64  

Karlsruhe Shopping-Qualität in Karlsruhe: Stadt gibt neue Umfrage in Auftrag

Ein Bild vom Einkaufs- und Besuchsverhalten in der Karlsruher Innenstadt möchte sich die Stadt Karlsruhe machen. Dazu befragt die CIMA Beratung + Management GmbH in deren Auftrag vom 11. bis 13. Januar sowie am 18. und 20. Januar zwischen 9 und 19 Uhr Passanten in der City.

Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

Das Unternehmen führt etwa fünfminütige persönliche Interviews an mehreren Standorten durch, die für den Einzelhandel relevant sind. "Hintergrund der Erhebung ist das absehbare Ende der Kombilösungsbauarbeiten an der Oberfläche", erklärt die Stadt in einer Pressemitteilung.

Innenstadt soll attraktiver werden

Die Stadt befasst sich daher verstärkt mit der zukünftigen Entwicklung und Attraktivitätssteigerung der Innenstadt. Die Passantenumfrage ist Teil des Leitprojekts "Gutachten zur Zukunftsfähigkeit der Karlsruher City als Einzelhandelsstandort 2030", das zum - durch den IQ-Prozess definierten - Korridorthema "Zukunft Innenstadt" unter Federführung von Oberbürgermeister Frank Mentrup gehört.

Ziel des Gutachtens ist die Entwicklung von Strategien und Maßnahmen zur Zukunftsfähighkeit der Karlsruher Innenstadt als Einzelhandelsstandort. Weiter heißt es, dass neben der Passantenumfrage für das Jahr 2018 Experteninterviews sowie ein intensiver Partizipationsprozess mit Akteuren der Karlsruher Innenstadt als weitere Elemente geplant sind.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (64)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   sodele
    (161 Beiträge)

    03.01.2018 18:08 Uhr
    Man braucht halt nicht
    nur schöne Geschäfte sondern auch Kunden, die darin einkaufen und die vor Allem auch das nötige Kleingeld haben.

    Lange Arbeitszeiten, hohe Mieten und Minizinsen sind die natürlichen Feide des genußvollen shoppens zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KA300
    (45 Beiträge)

    08.01.2018 10:10 Uhr
    nötiges Kleingeld
    offensichtlich besitzt das nötige Kleingeld eine ganz kleine Elite in Karlsruhe, die dann gerne nach Mannheim fahren, um dort den TESLA Showroom oder die Bentley Niederlassung zu besuchen und Geschäfte zu tätigen. In Karlsruhe sucht man das vergeblich. Im übrigen bekommt Mannheim, das ohnehin schon mit den besseren Hotels gesegnet ist, obendrauf noch ganz neu ein NH und ein Hilton. Was sich in Karlsruhe findet, ist, bis auf das Novotel nur drittklassig. B&B und Ibis Budget. Billiger geht's wohl kaum noch. Auch die Qualität der Hotels in Städten ist ein Maßstab bzw ein Aushängeschild über Wirtschaftskraft und Image einer Stadt. Karlsruhe ist einfach zu sehr in der Bedeutungslosigkeit versunken und trieft nur so vor Mittelmaß und Durchschnitt. Sehr sehr schade, dass man das im Rathaus einfach nicht wahrnimmt. Laut Weihnachtsbrief ist ja der OB der Ansicht, dass Karlsruhe keine wirklichen Schwachstellen aufweist. Na denn... frohes, neues Jahr!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mammut
    (696 Beiträge)

    08.01.2018 13:25 Uhr
    Auffällige Schwachstellen in Karlsruhe wären ....
    ...an erster Stelle mal OB (nicht seine Frisur!) und Stadtrat zu nennen.
    Dann fällt mir auch schon die Geschichte mit dem Fisch, dem Kopf und der olfaktorischen Wahrnehmung ein......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   diwd
    (690 Beiträge)

    04.01.2018 00:06 Uhr
    Man braucht halt nicht nur schöne Geschäfte sondern auch Kunden, die darin einkaufen und die vor...
    Genau daran liegt es. Man schaue sich dazu nur die "flanierendenden" Leute bzw. die heutige Kundschaft auf der Kaiserstraße an.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4516 Beiträge)

    03.01.2018 21:46 Uhr
    Genussvolles Shoppen.....
    .... und Flanieren wird doch durch Abholzen der Platanen und einem sterilen Pflaster für 45 Mio erst schön. Man braucht eben Geduld bis 2022.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   krabb344
    (26 Beiträge)

    03.01.2018 17:17 Uhr
    Dieser Artikel
    liest sich wie ein Krampf. Schlechtes, geschwurbeltes Deutsch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (1625 Beiträge)

    03.01.2018 13:15 Uhr
    Kernzone
    Leider wird die "Kernzone", in der man gut einkaufen kann, immer kleiner. Seit Ewigkeiten gibt es ja das Problem, das vom Marktplatz in Richtung Kronenplatz viel Ramsch angeboten wird. Leider breitet sich am Europaplatz inzwischen ein ähnliches Phänomen aus. Die Postgalerie ist inzwischen komplett in den Händen von Ramschware, Dank an Primark. Die Sportarena hatte am Ende ihr Sortiment voll auf Kaufhof Restposten-Outlet umgestellt, Decatlon ist für mich Kategorie Ramsch und TK Maxx hat sich dem inzwischen auch angepasst (Wer z. B. mal in Mannheim zu TK Maxx geht wird den Unterschied im Sortiment sofort spüren).

    Dazu hat Karlsruhe selbst im Vergleich zu anderen ähnlichen Städten eine erschreckend niedrige Quote an Inhabergeführten Geschäften. Und das eine große (Schöpf) ist leider in der Zeit stehen geblieben. Man vergleiche das mal mit Engelhorn in Mannheim oder Kraus in Heidelberg. Da liegen Welten dazwischen.

    Kurzum, unsere Stadt wird zum Einkaufen immer unattraktiver.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (8609 Beiträge)

    03.01.2018 15:49 Uhr
    Daran ist aber nicht die Stadt schuld
    sondern die der jeweiligen Ladenbetreiber. Und die passen sich auch nur dem an, was ihre Kundschaft von ihnen erwartet.
    Wenn die wie z.Z. immer nur billig und am billigsten wollen und keine Qualität, dann wird auch nur so etwas angeboten.
    Daran kann auch die Stadt nichts ändern, denn die kann weder den Ladenbetreibern noch den Kunden vorschreiben, was sie anzubieten bzw. zu kaufen haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4516 Beiträge)

    03.01.2018 21:45 Uhr
    Es liegt also....
    .... am bescheidenen Geschmack der Kunden. Das spiegelt sich auch im Gemeinderat wieder.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (1625 Beiträge)

    03.01.2018 17:14 Uhr
    ... und Teil 2
    ... Ich kann mich jedenfalls gut an meine Zeit in der Oberstufe vor 25 Jahren erinnern, die Mädels im Jahrgang sind schon damals regelmäßig zum Shoppen am Samstag mit dem Zug nach Mannheim oder Heidelberg gefahren. Würde mich interessieren, ob das heute immer noch so ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben