Browserpush
 

Heidelberg EnBW verklagt ehemaligen Technikvorstand

Das Landgericht Heidelberg beschäftigt sich von heute um 11.00 Uhr an mit einer Klage des Energiekonzerns EnBW gegen seinen früheren Technikvorstand Thomas Hartkopf. Der Konzern wirft Hartkopf vor, in seiner Funktion als Aufsichtsrat eines EnBW-Tochterunternehmens Aufsichtspflichten verletzt zu haben, und will 26 Millionen Euro von ihm.

EnBW gegen seinen früheren Technikvorstand. Foto: Uli Deck/Archiv
EnBW gegen seinen früheren Technikvorstand. Foto: Uli Deck/Archiv |

Dabei geht es um umstrittene Geschäfte von Managern der Tochterfirma mit dem russischen Unternehmer Andrey Bykov.

Insgesamt verklagt EnBW deswegen vier frühere und aktuelle Manager. EnBW wirft Bykov vor, die strittigen Geschäfte nicht erfüllt zu haben. Bykov behauptet, es habe sich von vorneherein um Scheingeschäfte gehandelt.

Mehr zum Thema
EnBW-Krise:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen