6  

Karlsruhe/Ettlingen Vorreiter in Sachen E-Mobilität: In Ettlingen fährt erster Elektro-Bus in der Region

Es ist zunächst nur ein Modellversuch, aber seit einigen Tagen fährt der erste Elektrobus in der Region. Fünf Wochen soll der Testlauf in Ettlingen dauern. Damit soll der Einsatz von E-Mobilität weiter vorangetrieben werden. Das teilt das Landratsamt Karlsruhe mit.

Auf der Ettlinger Linie 112 fährt in den nächsten fünf Wochen ein Bus weniger - zumindest einer mit einem Verbrennungsmotor. Ein Bus, der diese Strecke bedient, ist ein Elektrobus, dessen Einsatz hier getestet werden soll. "Wir haben das Thema Elektromobilität bereits mit dem Projekt 'zeozweifrei unterwegs' mit der Umwelt- und Energie Agentur Kreis Karlsruhe und der Wirtschaftsförderung Bruchsal aufgegriffen: Im nördlichen Landkreis stehen Elektrofahrzeuge im Rahmen von Carsharing bereit. Mit dem Einsatz eines Elektrobusses wollen wir das Thema weiter vorantreiben", informiert Landrat Christoph Schnaudigel in einer Pressemeldung über die Beweggründe. 

Erfahrungen im Alltag

Bei der Testphase, die der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) durchführt, sollen Erfahrungen gesammelt werden, um bei kommenden Ausschreibungen vermehrt auf E-Mobilität setzen zu können, heißt es in der Presseerklärung aus dem Landratsamt weiter. "Wir erhoffen uns Erkenntnisse zu den Einsatzmöglichkeiten von elektrisch betriebenen Bussen beispielsweise zu deren Reichweite im Linienalltag", so KVV-Geschäftsführer Alexander Pischon. 

Auf die Ergebnisse des Modellversuchs ist auch Ettlingens OB Johannes Arnold gespannt. "Dass der KVV unserer schon lange geäußerten Bitte nun mit dem Testlauf entgegenkommt und die Tür für einen dauerhaften Betrieb auf Grund der Erkenntnisse öffnet, freut mich sehr", so der Oberbürgermeister. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Pilsi57
    (268 Beiträge)

    08.11.2018 15:56 Uhr
    Müsste laut Lachen als ich den Bericht las.
    Komme gerade aus China zurück. Dort fahren schon bestimmt hunderte von E Bussen auf den Straßen, nur mal auf Guangzhou bezogen. Bin selber schon mitgefahren, feine Sache.
    Und hier ein Tam Tam wegen einen E Bus?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Greif
    (1481 Beiträge)

    08.11.2018 17:41 Uhr
    Viele würden eher laut schreien als laut lachen...
    wenn in Deutschland die Verkehrsbetriebe derartige Zuschüsse für Elektrobusse bekämen, wie sie in China von der Zentralregierung und den Regionalregierungen ausgeschüttet werden, nach offiziell gegenüber der Presse geäußerten Zahlen aus Shenzhen sind das ca. 120.000€ pro Bus zuzüglich Zuschüsse für die (Ersatz-)Beschaffung von Batterien.
    Alleine für die letzte Beschaffungsrunde in Guangzhou (im August wurden 4810 Elektrobusse ausgeschrieben) macht das rund 577 Mio €.

    Auf Karlsruher Verhältnisse umgerechnet:
    Im gesamten KVV fahren ca. 600 Busse, bei einer Lebensdauer von 7 Jahren (chinesischer Standard für Elektrobusse) wären das pro Jahr knapp 90 Busse oder etwas knapp 11 Mio €. Zum Vergleich: die festgelegte Zielgröße für die gesamten ÖPNV-Zuschuss von Stadt und Landkreis Karlsruhe sind (jeweils) 10 Mio €.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ElBasta
    (8 Beiträge)

    08.11.2018 13:06 Uhr
    zeozweifrei unterwegs
    Wer hat sich denn diesen Projekttitel ausgedacht? Kann man sich jetzt auch auf die Projekte "elkawefreie straßen" und "kaesze oleole" freuen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fochest
    (1 Beiträge)

    08.11.2018 11:58 Uhr
    Vor 20 Jahren
    .. fuhren schon Elektrobusse in Ettlingen auf der Linie 102. Leider wurden die dann nach ein paar Monaten/Jahren wieder abgeschafft, weil die Technologie noch nicht weit genug war.

    Toll, dass man es wieder versucht. Auch, wenn mit 100% Kohlestrom gefahren wird, ist es immer noch besser für die Umwelt als ein Diesel!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   glaubnetalles
    (174 Beiträge)

    08.11.2018 10:13 Uhr
    Schön
    dafür werden dann die Ticketpreise erhöht und der Strom kommt trotzdem von den Fossilen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   107
    (294 Beiträge)

    07.11.2018 20:15 Uhr
    Ich sag´nichts, außer
    "seit 26. April 2013..................."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben