2  

Stuttgart Personaloffensive für mehr Pünktlichkeit: Deutsche Bahn stellt in Baden-Württemberg 2.400 neue Mitarbeiter ein

Die Deutsche Bahn will im Südwesten etwa 2.400 neue Mitarbeiter an Bord holen. Denn neben mehr Investitionen in Fahrzeuge und Infrastruktur seien auch mehr Mitarbeiter wichtig, teilte Personalvorstand Martin Seiler am Mittwoch in Stuttgart mit.

Unter den geplanten Neueinstellungen sind 350 Lokführer, 250 Fahrdienstleiter sowie rund 320 Instandhalter und 270 Servicekräfte. Das Staatsunternehmen steht seit Jahren unter anderem wegen unpünktlicher Züge massiv in der Kritik. Wegen Staus auf dem Schienennetz, Baustellen und Mängeln bei den Fahrzeugen hatte 2018 im Jahresdurchschnitt jeder vierte Fernzug der Deutschen Bahn Verspätung. Bundesweit sollen rund 22 000 neue Beschäftigte eingestellt werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   heaven
    (826 Beiträge)

    07.02.2019 15:42 Uhr
    Für
    was stellt die Bahn im Südwesten 2400 neue Mitarbeiter ein wenn im Juni Abellio und GoAhead deren Geschäft übernehmen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (1900 Beiträge)

    07.02.2019 09:40 Uhr
    Und warum kauft man dann langsamere ICE?
    Es wäre hilfreich, wenn die Wagenreihung so stattfinden würde, wie sie auf dem Plan vorgesehen sind! Für manche Züge könnten auch zusätzliche Waggons sinnvoll sein!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: