Stuttgart Land fördert mehr Sozialwohnungen

Das Land hat 2019 deutlich mehr Sozialwohnungen gefördert als in den Vorjahren. Laut vorläufigen Zahlen aus dem Wirtschaftsministerium stellten Bauträger innerhalb von zwölf Monaten Anträge für knapp 3.000 Wohnungen im Gesamtvolumen von rund 160 Millionen Euro, darunter 2430 Neubauten. Das waren etwa genauso viele wie in den zwei vorangegangenen Förderzeiträumen - insgesamt 21 Monate - zusammen. Zuvor hatten die "Stuttgarter Nachrichten" (Montag) darüber berichtet.

Dem kontinuierlichen Schwund beim Sozialwohnungsbestand im Südwesten wirke man damit nicht nur entgegen, sondern schaffe nun sogar wieder zusätzliche Wohnungen, betonte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU). Zuletzt war die Zahl um etwa 2.000 pro Jahr zurückgegangen. Sozialwohnungen werden mit Hilfe von Fördermitteln gebaut, im Gegenzug müssen sie für bestimmte Zeit zu günstigeren Konditionen an Inhaber von Wohnberechtigungsscheinen vermietet werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.