Seit den Veröffentlichungen von Edward Snowden im Jahr 2013 sind die Ausmaße nachrichtendienstlicher Überwachung bekannt. Was aber bedeutet das für unser tägliches Leben? Und welche Bedeutung hat die Allgegenwart der vielen kleinen Überwacher – der Videokamerabetreiber, der Internet-Konzerne und der Telekommunikationsanbieter?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Ausstellung "Global Control and Censorship" des ZKM. Zum Abschluss der Ausstellung laden das ZKM, die Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative (KA-IT-Si), das Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechnologie (KASTEL) und das CyberForum e.V. am Freitag, 29. April, ab 16 Uhr zur Anti-Prism-Party ins ZKM ein.

Nähere Informationen sowie das Programm zur 4. Staffel der Karlsruher Anti-Prism-Party gibt es auf der Webseite www.anti-prism-party.de.