Browserpush
14  

Stuttgart/Karlsruhe EnBW-Deal: Land hat 840 Millionen Euro zuviel bezahlt

Die damalige schwarz-gelbe Landesregierung hat 2010 für den Karlsruher Energiekonzern EnBW nach einem Bericht der "Stuttgarter Zeitung" (Mittwoch) mindestens 840 Millionen Euro zuviel bezahlt.

Hat das Land zu viel für die EnBW-Anteile gezahlt? Foto: Uli Deck
Hat das Land zu viel für die EnBW-Anteile gezahlt? Foto: Uli Deck |

Die Zeitung beruft sich auf ein Gutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Warth & Klein Grant Thornton. Das Gutachten wurde vom Land in Auftrag gegeben. Der frühere Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) hatte 4,7 Milliarden Euro für einen 45-Prozent-Anteil an dem Versorger bezahlt. Als "nicht gerechtfertigt" wird laut Zeitung in dem Gutachten besonders die Übernahmeprämie von 18,6 Prozent auf den Aktienkurs gewertet, da das Land keine Kontrolle über die EnBW erhalten habe.

Die Darstellung des Deals durch die Investmentbank Morgan Stanley nennen die Prüfer nach Angaben des Blattes mehrfach "irreführend". Risiken bei EnBW-Beteiligungen und rechtliche Risiken in mindestens dreistelliger Millionenhöhe seien in dem Gutachten noch nicht berücksichtigt.

Mehr Informationen zur EnBW-Krise finden Sie bei uns im Dossier

Mehr zum Thema
EnBW-Krise:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (14)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   vonderVogelweide
    (2791 Beiträge)

    11.07.2012 18:52 Uhr
    die Beweise häufen sich immer mehr
    bin sehr gespannt was da noch alles für krumme Deals herauskommen, das ist erst der Anfang, wenn Mappus endlich auspackt und einmal die Wahrheit sagen würde sehe ich schwarz für die Schwarzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   alpinium
    (5615 Beiträge)

    11.07.2012 20:07 Uhr
    Der wird nicht auspacken!
    Das wird wahrscheinlich ein buntes Kesseltreiben werden à la Wulff.

    Wobei es wäre besser für alle er würde ein umfassendes Geständnis ablegen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    11.07.2012 14:33 Uhr
    Haha!
    Doof muß man sein!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   soebbs
    (397 Beiträge)

    11.07.2012 12:28 Uhr
    Mappus...
    der geschasste Sonnenkönig.
    Haferschleim und Brotsuppe. Das genügt.

    ENBW Deal und das MAppus der Anfang eines Herzinfarktes.
    Mappus ist CDU.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kamaraba
    (684 Beiträge)

    11.07.2012 12:01 Uhr
    Staatsanwaltschaft ermittelt
    gegen Mappus. HALALI!!!!!!
    Quelle
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   alpinium
    (5615 Beiträge)

    11.07.2012 11:51 Uhr
    CDU soll schon mal den Hut
    bei den Mitgliedern rumgehen lassen, damit sie das Zuviel bezahlte nebst Zinsen ans Land und damit den Steuerzahler zurückzahlen können.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (536 Beiträge)

    11.07.2012 10:16 Uhr
    840 Millionen Öre, ...
    ... kein Wunder dass der Rechnungshof den Rotstift ansetzen muss. Aber eigentlich hat das ja der ehemalige Ministerpräsident Herr Mappus verbrochen. traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (587 Beiträge)

    11.07.2012 10:08 Uhr
    Warum
    sollte Mappus das Investment verstehen? Der versteht ja heute noch nicht warum er Ministerpräsident war deshalb war er auch ganz schnell wieder Weg!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Salaud
    (254 Beiträge)

    11.07.2012 09:37 Uhr
    Gute geschmiert...
    ...ist halt immer noch halb eingefädelt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   EULALI
    (301 Beiträge)

    11.07.2012 09:35 Uhr
    Rechenaufgabe
    Wieviele verbeamtete Lehrerstellen kann BW mit 840 Millionen Euro
    ein Jahr lang bezahlen?

    Bitte Faktoren angeben mit denen jeweils gerechnet wird.
    Auch Wahrscheinlichkeitsrechnungen sind erwünscht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen