37  

Karlsruhe Weiter kein neuer Wohnmobilstellplatz für Karlsruhe: Standort Daxlanden abgelehnt, Betreiber für Durlacher Campingplatz gefunden

Nach jahrzehntelanger Diskussion und verschiedenen Standortvorschlägen lehnten Verwaltung, CDU und Grüne einen möglichen Wohnmobilstellplatz in Daxlanden in der Gemeinderatssitzung vom September ab. Die Stadträte von SPD, Kult, FDP und Für Karlsruhe zeigten sich enttäuscht über die Entscheidung. Immerhin geht es in Sachen Campingplatz in Durlach konkret weiter.

In der Gemeinderatssitzung vom September wurde die Einrichtung eines neuen Wohnmobilstellplatzes in Daxlanden an der Hermann-Schneider-Allee mehrheitlich abgelehnt, wie es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von SPD, KULT, FDP und Für Karlsruhe heißt.

Verwaltung, CDU und Grüne begründeten ihre Abstimmung mit dem "Hinweis auf eine dafür notwendige Änderung der Regionalplanes sowie aufwendiger Maßnahmen zur Platzgestaltung." Die Stadträte von SPD, Kult, FDP und Für Karlsruhe reagierten mit Enttäuschung und Unverständnis auf das Abstimmungsverhalten. 

"Mitnahmeeffekt" werde ignoriert

Die Lage sei mit ihrer Nähe zum Rhein mit dem Pamina-Radweg, zum Rheinstrandbad und zum Sonnenbad sowie direkter Straßenbahnanbindung geradezu ideal, heißt es weiter in der Mitteilung. Die Stadträte Hans Pfalzgraf, Michael Haug, Thomas Hock und Friedemann Kalmbach taten daher ihrem Unmut kund: "Die Stadt ignoriert schlichtweg den Mitnahmeeffekt eines sich rasant entwickelnden Marktes, der sich Jahr für Jahr an neuen Rekord-Zuwächsen erfreut."

Schild Campingplatz geschlossen
Das Schild weist Besucher bereits in der Durlacher Allee darauf hin, dass der Campingplatz zur Zeit geschlossen ist. | Bild: Florian Kaute

Karlsruhe blamiere sich laut SPD-Gemeinderatsfraktion "mit ihrem unzureichenden bis unzumutbaren Stellplatzangebot an der Ettlinger Straße und am Jachthafen unbeirrt weiter." Zudem forderten die Stadträte die Verwaltung sowie alle Gemeinderäte auf, "endlich ernsthaft tätig zu werden" und der großen Nachfrage an einem Stellplatz nachzukommen.  

Azur Camping
Der Campingplatz in Durlach wurde von der Azur Freizeit GmbH betrieben. | Bild: Thomas Riedel

Neuer Pächter für Durlach

Nicht nur an Wohnmobilstellplätzen herrscht in Karlsruhe Mangel. Der einzige Campingplatz in Durlach wurde zum 1. April 2018 geschlossen. "Wir streben an, dass der Campingplatz mit neuem Pächter zur Saison 2019 wieder zur Verfügung steht", heißt es vonseiten der Stadt auf eine Anfrage von ka-news. Auf die Ausschreibung bis Mitte Mai hatten sich mehrere Interessenten gemeldet und bis zum Sommer ihre Konzepte für den Betrieb des Platzes abgegeben. 

Schließung Campingplatz Durlach
Das Privatgelände ist bereits seit Anfang des Jahres geschlossen. | Bild: Florian Kaute

"Nach einem Auswahlverfahren hat die Verwaltung ein Betreiberkonzept ausgewählt, das nun mit dem Bewerber weiter konkretisiert wird", so eine Sprecherin der Stadt weiter. Die nächsten Schritte sind ebenfalls schon bekannt: "Nun steht die Entscheidung der zuständigen städtischen Organe über die Verträge sowie die damit im Zusammenhang stehenden Maßnahmen an!"

Mehr zum Thema: 

Keine Camper mehr in Karlsruhe: Der letzte Platz hat jetzt geschlossen!

Ausschreibung beendet: Viele Interessenten für den Durlacher Campingplatz - doch wann ist Eröffnung?

Camping-Krise in Karlsruhe: Stadt schmettert Vorschlag für neuen Stellplatz ab

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (37)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   haki
    (2 Beiträge)

    06.11.2018 18:55 Uhr
    Warum denn nicht
    auf dem Messplatz eine entsprechende Parzelle einrichten? Strom - Wasser - Abwasser - Anschluss an den ÖPNV alles vorhanden. Gastronomie fußläufig erreichbar.
    Ggfls. muss eben der Metzgerwirt seine Hütten und sonstigen Gerätschaft auf seinem eigenen Betriebsgelände lagern. Ach so, das ist nicht groß genug, ja dann muss er sich eben nach einem entsprechenden Platz umschauen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Saladin
    (102 Beiträge)

    06.11.2018 09:00 Uhr
    Warum berichtet KA-News das nicht?
    +++ Das Posting enthält themenfremde Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   Suedweschter
    (369 Beiträge)

    06.11.2018 00:26 Uhr
    Jedes kleine Dorf in unserem Nachbarland hat's kapiert
    und seinen Camping Municipal, wo auch für wenig Geld die Wohnmobile ihren Stellplatz finden, bloß Karlsruhe zeigt sich da geizig. Ich hoffe, dass die Pfälzer da dann ein bisschen Initiative entwickeln ... Ein Campingplatz ist für eine ganz andere Klientel gedacht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   susi123
    (35 Beiträge)

    05.11.2018 23:50 Uhr
    KA versteht es einfach nicht, Ettlingen schon
    Schaut man nicht weit .... Ettlingen... sie haben es verstanden,
    am Bad, Gastronomie in der Nähe, nicht weit in das Städtchen.
    SCHADE Karlsruhe und Ihr Gemeinderat.
    Hauptsache blockieren. Keine Ideen. Keine weiteren Vorschläge.
    Traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Svetogor
    (322 Beiträge)

    06.11.2018 15:13 Uhr
    .
    Blockieren hat doch Stil in Karlsruhe. Der Bau der 2. Rheinbrücke wird ja auch schon seit Jahren blockiert. Warum sollen es Campern da besser gehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (709 Beiträge)

    06.11.2018 00:12 Uhr
    ist doch schön. Das sollte
    reichen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   alpinium
    (5595 Beiträge)

    05.11.2018 19:22 Uhr
    Es fehlen ohnehin
    zu viele Campingangebote, egal ob für Wohnmobile, Campinganhänger oder Zelte. Da ist bei uns das Angebot saumäßig. War vor kurzem in Großbritannien unterwegs, wow, sensationell was die auf dem Gebiet zu bieten haben. Anzahl der Campingplätze, Anzahl der Stellplätze pro Platz und die Qualität. Besonders die Sauberkeit ist erstklassig. Solche Plätze sucht man in Doitschland lange, in UK kein Problem. Und sie sind auch noch recht günstig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9656 Beiträge)

    06.11.2018 12:10 Uhr
    Deutsche Campingplätze
    sind sowieso durch Dauercamper ständig belegt, so dass ein Reisender gar keinen Platz mehr findet. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (5282 Beiträge)

    05.11.2018 18:53 Uhr
    Durlach ist
    eine gute Wahl - da braucht es nix anderes mehr in Karlsruhe.
    Und ins Malerdorf ist es dann auch nicht mehr weit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (709 Beiträge)

    05.11.2018 17:16 Uhr
    Die Idee sich sauteure "Fun-Mobile" zu kaufen
    (my home is my castle), um damit dann möglichst gratis die schönsten Aussichten und Verweilplätze zuzustellen entspricht vielleicht ganz dem aktuellen Ego-Zeitgeist. Muss man aber nicht fördern. Wenn ein privater Interessent ein Gelände dafür pachten will und bei der Stadt anfragt kann man das prüfen. Sonst besteht da kein Handlungsbedarf.
    Generell überschlagen sich B + C-Touriorte -also die wo echt keiner hin will- mit verzweifelten Gratis- also subventionierten Angeboten für diese Klientel. Reiseziele, die etwas auf sich halten, schützen sich eher davor.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: