22  

Karlsruhe Vermittler zwischen Fachkraft und Unternehmen: Welcome Center in Karlsruhe offiziell eröffnet

Mit sanften Soul-Klängen unter einem weißen Pavillon feierte die TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) am vergangenen Mittwoch die offizielle Eröffnung ihres Welcome Centers. Das soll als Anlaufstelle für den weiteren Ausbau der Willkommenskultur sowie der Gewinnung internationaler Fachkräfte in der Region dienen.

Bereits seit dem 1. Mai hat das Welcome Center seine Arbeit aufgenommen und wird seither von Petra Bender geleitet. Sie formuliert das Zusammenführen von internationalen Fachkräften und den Unternehmen der TRK als Ziel. Für beide Zielgruppen, Unternehmen und Fachkräfte, soll das Welcome Center eine wertvolle Anlaufstelle sein, wo es kompetente, hilfreiche Beratungen gibt.

Eröffnung Welcome Center Technologie Region Karlsruhe
Welcome Center-Leiterin Petra Bender | Bild: Tim Carmele

Die Sicherung des Fachkräftebedarfs im Land sei auch eine bedeutende Zukunftsaufgabe für die baden-württembergische Wirtschaft, so Staatssekretärin Katrin Schütz bei der Eröffnung in Karlsruhe. Sie verschwieg nicht, dass im Land ein Fachkräftemangel herrscht. Vor allem die Altenpflege und technische Berufe seien davon betroffen.

Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium, Katrin Schütz. | Bild: Tim Carmele

Das Welcome Center der TRK wird vom Land mit 88.000 Euro gefördert. Damit will man internationale Fachkräfte und deren Familien dabei unterstützen, in Baden-Württemberg anzukommen. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen seien die Welcome Center ein wichtiger Ansprechpartner, um die benötigten Fachkräfte zu rekrutieren und zu integrieren.      

In den ersten Wochen des Bestehens war die Hauptaufgabe von Bender und ihrem Team, das Center aufzubauen und in der Region als Anlaufstelle mit den verschiedenen Dienstleistungen für Unternehmen und Fachkräfte bekannt zu machen. In den nächsten Wochen gilt es nun, nach und nach ein stabiles Netzwerk aufzubauen und dem Welcome Center möglichst schnell zu mehr Bekanntheit zu verhelfen.

Eröffnung Welcome Center Technologie Region Karlsruhe
TRK-Aufsichtsratsvorsitzender und Oberbürgermeister Frank Mentrup | Bild: Tim Carmele

Oberbürgermeister Mentrup, der auch Aufsichtsratvorsitzender der TRK ist, lobte die gute und schnelle Entwicklung. Nach Gründung der TRK GmbH im vergangenen Jahr sei man in eine gute Entwicklung gekommen, so Mentrup. Er wünscht sich, dass die Unternehmen aktiv auf das Welcome Center zukommen.  Ein Wunsch, den auch die Leiterin Petra Bender teilt: "Ziel ist es, dass in einem Jahr die Menschen wissen, dass es das uns gibt und dort kompetente Beratung angeboten wird."

Eröffnung Welcome Center Technologie Region Karlsruhe
TRK-Geschäftsführer Jochen Ehlgötz | Bild: Tim Carmele

"Dieses Center ergänzt die Angebote und Mehrwerte, die die TRK den Unternehmen, Gründern, Wissenschaftseinrichtungen und Kommunen bereits mache, um einen weiteren wichtigen Baustein", sagt TRK-Geschäftsführer Jochen Ehlgötz bei der feierlichen Eröffnung.  Die Räumlichkeiten des Beratungsangebotes sind in der Geschäftsstelle im Technologiepark zu finden. 

