61  

Stuttgart Land will stillgelegte Bahnstrecken wieder flottmachen - auch in Ettlingen und Karlsruhe Potenzial

Um mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene zu bringen, setzt die Landesregierung im nächsten Jahrzehnt verstärkt auf die Reaktivierung stillgelegter Bahnstrecken im Nahverkehr. Manche alten Strecken seien viel attraktiver als angenommen, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) am Montag in Stuttgart. Das Land habe dafür bereits 2018 eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben. Demnach kämen 41 Strecken in Frage.

Bis Ende 2020 sollen diese Strecken nun auf ihr Fahrgastpotenzial und erforderliche Investitionen geprüft werden. Am Ende blieben voraussichtlich 15 Strecken übrig. Man könne sich vorstellen, dass bis 2030 etwa 100 Kilometer Bahnstrecke reaktiviert würden, sagte Hermann. "Das ist gut durchdacht, nicht nostalgisch und nicht naiv." Potenzial hätten etwa die Strecken Haltingen - Kandern, Ludwigsburg - Markgröningen oder Lauffen (Neckar) - Zaberfeld.

Das Ministerium wolle eine aktive und steuernde Rolle einnehmen, sagte Hermann. Bau und Betrieb müssten kommunal finanziert werden. Die Kommunen könnten aber Fördermittel vom Land beantragen. "Es ist uns wichtig, dass die Initiative von unten kommt."

Zwei der möglichen Strecke: die Verbindung von Ettlingen West nach Ettlingen Erbprinz sowie die Strecke von Neureut nach Mühlburg. Diese seien laut Ministerium "zu untersuchende Reaktivierungsstrecken und aktuell ohne Personenverkehr". 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (61)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   mueck
    (10498 Beiträge)

    30.04.2019 12:14 Uhr
    !
    Ach was, die Rüppurrer können ruhig bis Ettl.-West laufen, das ist gesund!!!!!111elf

    zwinkern

    Nein, natürlich geht es um Zusatzangebote, die bestimmte Nutzerkreise auf die Bahn locken sollen, für die das heutige Angebot durch zu viel Umsteigen etc. nicht attraktiv genug ist.
    Die Kosten dürften auch relativ gering sein, da die Strecke existiert und je nach Konzept wohl lediglich was an Strom und Bahnsteigen gemacht werden muss, das sind Standardaufgaben, die die AVG beherrscht, da verdoppelt sich nix, und die Bahnen bei der Idee mit der Verlängerung S-Bahn RheinNeckar die meiste Zeit des Tages eh nur nutzlos im Hbf rumstehen, so dass auch die Betriebskosten nicht so hoch sein sollten ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Holzbierebub
    (148 Beiträge)

    30.04.2019 22:53 Uhr
    S-Bahn Rhein-Neckar
    hat auch Dieselfahrzeuge in der Flotte, da müsste dann nichts am Strom gemacht werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmiedel
    (8 Beiträge)

    30.04.2019 16:12 Uhr
    RheinNeckar S-Bahn
    Die Rhein-Neckar Sbahn wäre schon interessang, morgens ist ja die S1 von Ettlingen Richtung Stadt echt voll, ein alternativ-Angebot wäre da schon sinnvoll, vor allem, wenn die Bahn dann genau die S3 ist... Aber, kriegt man diese großen Züge bis in den Ettlingen-Stadt Bahnhof?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10498 Beiträge)

    30.04.2019 16:51 Uhr
    !
    Eben. Eine Entlastung der gut belegten S1/S11 wären diese beide Maßnahmen auch noch ...
    Große Züge nach Ettlingen?
    Also 1982 ging das noch prima, aus meinem Dia-Archiv:



    Groß genug? zwinkern
    More make Ettlingen-Citystation great again! zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ettlinger
    (178 Beiträge)

    01.05.2019 10:51 Uhr
    Ettlingen Stadt - West
    Die Reaktivierung ist nur sinnvoll, wenn entlang der Strecke mindestens auch ein neuer Haltepunkt eingerichtet wird. Auch an der DB-Strecke ist im Bereich Ettlingen sicher noch ungenutztes Potential (im nördlichen Wohnbereich von Ettlingen West).

    Durch den dichten Takt der S1/11 ist es in Ettlingen aber sicher fahrplanmäßig schwierig, hier auf der bestehenden Strecke mehr Verkehr (es muss ja eine Richtung "falsch" gefahren werden) unterzubringen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10498 Beiträge)

    01.05.2019 13:34 Uhr
    !
    Kommt drauf an ...
    Ziel wäre ja vorrangig, ein schnelles direktes Angebot zwischen Ettlingen-Stadt (und Albtal etc. mit Umsteigen), Ettlingen-West und Karlsruhe-Hbf mit Fortführung zu ferneren Zielen, direkt oder mit Umsteigen, zu schaffen. Für ein solches Angebot reicht Ettl-West als Zwischenhalt völlig aus, das passt auch zum Maßstab einer S-Bahn RheinNeckar, die ja ein weniger dichtes Angebot macht als unsere Stadtbahn. Wenn sich die Strecke bewährt, könnte man aber auch über eine Verdichtung mit Stadtbahnen nachdenken, die dann bspw. auch Weiherfeld und 1-2x in Ettlingen hält, wenn die Streckenkapazität das nach Eröffnung des Rastatter Tunnels hergibt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1224 Beiträge)

    30.04.2019 13:13 Uhr
    ...
    "da die Strecke existiert und je nach Konzept wohl lediglich was an Strom und Bahnsteigen gemacht werden muss, das sind Standardaufgaben"

    Bei einer Strecke die seit 23 Jahren stillgelegt ist :D? Und die war damals schon alt...

    Also bei aller Liebe, dass ist arg optimistisch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10498 Beiträge)

    30.04.2019 16:58 Uhr
    !
    Beide Strecken sind nicht stillgelegt, nur ohne regulären Personenverkehr. Beide sind technisch gut in Schuss! Die AVG lässt sowas nicht verlottern ...
    Mühlburg - Neureut wird für Güterverkehr zur Bundeswehr oder ins KIT genutzt.
    Und für sporadischen Dampfpersonenverkehr:

    Die Strecke Ettlingen-West - Stadt wird für Überführungen von Stadtbahnen, Güterzüge und gelegentlichen Dampfpersonenverkehr genutzt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Peacemaker
    (423 Beiträge)

    01.05.2019 06:59 Uhr
    Ist da nicht auch mal
    ein Castor entlang gerollt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10498 Beiträge)

    01.05.2019 13:40 Uhr
    Sag ich ja:
    Transporte zum KIT(-Nord), ex FZK, ex KFK ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: