Ressourcen- und Wirtschaftskongress: Ministerpräsident Kretschmann als Vortragsredner in Karlsruhe

Beim siebten Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg wird neben Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der den Kongress eröffnet. Neben dem Landesvater werden viele weitere Bundes- und Landesminister als Redner erwartet. Bei der Veranstaltung am 17. und 18. Oktober werden in der Messehalle Karlsruhe Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verbänden und Verwaltung erwartet.

Bei dem Kongress soll gezeigt werden, dass dass sich umweltpolitische Ziele und wirtschaftliche Interessen nicht nur vereinbaren lassen, sondern sogar "Hand in Hand" gehen. Zu den 70 Referenten zählen neben dem Eröffnungsredner Winfried Kretschmann auch Bundesumweltministerin Svenja Schulze, die Landesministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Nicole Hoffmeister-Kraut und ihr Ministerkollege Franz Untersteller, der dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft vorsitzt. Er wird bei der Podiumsdiskussion zum Thema "Produktverantwortung – eine Chance für die Wirtschaft?!" und im Forum "Kreislaufwirtschaft – Trends von der EU bis nach BW" mitwirken.

Neben informativen Vorträgen warten auf die 800 Teilnehmer 15 Foren im Konferenz Center ein großes Spektrum an differenzierten Einblicken in das Thema Ressourceneffizienz und eine breite Plattform für fachlichen Austausch, so der Veranstalter, die Karlsruher Messen und Kongress GmbH (KMK).

Messe Karlsruhe in Rheinstetten
(Symbolbild) | Bild: Peter Eich

Begleitet wird die Veranstaltung von einer Ausstellung, auf der sich wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Organisationen zu den Themen Aus- und Weiterbildung, Forschung, Innovationen und neue Technologien, Best Practice-Beispiele, Unterstützungsangebote und Förderprogramme präsentieren.

Die facettenreiche Vielfalt des Ausstellungsangebots solle den Teilnehmern unterschiedlichste Anlässe zu interessanten Diskussionen und die Gelegenheit zur Anbahnung neuer Geschäftskontakte geben, so die KMK. Am Abend des ersten Kongresstages soll ein Landesempfang in der Messe Karlsruhe Gästen die Möglichkeit bieten, ihre Gespräche mit Referenten, Teilnehmern und Ausstellern in festlichem Rahmen zu vertiefen. Den Abschluss der zweitägigen Veranstaltung bildet ein Science Slam, der das gelungene Programm des Kongresses mit einem unterhaltend-informativen Highlight abrundet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben