62  

Karlsruhe Weniger Plastik dank Fächer-Becher: Wie Karlsruhe die Umwelt schonen und zu mehr Nachhaltigkeit beitragen will

Haben Sie Ihren ersten Morgen-Kaffee auf dem Weg zur Arbeit schon getrunken? Für viele ist der schwarze Wachmacher, gegebenfalls mit Milch und Zucker, der wichtigste Begleiter beim Start in den Tag. Doch gerade der berühmte "Coffee to go" landet zumeist im Plastik- oder Pappgefäß und wird so zu einer großen Umweltbelastung. Allein in Deutschland werden pro Stunde schätzungsweise 320.000 Einwegbecher verbraucht. Dem will Karlsruhe jetzt entgegenwirken und mit einem Porzellanbecher für mehr Nachhaltigkeit sorgen und so zum Umweltbewusstsein in der Fächerstadt beitragen. Die Karlsruher Marketing und Event GmbH (KME) wird heute den nachhaltigen Fächer-Becher vorstellen...

Man sieht sie in allen Fußgängerzonen und kurze Zeit später in oder vor überfüllten Mülleimern - die Coffee-to-go-Becher aus Plastik und Pappe gehören zu genau dem Berg an Müll, der in den vergangenen Jahrzehnten in die Höhe geschossen ist.

Mit Holz, Öl und ganz viel Wasser werden zur Herstellung von Plastik-Einwegverpackungen für Essen und Warmgetränken wertvolle Rohstoffe verbraucht. Hinzu kommt, dass die Verpackungen nach dem kurzlebigen Gebrauch ein riesiges Müllproblem verursachen und zu großen Teilen im Meer landen.

Einweg-Kaffeebecher
Einweg-Kaffeebecher stapeln sich in einem vollen Mülleimer. | Bild: Uwe Zucchi

Mit einem Mehrwegbecher aus Porzellan soll in Karlsruhe ab sofort verstärkt auf Nachhaltigkeit und Müllvermeidung gesetzt werden. Mit Beginn des Vor-Fests am heutigen Freitag geht der Mehrwegbecher in den Verkauf und wird ab sofort auf dem Fest, aber auch bei allen Kooperations-Partnern im gesamten Stadtgebiet, für 8 Euro erhältlich sein. 

Gemeinderatsbeschluss festigte die Idee

Aufgrund des hohen Müllaufkommens - ein großer Teil davon durch Kaffeebecher - beschloss der Gemeinderat im vergangenen Jahr den Müllbergen in der Fächerstadt den Kampf anzusagen. Dadurch entwickelte sich die Idee, einen Mehrwegbecher einzuführen und so den Müllberg etwas zu reduzieren.

Müll im Citypark Südstadt-Ost
Dutzenden Plastik- und Pappbecher sorgen für eine große Müllbelastung in der Fächerstadt. Hier räumt ein Mitarbeiter des Abfallwirtschaftsamt (AfA) der Stadt Müll aus dem Citypark Südost. | Bild: Anya Barros

Für Porzellan hat man sich deshalb entschieden, da das Material - ähnlich wie Keramik - am geschmacksneutralsten ist. "Außerdem schließ" der Porzellandeckel dicht ab und bietet so einen weiteren Vorteil", erklärt Philipp Schätzle von der KME. Mit der Majolika hat der Fächer-Becher indes nichts zu tun. Die Keramik-Manufaktur produziert ihren eigenen Mehrwegbecher. 

Das Prinzip ist simpel

Der Fächer-Becher kann an den Kaffeeausgabestellen beim Fest und den Partnern abgegeben und neu befüllt werden. Dabei gibt es für alle umweltbewussten Kaffeetrinker, die etwas für Nachhaltigkeit tun möchten, zwei Möglichkeiten: Den Porzellanbecher einfach behalten und immer wieder befüllen lassen oder gegen einen frischen Becher eintauschen.

Karlsruher Fächerbecher
So sieht der Mehrwegbecher aus, den es ab sofort in Karlsruhe geben wird. | Bild: Juergen Roesner Karlsruhe German

Der von der KME in den vergangenen Monaten entwickelte Becher in dunkelrot zeigt das Schloss und die bekannten fächerartigen Straßen, die davon abgehen. Die schwarze Banderole aus Silikon soll zudem verhindern, dass man sich die Finger am Becher verbrennt. Nach Angaben der KME sind aktuell einige Großbäckereien bei dem Projekt involviert.

Die Bäckerinnung ist auch einer der Träger des Projekts, ebenso das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) oder das Studierendenwerk. Auch zahlreiche Cafés und Organisationen haben bereits ihr Interesse an einer Beteiligung bekundet. Mit dieser Arbeitsgruppe wurde der Karlsruher Mehrwegbecher entwickelt. Dafür hat man sich auch Modelle aus anderen Städten angeschaut und mehrere Ideen geprüft. Doch Porzellan hat das Rennen gemacht.

Umwelt schonen und Geld sparen

Doch mit dem neuen Fächer-Becher der KME kann nicht nur ressourcenschonend Kaffee oder getrunken, sondern auch Geld gespart werden. Bis zu 50 Cent billiger ist der Kaffee oder Tee für den Verbraucher, wenn er ihn sich in einem Fächer-Becher füllen lässt. Darüber hinaus kann bei den Partnern auch ein eigens mitgebrachter Mehrwegbecher mit dem Lieblingsgetränk gefüllt werden, falls einem das Design des Karlsruher Bechers nicht gefällt. 

