90  

Stuttgart Verkehr der Zukunft: Großraum Karlsruhe wird Testregion für autonomes Fahren

Der Großraum Karlsruhe hat den Zuschlag als Testregion für autonomes Fahren bekommen. Das teilte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) am Donnerstag in Stuttgart mit.

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: M. Murat/Archiv
Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: M. Murat/Archiv |

Für das vom Land Baden-Württemberg geförderte "Testfeld zum vernetzten und automatisierten Fahren" hatten sich drei Großräume beworben - neben Karlsruhe/Bruchsal/Heilbronn auch Stuttgart/Ludwigsburg und Ulm.

Das Land will die Testregion mit 2,5 Millionen Euro fördern. Noch 2016 sollten Mittel für die Forschung aus dem Testfeld bereitgestellt werden, hieß es beim Ministerium. Davon profitieren demnach Forschungseinrichtungen aus allen Regionen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (90)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   kommentar4711
    (2675 Beiträge)

    08.07.2016 11:04 Uhr
    Versicherung
    Versicherung ist ein spannendes Thema, denn wer übernimmt die Haftung für einen Unfall eines autonom fahrenden Fahrzeuges. Die Hersteller werden sich da dank ihrer Lobby sicher raus halten. Nun ist die Frage: Will ich als Fahrer bzw. Inhaber dann die Verantwortung für etwas übernehmen, was ich nicht kontrollieren kann? Meine Antwort lautet an der Stelle ganz klar "Nein".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   vielfahrer
    (422 Beiträge)

    08.07.2016 11:37 Uhr
    Die Verantwortung übernehmen
    ist tatsächlich ein (!) Knackpunkt. Ich gehe aber davon aus, dass die Versicherungens sehr schnell mit den passenden Tarifen kommen werden. Klappt doch ansonsten auch mit ABS, Wegfahrsperren, Garagenfahrzeugen usw. Wenn jemand eine Diebstahlversicherung für sein schlüsselloses Fahrzeug abgeschlossen hat und es ihm ohne eigenes Verschulden gestohlen wird (was aktuell ja mehrfach vorgekommen ist), dann hat er zwar den Ärger, bleibt aber sicherlich nicht auf den Kosten sitzen.
    Klar ist, dass die rechtlichen Probleme noch nicht endgültig gelöst sind - aber auch das wird Teil der Erprobungsphase sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   friend60
    (2573 Beiträge)

    07.07.2016 18:52 Uhr
    Vielfahrer
    So wird es sein, die Versicherungsbeiträe gehen ja jetzt schon ab 60 hoch, bei autonomem Fahren hätte dies keine Berechtigung mehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MacGeifer
    (1840 Beiträge)

    07.07.2016 18:50 Uhr
    Panikmache,
    nichts weiter. Und bald fahre ich nur noch Hobel mit H-Kennzeichen (hab ja noch einen in der Garage der auf die Restauration wartet) und die haben ja einen ermässigten Tarif.
    Ich bezweifle, dass ich mich mittelfristig totzahle. Da gibts ein paar Unfälle, Tote und dann ist das ganz schnell wieder vom table.

    Wenn man allein bedenkt was für Skandale in den letzten Jahrzehnten durch Nichtigkeiten ausgelöst wurden. Defekte Zündschlösser, Audis die sich in USA selbständig machen, angeblich, Elch Umfaller, TT die ein Durchschnittsfahrer nicht beherrscht, Abgasmanipulation (lächerlich)...alles zusammen ein Milliardenschaden - die werden sich noch gut überlegen ob sie so einen Quatsch auf die Strasse bringen.

    Ich sehe dem gelassen entgegen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2715 Beiträge)

    07.07.2016 19:05 Uhr
    wenn man liest
    wie Sie sich gegen notwendige Veränderungen wehren - wundert einen nix mehr
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MacGeifer
    (1840 Beiträge)

    07.07.2016 23:33 Uhr
    Wenn man
    liest was Sie schreiben wundert einen wohl auch nichts mehr.

    Wenn Sie und ihre Entourage bestimmen dürften was notwendige Veränderungen sind könnten wir richtig einpacken. Und überlassen Sie die Entwicklung technischer Dinge bitte denen die was davon verstehen. Sie gehören nicht dazu.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2715 Beiträge)

    07.07.2016 23:42 Uhr
    diese Dinge
    werden entwickelt und sie werden sich durchsetzen. Da müssen Sie dann halt daheim bleiben. Ich freu mich auf autonomes Fahren.
    WER hier von technischen Dingen nichts versteht, können wir ja anhand Ihrer Kommentare zu diesem Thema lesen. Sie werden halt abgehängt. Demnächst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MacGeifer
    (1840 Beiträge)

    08.07.2016 01:08 Uhr
    Ohne Ingenieure wie mich
    würden Sie noch auf dem Baum hocken, könnten nicht nach Italien fahren und schon zweimal nicht nach Zypern fliegen.

    Schreiben Sie sich das hinter die Ohren bevor Sie mich das nächste Mal blöd anmachen. Haben Sie ihren Prius selber gebaut? Ihr Haus? Selber gebaut?

    Wissen Sie überhaupt wie das alles funktioniert? Ich ja, Sie nicht. Also halten Sie sich ein bisschen zurück. Etwas Bescheidenheit stünde Ihnen gut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MacGeifer
    (1840 Beiträge)

    08.07.2016 01:11 Uhr
    Sie kennen
    wahrscheinlich noch nichtmal den Unterschied zwischen einem V-Motor und einem Boxer ohne zwei Stunden zu googeln. Stimmts?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2715 Beiträge)

    08.07.2016 05:56 Uhr
    was hat das damit zu tun?
    ich weiß dafür sehr viel über dieses Computerzeugs, dass da drinsteckt, in dem autonomen Fahren. Ich verstehe, WAS da WIE funktioniert, ohne es programmiert zu haben. Das muss ich auch gar nicht. Dazu reicht es, zu sehen, zu verstehen, andere, ähnliche Dinge mit konzipiert zu haben oder sich über einen langen Zeitraum damit beschäftigt zu haben - mit anderen Fachleuten in unterschiedlichen Gremien.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.