90  

Stuttgart Verkehr der Zukunft: Großraum Karlsruhe wird Testregion für autonomes Fahren

Der Großraum Karlsruhe hat den Zuschlag als Testregion für autonomes Fahren bekommen. Das teilte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) am Donnerstag in Stuttgart mit.

Winfried Hermann spricht
Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: M. Murat/Archiv |

Für das vom Land Baden-Württemberg geförderte "Testfeld zum vernetzten und automatisierten Fahren" hatten sich drei Großräume beworben - neben Karlsruhe/Bruchsal/Heilbronn auch Stuttgart/Ludwigsburg und Ulm.

Das Land will die Testregion mit 2,5 Millionen Euro fördern. Noch 2016 sollten Mittel für die Forschung aus dem Testfeld bereitgestellt werden, hieß es beim Ministerium. Davon profitieren demnach Forschungseinrichtungen aus allen Regionen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (90)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andi79
    (2868 Beiträge)

    09.07.2016 08:51 Uhr
    auch wenn es
    vielen nicht gefallen wird, autonome autos werden 2030 zum normalen Straßenbild gehören und ab 2025 schon im hochpreissegment zu finden sein. Es kommt aber eine nummer härter.. ich prognostiziere das ab 2035 "manuelles fahren" nur noch auf privatstraßen erlaubt sein wird... jetzt werden mich die überzeugten Autofahrer hassen... aber das wird die Entwicklung sein.

    Und hier könnte Karlsruhe und insb. das KIT eine Vorreiterrolle haben. Die Ängste vor dem autonomen Fahren halte ich für unbegründet, auch wenn es sicherlich unfälle geben wird... die gibt es im normalen Verkehr auch und werden in der Summe geringer sein. Es ist eine junge technologie, sie ist noch nicht marktreif, aber die Fortschritte sind gigantisch und schon heute sind in Texas autonome LKW mit normaler Zulassung auf der Straße (ok, da gibts nicht viel zu dagegen rennen). Es ist aber die Zukunft, und die wird keiner mehr aufhalten können. Wir können nur aufspringen oder am Straßenrand stehen und zukucken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    09.07.2016 08:37 Uhr
    ich finde ja das hier
    zum Thema [img=http://wp.me/a1ipJs-Ur/img] ganz passend
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris.Lok75
    (703 Beiträge)

    08.07.2016 21:10 Uhr
    ?
    Sollen die Blechdosen doch autonom fahren.
    Mir egal.
    Ich fahr weiterhin mit mein Mopped.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (1122 Beiträge)

    08.07.2016 17:22 Uhr
    Auch die Parkplatzsuche
    hat sich mit dem autonomen Fahren erledigt. Man steigt dort aus, wo man will und das Fahrzeug sucht sich selbst einen Parkplatz. Und holt einem natürlich wieder an einem gewünschten Ort ab.

    Sehr bequem. Oder man lässt sich z.B. abholen, weil das Verkehrsmittel Anfahrtsweg nicht mehr zur Verfügung steht.

    Generell kann man das Fahrzeug mit Fahrten bzw. Standortwechsel beauftragen, was die Flexibilität und Mobilität ganz enorm steigern dürfte.

    Es wird spannend.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Beiertheimer
    (1032 Beiträge)

    08.07.2016 13:18 Uhr
    Ja ist klar,
    das war ja abzusehen das die Region Karlsruhe den Zuschlag bekommt.
    Wenn die autonomen Fahrzeuge es durch die Baustellenhauptstadt schaffen, sind diese bestens für den Verkehr im Rest der Republik gerüstet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (1122 Beiträge)

    08.07.2016 12:40 Uhr
    Natürlich wird das autonome Fahren kommen.
    Sehr vieles spricht dafür.

    Entsprechende Sensorik vorausgesetzt fahren Maschinen natürlich besser.

    Keine Frustraser, keine Geschwindigkeitsübertretungen, keine riskanten Überholmanöver, kein Drängeln, lernfähig (ein erkannter Fehler wird bei allen Fahrzeugen behoben), sehr viel schnellere, der Fahrgeschwindigkeit besser angepasste Reaktionsgeschwindigkeit, etc.

    Und vor allem dürfte die Automobilindustrie ein massives Interesse haben, das zu forcieren. Technische Neuerungen, am Besten noch gesetzlich vorgeschrieben, sind sozusagen eine Lizenz fürs Gelddrucken.

    Dass dabei natürlich den Fahrspaß für viele auf der Strecke bleibt, wird über kurz oder lang kaum noch relevant sein.

    Man mag das ablehnen und sich dagegen sträuben, aber wie das bei Technik eben so ist: was technisch sinnvoll möglich ist, wird auch umgesetzt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6886 Beiträge)

    08.07.2016 11:50 Uhr
    Ja und beim autonomen Stehen
    kann man die Technik 100% anwenden. Da muss man nun wirklich nicht die Hände am Steuer haben. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MacGeifer
    (1840 Beiträge)

    08.07.2016 16:27 Uhr
    Ne,
    im Maschinenraum...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JuliusM
    (2004 Beiträge)

    08.07.2016 08:39 Uhr
    Die Region
    ist intelligent ausgesucht. In und um Karlsruhe kann man doch vor lauter Staus gar nicht fahren. Also geht es bestimmt um autonomes Stehen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Petrolhead
    (972 Beiträge)

    07.07.2016 21:46 Uhr
    Man muss sich nur einmal
    diverse Videos mit einem Tesla auf Deutschen Autobahnen anschauen. Das Rechtsfahrgebot kennt die Kiste auf dreispurigen Strecken offenbar nicht. Statt dessen wird wohlgefällig auf notorischen Mittelspurschleicher gemacht. Ich hasse diese Typen ohnehin wie die Pest. Viel schlimmer ist allerdings die Tatsache, dass die selbsternannten Tester diesen Umstand nicht mit einem Wort kritisieren.

    Ein Hoch auf autonomes Fahren - denn es lebe die Verblödung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.