Karlsruhe Corona-Hilfe für Unternehmen: IHK Karlsruhe bietet Livestream an

Unternehmen haben in der Corona-Krise viele Fragen: Die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe (IHK) will Antworten bieten. Am Dienstag, 24. März, informiert sie in einem Livestream zu den wichtigsten Themen.

Der Livestream startet ab 16 Uhr auf der IHK-Webseite. In diesem informieren Experten aus dem Bundeswirtschaftsministerium, dem Gesundheitsamt, der Arbeitsagentur und der IHK Karlsruhe über finanzielle Hilfen, Kurzarbeitergeld und Quarantäneerstattungen.

Das Programm

  • 16 Uhr: Begrüßung durch die IHK Karlsruhe und Darstellung der IHK-Services durch Guido Glania, Hauptgeschäftsführer der IHK Karlsruhe
  • 16.15 Uhr: "Wirtschaftspolitische Maßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie."  von Philipp Steinberg, Leiter der Abteilung für Wirtschaftspolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • 16.30 Uhr: "Hinweise zum Kurzarbeitergeld" von Antje Teufel, Bereichsleiterin der Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Baden-Württemberg
  • 16.45 Uhr "Quarantäne & Erstattungen"  durch einen Referenten des Landratsamts Karlsruhe (Gesundheitsamt). 
  • 17 Uhr: Beantwortung von Fragen durch die Referenten sowie durch IHK-Mitarbeiter 

Die Referenten geben auch individuelle Antworten: Fragen können vor und während der Veranstaltung per E-Mail an stream@karlsruhe.ihk.de geschickt werden.

Den Link zum Stream gibt es ab Dienstag unter www.karlsruhe.ihk.de

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.