Einen typischen Arbeitstag bei Petra Bender schildert die diplomierte Sozialpädagogin bei der offiziellen Eröffnung: Vormittags könnten Beratungsgespräche mit ausländischen Fachkräften vor Ort oder über Skype stattfinden, am Mittag könnte es dann ein Treffen mit Unternehmen geben und später am Tag eine gemeinsame Veranstaltung, bei der Fachkräfte rekrutiert werden sollen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (22)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Timmy78
    (197 Beiträge)

    05.07.2018 12:59 Uhr
    Was ist eine Fachkraft ?
    Bislang ging ich nach der enstprechenden Berichterstattung in unseren Medien davon aus (andere bestimmt auch), dass es sich bei Fachkräften in diesem Sinne um hochqualifizierte und spezialisierte Menschen handeln muss, die nur in ganz bestimmten Sparten z.B. in der Hochtechnologie/Forschung eingesetzt werden können.

    Wikipedia schreibt aber zu meinem Erstaunen :

    "Eine Fachkraft ist allgemein eine Person, die eine gewerbliche, kaufmännische oder sonstige Berufsausbildung erfolgreich absolviert hat. Personen mit akademischem Grad werden seltener (!) als Fachkraft bezeichnet. "

    Wenn wir dieses Theater veranstalten müssen, um einige brauchbare Industrie- und Bürokaufleute aus dem Ausland (wohlgemerkt mit Familie) anzuheuern, weil wir allem Anschein nach selbst nichts vernünftiges mehr zustande bekommen, dann ist es um unser Land in der Tat schlecht bestellt !

    Sorgt endlich wieder für ein leistungsorientiertes Bildungssystem, dann gibt es auch wieder Fachkräfte !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hüttenkäse
    (421 Beiträge)

    05.07.2018 14:01 Uhr
    An der Bildung liegt's oft nicht....
    Zitat von Timmy78 Sorgt endlich wieder für ein leistungsorientiertes Bildungssystem, dann gibt es auch wieder Fachkräfte !

    Bei den fehlenden Pflegefachkräften könnte mithin schon eine leistungsorientierte Bezahlung helfen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Timmy78
    (197 Beiträge)

    05.07.2018 14:09 Uhr
    leistungsorientierte Bezahlung
    ...... volle Zustimmung !!

    Nur darf diese dann vom Heimbetreiber nicht den Patienten weiterberechnet werden.... die werden eh schon geschröpft bei ca. 3.000 € / Monat im Doppelzimmer !!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3318 Beiträge)

    05.07.2018 15:16 Uhr
    Wer soll's
    dann bezahlen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Svetogor
    (259 Beiträge)

    05.07.2018 11:41 Uhr
    .
    Haben die keine schönere gefunden für das Bild?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   VielVorNixDahinter
    (180 Beiträge)

    06.07.2018 10:30 Uhr
    Wenigstens haben sie uns die Kotting-Uhl erspart
    .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Realist22
    (247 Beiträge)

    05.07.2018 07:07 Uhr
    Blöd nur
    dass keine qualifizierten Personen aus dem Ausland nach Deutschland wollen.
    Der Laden ist eine typische deutsche Arbeitsbeschaffungsmaßnahme.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9225 Beiträge)

    05.07.2018 12:08 Uhr
    Wen wunderts?
    Wer mitbekommt, wie hier gewisse Kreise mit Ausländern umgehen, da sucht sich ein qualifizierter Mensch doch lieber einen Job irgendwo ausserhalb von D.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (1144 Beiträge)

    05.07.2018 11:20 Uhr
    Wenn nichts tut
    wollen garantiert keine kommen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bier2
    (843 Beiträge)

    05.07.2018 09:34 Uhr
    komisch, bei uns in der Firma
    arbeiten einige qualifizeirte Informatiker und Mathematiker aus dem Außland.
    Griechenland, Iran, Rußland, Indien... und die können sich hier Wohneigentum leisten.
    Wenn die Deustchen zu blöd sind das richtige zu studieren. Man eiß ja vorher schon was man in etwa verdient.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben