9  

Karlsruhe Wechsel in der Chefetage: Oliver Sternagel ab Oktober neuer Geschäftsführer des Fächerbades

Ab dem 1. Oktober wird Oliver Sternagel, Geschäftsführer der Karlsruher Bäder, auch der Geschäftsführer des Fächerbades. Das bestätigt der Bäder-Chef auf Nachfrage von ka-news. Der jetzige Chef, Joachim Hornuff, wird in seinen wohlverdienten Ruhestand gehen.

Er hat schon neun Bäder unter sich, jetzt kommt ein zehntes hinzu: das Fächerbad. Oliver Sternagel wird ab Oktober zusätzlich zu seiner Funktion als Bäder-Chef auch Geschäftsführer des Fächerbades. "Das war schon länger klar, dass, wenn Joachim Hornuff in Rente geht, wir das machen sollen - und im April kam dann der Beschluss des Aufsichtsrats", erklärt Sternagel im Gespräch mit ka-news.

Leere Schwimmhalle
Das Fächerbad in Karlsruhe wird für knapp 20 Millionen Euro saniert. (Symbolbild) | Bild: Fächerbad

Davon verspricht sich der neue Fächerbad-Chef vor allem eines: einen Synergie-Effekt. "Wir haben eine Bauabteilung, eine gut funktionierende Marketingabteilung. Dieses Know-How wollen wir auf dieses Schwimmbad übertragen", so Oliver Sternagel gegenüber ka-news weiter. "Nur so können wir das Fächerbad auf Dauer attraktiv halten!" 

Das Karlsruher Fächerbad. | Bild: Julia Wessinger

Fächerbad bleibt Sportbad

Mit dem neuen Geschäftsführer kommen aber auch einige Neuerungen auf die Badegäste zu. Die Preise werden sich verändern, aber auch die Öffnungszeiten. "Die Schwimmzeiten variieren, da ja bald die Baustelle weg ist und die Eintrittspreise werden denen der anderen Karlsruher Bäder angepasst!" Doch vieles soll für die Besucher auch einfacher werden verspricht Sternagel: "Wir werden ab November auch die 'Bade-Card' im Fächerbad einführen, also eine Karte für dann sechs Bäder. So soll das Bezahlen komfortabler werden. Sonst bleibt das Angebot des Schwimmbades gleich!" 

Oliver Sternagel kann gut nachvollziehen, dass sich Badegäste nun Gedanken um 'ihr' Fächerbad machen, doch der künftige Geschäftsführer wiegelt ab: "Der Schwerpunkt bleibt weiterhin auf dem Sportbad, denn es kommen viele Vereine und Schulen und Gäste, die einfach hier ihre Bahnen ziehen wollen. Also Rutschen werden hier keine eingebaut!" 

Dieser Artikel wurde nachträglich bearbeitet. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (9)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   schwimmteufel
    (6 Beiträge)

    24.08.2018 13:32 Uhr
    Schlimmer geht immer
    Monats/Jahreskarten (früh, mittag, abend) sollen komplett entfallen.
    Das bedeutet im Umkehrschluss für die Jahreskartenbesitzer und Vielschwimmer eine Verteuerung von über 800 % (in Worten „achthundert Prozent“!!) im Extremfall. Auch die Tatsache, dass man das Bad nach spätestens 2 Stunden wieder verlassen haben muss (sonst droht ein weiterer Preisaufschlag) sollte nicht unerwähnt bleiben Ob man mit dem neuen Konzept auf Dauer attraktiv bleibt, wage ich zu bezweifeln. Schon heute hört man, dass sich die jahrelangen Stammkunden nach Alternativen umschauen wollen/müssen .. kein Wunder, denn mit der neuen Preispolitik hat das Fächerbad nun die teuersten Eintrittspreise aller Karlsruher Bäder. Ein Blick in Richtung Ettlingen zeigt, dass es auch anders gehen kann. Da wird zu dem „normalen Eintrittspreis“ auch noch zusätzlich eine Jahreskarte mit angeboten. Weniger Schwimmzeit an weniger Frühschwimmertagen zu explosionsartig angestiegen Eintrittspreisen. Auch ein Alleinstellungsmerkmal!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Delphin
    (4 Beiträge)

    24.08.2018 10:37 Uhr
    Fortsetzung Ende
    Im Artikel wird nur geschrieben, dass sich die Gäste keine Sorgen machen brauchen, weil das Fächerbad ein Sportbad bleibt. Die Problematik, die vorranging ist, nämlich die Reduzierung des Frühschwimmens und die Erhöhung der Preise, wird hier komplett unter den Tisch gekehrt.
    Alles in allem liegt die Preiserhöhung jenseits der momentanen Inflationsrate. Diese auszugleichen wäre nachvollziehbar, aber eine derartige Preiserhöhung zu veranstalten, ist gegenüber der Stammkundschaft, seien es die Schwimmer in einem SPORTBAD oder die Senioren, die sich somit ihre Gesundheit erhalten, ein harter Schlag ins Gesicht. Es ist traurig, wenn man sich das, was aktuell immer mehr als Menschenrecht gefordert wird, nicht mehr leisten kann – Schwimmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Delphin
    (4 Beiträge)

    24.08.2018 10:37 Uhr
    Fortsetzung 2
    Die Schwimmzeiten variieren aufgrund des Wegfalls der Baustelle? Wegfall der Baustelle sollte doch eigentlich bedeuten, dass man zu den vorherigen Öffnungszeiten zurückkehren kann – warum bleibt dann der Freitag als Frühschwimmtag gestrichen?
    Der beschriebene Vorteil der Bäderkarte ist nicht wirklich ein Vorteil. Trotz Bäderkarte, die zwar Prozente bringt, aber nur bei Eintritt, bei längerer Verweildauer als ursprünglich gelöst jedoch beim Nachzahlen nicht, sind die Preise gesalzen. Vor allem muss trotz Bäderkarte jeder Eintritt einzeln gelöst werden. Einzeleintritt stellt, ob Bäderkarte oder nicht, morgens um 6 Uhr, wenn bereits eine Schlange von 40 Personen, was eher zu tief angesetzt ist, wartet, ein logistisches Problem dar. Nur mit Dauerkarten lässt sich dies problemlos abwickeln, sodass jeder pünktlich zur Arbeit kommt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Delphin
    (4 Beiträge)

    24.08.2018 10:36 Uhr
    Fortsetzung 1
    Des Weiteren ist die Rede von einer Anpassung an andere Bäder hinsichtlich Preisen und gleichzeitig wird betont, dass das Fächerbad ein Sportbad bleiben wird. Zum einen: Warum findet eine Anpassung der Preise statt, wenn das Bad sich doch von den anderen Bädern unterscheidet? Die Tatsache, dass sich alle Karlsruher Bäder irgendwie unterscheiden, denn es sind Freibäder, kleine Hallenbäder, die Therme Vierordtbad, das Spaßbad Europabad darunter, zeigt sich ja auch in den durchweg unterschiedlichen Preisen. Die Preise sind allgemein nicht einheitlich, was wohl am unterschiedlichen Angebot liegt und auch sinnvoll ist. Eine Streichung von Dauerkarten ist für ein Sportbad schlichtweg unsinnig. Oder werden in Vereinen, Fitnessstudios, Sportkursen jeweils Einzelpreise angesetzt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Delphin
    (4 Beiträge)

    24.08.2018 10:33 Uhr
    Schwimmen als Menschenrecht
    Wenn der Wechsel und die Veränderungen schon „länger klar“ sind, nämlich allerspätestens „seit April“, stellt sich die Frage, warum diese Änderungen nicht schon früher bekanntgegeben wurde, sprich die Badegäste erst im August vor vollendete Tatsachen gestellt werden, erst im August die Ankündigung zu geänderten Preisen und Öffnungszeiten gemacht werden.
    Ziel soll es sein, dass Fächerbad attraktiv zu halten. Mit dieser Vorgehensweise sowie mit erhöhten Preisen und der Streichung des Freitags als Frühschwimmtag, nimmt die Attraktivität jedoch schnell ab.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KlausKalle
    (376 Beiträge)

    24.08.2018 08:19 Uhr
    Nicht erlaubt.
    Mit Straßenschuhen darf man nicht ins Schwimmbad.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Leergutmafia
    (429 Beiträge)

    23.08.2018 16:00 Uhr
    Himmel, diese Rechtschreibung!
    "...wird in seinen wohl verdienten Ruhestand gehen."
    Ist es nicht sicher, daß er ihn verdient hat?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kartoffelsalat
    (521 Beiträge)

    23.08.2018 21:40 Uhr
    xD
    :D Sehr gut. Danke für den Hinweis; hätte ich sonst übersehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   redaktion
    (1131 Beiträge)

    24.08.2018 07:52 Uhr
    Danke für den Hinweis...
    @Leergutmafia, wir haben den Fehler korrigiert! Das passiert, wenn die Fingerchen zu schnell tippen, dann mogelt sich auch mal ein Leerzeichen zu viel dazwischen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: