Stuttgart/Karlsruhe Weniger Menschen in der Region arbeitslos: Abflauende Konjunktur (noch) kein Problem

Die sich eintrübende Konjunktur macht sich allmählich stärker auf dem Arbeitsmarkt in Baden-Württemberg bemerkbar, hat aber noch nicht vollends durchgeschlagen. Die Zahl der Arbeitslosen ging im Oktober im Vergleich zum Vormonat noch mal leicht um 2,3 Prozent zurück auf 198 200, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum waren im Oktober 2019 allerdings bereits 6,4 Prozent mehr Menschen ohne Job. Die Arbeitslosenquote bleibt im Vormonatsvergleich konstant bei 3,2 Prozent, im Oktober 2018 hatte sie allerdings lediglich 3 Prozent betragen.

Der Regionalchef der Arbeitsagentur, Christian Rauch, sprach von einem "weiterhin sehr robusten" Arbeitsmarkt, auch wenn es bereits klare Signale für eine "konjunkturbedingte nachlassende Dynamik" gebe. Unter dem Strich steige die Gesamtarbeitslosigkeit im Südwesten im Vorjahresvergleich allerdings noch kaum an - "das heißt, der Arbeitsmarkt als Ganzes wird von der abflauenden Konjunktur derzeit noch vergleichsweise wenig beeinträchtigt".

Im Laufe des Monats meldeten sich den Angaben zufolge 65.822 Menschen arbeitslos. Zugleich konnten 70.291 Menschen der Arbeitslosigkeit entkommen. Rauch bilanzierte: "Diese umfangreichen Bewegungen machen die hohe Dynamik des Arbeitsmarktes deutlich." Die höchste Arbeitslosenquote hatte im Oktober der Stadtkreis Mannheim (5,7 Prozent), am geringsten war der Arbeitslosenanteil in Biberach (1,9 Prozent).

Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Bezirk Karlsruhe

Im Oktober waren im Bezirk der Arbeitsagentur Karlsruhe-Rastatt 18.457 Menschen ohne Arbeit, 735 weniger als im Vormonat und 109 weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 3,1 Prozent und damit ein Zehntelprozentpunkt unter dem Wert vom Vorjahr. Während im Laufe des Monats 6.969 Menschen aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet werden konnten, mussten sich 6.243 Frauen und Männer neu arbeitslos melden. Dem Arbeitgeberservice wurden im Oktober 1.888 offene Stellen durch die Unternehmen in der Region gemeldet. Das Gesamtangebot im Bezirk der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt liegt aktuell bei 9.168 Stellen.

"Der Arbeitsmarkt hat sich im Oktober äußerst positiv entwickelt. Die Zahl der Arbeitslosen ist deutlich gesunken. Das sind natürlich erst Mal gute Nachrichten", so Ingo Zenkner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt, in einer Pressemeldung. Er warnt jedoch gleichzeitig: "Die Lücken zwischen den Anforderungen der offenen Stellen und der Qualifikation der Arbeitssuchenden wachsen mit jedem weiteren Abbau der Arbeitslosigkeit. Entsprechend braucht es mehr Zeit, sie zu schließen."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.