Müll in Karlsruhe
Starbucks versucht unter anderem mit Rabatt-Angeboten den Verbrauch von Plastikbechern zu reduzieren. | Bild: Lukas Hiegle

Großketten setzen schon auf Mehrweg

Bei einem Spaziergang durch die Karlsruher City fällt auf, dass gerade in der Nähe von Großketten wie Starbucks oder McDonald's überdurchschnittlich viele Coffee-to-go-Becher in und vor allem neben den Mülleimern zu finden sind. Doch auch die Weltkonzerne wollen mittlerweile ihren Beitrag zu einer saubereren Umwelt leisten und weniger Papp- und Plastiktrinkgefäße in Umlauf bringen.

Müll in Karlsruhe
Bild: Lukas Hiegle

Auf seiner Homepage bekräftigt der Kaffee-Riese, wie wichtig das Engagement für den Konzern und die Gäste ist, weniger Plastikmüll zu produzieren. "Wir sind entschlossen, das Abfallaufkommen in unseren Shops in beträchtlichem Umfang zu reduzieren - insbesondere durch verstärkte Recyclingbemühungen. Oft geschehen die Recyclingmaßnahmen hinter der Theke, wo es unsere Gäste in der Regel nicht bemerken", so die Kette.

Müll in Karlsruhe
Die Starbucks Coffee-Filiale in der Karlsruher Kaiserstraße | Bild: Lukas Hiegle

Kunden mit eigenen Tassen bekommen Rabatt

Zudem fördert Starbucks den Einsatz von Mehrwegbechern und die Abfallreduzierung durch Rabatte, wenn Kunden ihr eigens Mehrweg-Trinkgefäß mitbringen. Seit 2008 zahlt jeder Gast, der sein Getränk in einen mitgebrachten Becher füllen lässt, als Dankeschön 30 Cent weniger, so das Unternehmen auf seiner Homepage. Zudem unterstütze man in mehreren deutschen Städten Initiativen, die sich für eine größere Akzeptanz von Mehrwegbecher-Systemen einsetzen.

Porzellan statt Pappbecher
Porzellan statt Pappbecher: Bei McDonald's gibt es Kaffee, Tee und Kakao künftig in Tassen und Gläsern. | Bild: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Selbst bei McDonald's gibt es Kaffee, Kakao und Tee in Porzellantassen statt Papp- und Plastikbechern. Auch bei der Fastfood-Kette wird es seit knapp zwei Jahren mit Mehrwegbecher günstiger: 10 Cent erlässt der Konzern seinen Kunden, die ihren Kaffee im Mehrwegbecher holen. Der US-Konzern hat sich das Ziel gesetzt, bis 2020 ausschließlich recycelte Materialien zu verwenden. Ebenso Tchibo, hier kann der Kaffee in einem mitgebrachten Mehrwegbecher gekauft werden. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (62)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Hartz4Bomber
    (182 Beiträge)

    15.07.2018 13:08 Uhr
    War heute früh im Hauptbahnhof
    um mir eine Zeitung zu kaufen. Beim rausgehen durch diesen Starbucks durchgelaufen, wollte mal genauer wissen was es da gibt und was das kostet.

    Frappuccino Caramel (was auch immer das sein soll) für 4,49 EUR pro Becher. Der Laden war rammelvoll, lauter junge Konsum-Roboter mit Smartphones in der Hand. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KA76189
    (22 Beiträge)

    14.07.2018 23:33 Uhr
    Coffee to go
    hab ich bisher nur als gefühlt 90 heiße Kaffeebrühe wahrgenommen. Ich finde man sollte lieber etwas Zeit mitbringen und einen vernünftigen Kaffee aus einem geeigneten Gefäß trinken und nicht diese Koffein-Plörre To Go.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KA76189
    (22 Beiträge)

    14.07.2018 23:34 Uhr
    Korrektur
    90 Grad
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Cl@udia
    (28 Beiträge)

    14.07.2018 11:47 Uhr
    Porzellandeckel?
    Der abgebildete Deckel sieht nicht nach Porzellan aus. Ist vermutlich auch besser so. Der Deckel muss dichthalten, wenn der Becher nach Gebrauch in einer Tasche transportiert wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FinnMcCool
    (120 Beiträge)

    14.07.2018 15:01 Uhr
    vermutlich richtig
    Und die rote Farbe sieht auch nicht nach Porzellan aus. Geschweige denn der Silikon-Ring, der wird wohl auch nicht auch Prozellan sein. Dies ist ein Becher für Getränkemitnahme, daher kann der Deckel nicht aus Porzellan sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (182 Beiträge)

    14.07.2018 08:27 Uhr
    Früher hat man sich für 1 Mark
    einen "Kaffee zum mitnehmen" geholt. Heute für 3 Euro einen "Coffee to go". Die Leute spinnen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (3134 Beiträge)

    14.07.2018 00:36 Uhr
    Wie wärs
    mit rechtzeitig aufstehen und zuhause Kaffee zu trinken? Macht diesen ganzen Togoscheiss überflüssig. Aber ich vergass, die Leute haben keine Zeit, sind ja alle so wichtig...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (1891 Beiträge)

    14.07.2018 16:13 Uhr
    Antwort auf "Wie wärs"
    Klingt nicht so cool wenn man twittert "hocke gerade in der Küche und trinke Kaffee" als wenn man schreiben kann "bin bei Starbucks"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (1197 Beiträge)

    15.07.2018 12:28 Uhr
    nee nee
    da wird das coole Selfie gepostet, muss ja jeder sehen können
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   09-05-1951
    (1 Beiträge)

    13.07.2018 23:24 Uhr
    Der Becher mit dem Fächer?
    Der Wein gut und rein
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben