90  

Stuttgart Verkehr der Zukunft: Großraum Karlsruhe wird Testregion für autonomes Fahren

Der Großraum Karlsruhe hat den Zuschlag als Testregion für autonomes Fahren bekommen. Das teilte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) am Donnerstag in Stuttgart mit.

Winfried Hermann spricht
Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: M. Murat/Archiv |

Für das vom Land Baden-Württemberg geförderte "Testfeld zum vernetzten und automatisierten Fahren" hatten sich drei Großräume beworben - neben Karlsruhe/Bruchsal/Heilbronn auch Stuttgart/Ludwigsburg und Ulm.

Das Land will die Testregion mit 2,5 Millionen Euro fördern. Noch 2016 sollten Mittel für die Forschung aus dem Testfeld bereitgestellt werden, hieß es beim Ministerium. Davon profitieren demnach Forschungseinrichtungen aus allen Regionen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (90)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Kruppstahl
    (1031 Beiträge)

    07.07.2016 19:32 Uhr
    Da haben wir jetzt aber 2 Fehlerquellen.
    Die Technik, die versagen kann, oder nicht ausgereift genug ist und den Menschen.
    Aller Wahrscheinlichkeit nach läßt nämlich die Aufmerksamkeut der Aufsichtsperson nach, wenn es lange genug funktioniert hat. Dazu kommen Whatsapp, kutze Kleidchen von Passantinnen und vieles mehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Filou99
    (1222 Beiträge)

    07.07.2016 19:40 Uhr
    Autonom
    Ja, aber wenn ds Fahren vollständig autonom wird, fällt der Mensch als Fehlerquelle aus (der darf dann sogar besoffen einsteigen). Erst muss halt die Technik wirklich ausgereift sein, dann die Haftung geklärt werden. Wenn es schief geht, ist dann der Fahrer (Versicherung) oder der Autohersteller bzw. Programmierer haftbar zu machen.

    Aber wenn die Technik gut ist und sinnvoll wird sie kommen. Nicht überalll ist ein Auto eine dermassen heilige Kuh wie bei uns.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kruppstahl
    (1031 Beiträge)

    07.07.2016 19:49 Uhr
    Dann soll man Testzentren bauen,
    wo keine Unbeteiligten gefährdet werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kruppstahl
    (1031 Beiträge)

    07.07.2016 20:39 Uhr
    Aber wen wundert es, wenn man für die Industriellen über Leichen geht?
    Dobrindts absurder Bußgeld-Verzicht im VW-Skandal
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (4103 Beiträge)

    07.07.2016 19:39 Uhr
    Und genau deswegen...
    ...sind nur voll autonom fahrende Autos wirklich sinnvoll. Systeme, bei denen ein Mensch jederzeit bereit sein muss, die Verantwortung zu übernehmen und schwierige Situationen zu meistern halte ich für eine Sackgasse. Entweder ganz oder gar nicht. Im autonomen Auto der Zukunft muss niemand mehr sitzen, der einen Führerschein hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Prof.Baerlapp
    (690 Beiträge)

    07.07.2016 16:36 Uhr
    Carsharing
    Noch eine Bemerkung: Einige verbinden autonomes Fahren logischerweise mit Carsharing, sprich: wenn ich sowieso nicht selbst das Fahrzeug steuere, kann es auch egal sein, was da für ein Gefährt anrollt. Hauptsache zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

    Auch da möchte ich persönlich nicht die Freiheit aufgeben, mein eigenes Auto zu fahren. Mir ist es z.B. zuwider, mich in eine Siffkiste zu hocken, in der der letzte Nutzer noch die Reste seines Döners verteilt hat.

    Aber auch das ist rein subjektiv. Ich bin überzeugt, dass auch Carsharing weiter zunehmen wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5614 Beiträge)

    08.07.2016 12:19 Uhr
    der PKW...
    ... sollte eben nicht als Prestigeobjekt gesehen werden, sondern als Transportgefäss. Dadurch kann man enorm viel Geld sparen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (4103 Beiträge)

    07.07.2016 16:50 Uhr
    Siffkiste
    Da die Autos ja nicht anonym benutzt werden, düfte die Sifferei recht schnell abgestellt werden. Und die Freiheit, ein eigenes Auto zu benutzen bedeutet auch die Verantwortung, dass man sich selber um alles kümmern muss.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Prof.Baerlapp
    (690 Beiträge)

    07.07.2016 16:32 Uhr
    Fortschritt
    Ich stelle mir gerade vor, wie die Leute reagiert haben, als die ersten Motorfahrzeuge aufgetaucht sind, während noch die Pferdefuhrwerke gefahren wurden. Da gab es sicher auch viele Bedenken, trotzdem war der Fortschritt nicht aufzuhalten.

    Allerdings darf man eines nicht unterschätzen: Nicht jedem ist der Gedanke sympathisch, sich in ein Gefährt zu hocken, ohne es selbst zu steuern. Da gibt man sehr viel eigene Freiheit aus der Hand, gefühlsmäßig betrachtet. Vielleicht ist es wirklich eine Generationenfrage, wie man dazu steht. Ich möchte jedenfalls diese Freiheit nicht aufgeben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5614 Beiträge)

    08.07.2016 12:08 Uhr
    vor allem...
    ... wenn man den Auspuff-Blubb beim durchgedrehten Motor nicht mehr hören kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.