bauträgergesellschaft Baden mbH

Stadt ist zufrieden mit den Neubau-Plänen

Auch bei der Stadt zeigt man sich angetan von dem vorgestellten Modell: So spricht die Leiterin des Karlsruher Stadtplanungsamts, Anke Karmann-Woessner davon, dass das Hotel zu einer Aufwertung der Karlsruher Innenstadt beitragen könne. 

Auch Baubürgermeister Obert begrüßt die Pläne der Kette. Derzeit werde der Weg für den Bau eines Hotels freigemacht- und zwar mittels eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans. Ein Abriss könne aber bereits früher starten. "Wir freuen uns, dass der neue Kriegsstraßen-Boulevard an einer wichtigen Stelle der Stadt durch eine private Initiative nachhaltig im Wert gesetzt wird", so Baubürgermeister weiter.

Vorstellung "Motel One"
Am Montag stellte der Investor "Unmüssig" in Karlsruhe das Modell für das neue "Motel One" in Karlsruhe vor. | Bild: Unmüssig Bauträgergesellschaft Baden mbH
Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (40)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   KA300
    (44 Beiträge)

    17.08.2017 21:13 Uhr
    Neues Hotel
    Dass Karlsruhe in der Bedeutungslosigkeit versunken ist, ist nichts neues. Immerhin schafft es die Stadt nach langen Jahren, Motel One hier zu etablieren. Lange Jahre, in denen in anderen Städten Motel One schon lange existiert. Sind wir doch froh, dass wir allmählich den Anschluss bekommen. Auch wenn es nur Motel One ist. So hässlich finde ich den Bau nicht. Wenn Hilton, Maritim, Dorint, also mindestens **** Sterne und mehr Hotels Karlsruhe meiden, bin ich mit dieser Lösung zufrieden. Wenigstens eine kleine Aufwertung. Ob das allerdings mehr Menschen herbringt, wird sich zeigen müssen. Als zweitgrösste Stadt Baden-Württembergs sollte doch schon mehr drin sein, als immer nur Durchschnitt und Mittelmaß zu praktizieren. Ich nenne hier nur das Holiday Inn Express oder das B&B Hotel. Alles keine Aushängeschilder. Mit Mannheim, dass jetzt am HBF ein Hilton bekommt, wird Karlsruhe nie aufschliessen können. Kein Wunder, es gibt ja nicht mal ne ordentliche Arena für ordentliche Konzerte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KA300
    (44 Beiträge)

    18.08.2017 07:46 Uhr
    A320
    Sie scheinen sich auszukennen. Bleibt die Frage warum in Mannheim, die Stadt ist durchaus mit Karlsruhe vergleichbar, dann dort der Einzelhandel mit Premiummarken wie Boss, Rene Lezard, Tod´s, Massimo Dutti oder Prade, Gucci blüht und gedeiht und in Karlsruhe nichts davon zu sehen ist. Eigentlich noch nie war. Wer Premiummarken will, muss nach Stuttgart, Mannheim oder Frankfurt. Sehe ich das richtig, oder ist mir da was entgangen? Der Stadt liegt der Einzelhandel am Herzen. Das sieht man an den leerstehenden Gebäuden. Und was Frau Luczak-Schwarz von sich gibt, dass sich in Karlsruhe neue Trendmarken etablieren, ist an den Haaren herbeigezogen. Neue Trendmarken etablieren sich in anderen Städten, bevor diese, wenn überhaupt, nach Karlsruhe kommen. Wenn, dann sind es die Billigmarken
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (728 Beiträge)

    01.08.2017 23:12 Uhr
    Bei schönen Hotels und Appartments
    stelle ich mir sowas wie das Knickerbocker und das Dakota vor nicht so einen Rechtecktraum in Beton.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RechterRand
    (965 Beiträge)

    01.08.2017 22:49 Uhr
    Der Entwurf zeigt
    einen grottenhässlichen Plattenbau. Nichtmal das Penthouse taugt wirklich was. Dabei hätte man die Chance, die Kriegsstraße im Zuge der Kombilösung zur Topgegend in Karlsruhe zu entwickeln.

    Aber mit Ghettocharme und Billigbau wird das nicht wirklich was werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fontipex
    (55 Beiträge)

    01.08.2017 19:20 Uhr
    nix gelernt?
    was da morgen gebaut werden soll, wirkt auf mich grotesk und heute schon wie eine bausünde von übermorgen.

    ok ok, das ist natürlich geschmackssache... *smile* und insofern: ich sag ja nix... ich mein ja bloß ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KA-Martin
    (149 Beiträge)

    01.08.2017 15:44 Uhr
    "Auslastung der Hotels bei 67%"...
    ... da müsste man mal hinterfragen ob Betten oder Zimmer gemeint sind - 67% der Betten heißt bei einem 100-Betten-Hotel mit Alleinreisenden *überbucht*. Nicht jeder Geschäftsreisende der ein Doppel- als Einzelzimmer bucht will mit einem wildfremden Menschen in einem Doppelbett schlafen nur um dem Hotel 100% Bettenauslastung zu verschaffen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   peddersenn
    (962 Beiträge)

    01.08.2017 18:47 Uhr
    DAS sind Überlegungen, die ich liebend gerne den Betreiben des Etablissements überlasse.....
    ....ich hab genug eigene Probleme grinsen

    Das wird schon aufgehen - wie gefühlte 99 % anderer Dinge auch. Ich erliege der Ansicht, die Leute, die sowas anleiern, haben sich dabei was gedacht. Normalerweise mehr und tiefer und mit mehr Sachverstand, als das sich im Forum hier auf Grundlage eines dahingeschluderten Artikels möglich ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    01.08.2017 17:19 Uhr
    Ich bezweifle,
    dass irgendjemand mit einem wildfremden Menschen in einem Hotelzimmer, geschweige denn in einem Bett schlafen will. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RechterRand
    (965 Beiträge)

    01.08.2017 23:04 Uhr
    Das kommt drauf an.
    Also so das pauschal würde ich das nicht unterschreiben wollen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Skudder
    (166 Beiträge)

    01.08.2017 19:13 Uhr
    Dafür
    gibts doch immerhin Tinder.

    OT: Wie funktionieren hier eigentlich die Smilies?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben