Browserpush
33  

Karlsruhe Ikea-Neubau: Wie geeignet ist der Standort an der Durlacher Allee?

Durch die Ansiedlung des schwedischen Möbelhauses Ikea werden deutlich mehr Autos im Osten der Fächerstadt erwartet als bisher. Durch die Abgase wird die Luftqualität in dem Gebiet weiter verschlechtert - dabei gilt der Bereich bereits heute als stark belastet. Wie schlimm wirkt sich der Ikea-Neubau auf die Luft im Osten der Stadt aus?

Bereits heute gilt die Belastung durch den Verkehr rund um das Areal an der Durlacher Allee und dem Weinweg, auf dem im Sommer 2017 ein Ikea-Möbelhaus eröffnen soll, als hoch. Schon im November erhitzte der Verkehr bei einer Bürgerversammlung zum Ikea-Neubau die Gemüter.

RVMO zweifelt nicht am Standort

Laut einem Umweltbericht des Regionalverbands Mittlerer Oberrhein (RVMO) fahren auf der Durlacher Allee in diesem Bereich täglich etwa 45.000 Autos - auf dem Weinweg sind es rund 17.000. Auch die angrenzende Gerwigstraße ist mit 16.700 Fahrzeugen schon zur Zeit stark belastet. Durch die Ansiedlung von Ikea werden laut Umweltbericht von Montag bis Donnerstags rund 4.400 zusätzliche Autos erwartet. Freitags rechnen die Experten, die sich auf ein aktuelles Verkehrsgutachten berufen, gar mit 5.000 zusätzlichen Autos - samstags mit bis zu 7.100.

Eine zusätzliche Belastung, die vor allem die Luftqualität in diesem Gebiet verschlechtern wird: "Insgesamt bestehen infolge des Verkehrsaufkommens hohe Schadstoffbelastungen", heißt es im Bericht. Besonders die Belastung durch sogenannte Stickstoffdioxide nimmt "erheblich zu". Dennoch hat der RVMO am Standort keine Zweifel. Bereits heute habe das Gebiet weder in Sachen Luftqualität noch in Sachen Lärm eine Erholungsfunktion, heißt es im Bericht.

"Gebiet ist ein "regionalplanerischer Traumstandort"

Doch der schlechten Luftqualität stehen aus Sicht der Experten mehr Faktoren entgegen, die für den Ikea-Standort im Karlsruher Osten sprechen. So befinde sich kein Natur- oder Landschaftsschutzgebiet auf dem Areal. Ebenso gebe es kein gesetzlich geschütztes Biotop. Ein weiteres wichtiges Argument führt der RVMO ins Feld: Das Areal ist bereits vollständig versiegelt. Auch sei das Gebiet schon jetzt sehr gut erreichbar - große Veränderungen in Sachen Straßen und S-Bahn-Haltestellen sind somit wohl nicht nötig.

Dazu erklärte Verbandsdirektor Gerd Hager nach der Sitzung am Mittwoch: "Neben der guten Anbindung an die Autobahn zeichnet sich das Gebiet am Weinweg durch einen hervorragenden Anschluss an den schienengebundenen ÖPNV aus. Dieser Vorteil fordert geradezu Mobilitätskonzepte zur Verringerung der Fahrten mit dem Auto."

Insgesamt weise der Bereich im Vergleich zu anderen potenziellen Standorten in der Fächerstadt aus Sicht der Umwelt günstige Eigenschaften auf, heißt es im Bericht. Verbandsdirektor Hager spricht gar von einem "regionalplanerischen Traumstandort." Die Mitglieder des RVMO-Planungsausschusses sprachen sich am Mittwoch einstimmig für eine erforderliche Veränderung des Regionalplans aus.

Im Zuge des geplanten Ikea-Neubaus in Karlsruhe hat das Unternehmen in einer gemeinsamen Aktion mit ka-news ein Ikea-Bürgerforum eingerichtet. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich ausführlich über die geplante Ikea-Ansiedlung in Karlsruhe zu informieren, Fragen zu stellen und Anregungen und Kritik zu äußern. Hier geht's zum Ikea-Bürgerforum!

Mehr zum Thema bei ka-news:

Ikea in Karlsruhe: Droht der Durlacher Allee der Verkehrskollaps?

Ikea in Karlsruhe: Neubau an Durlacher Allee - 2,3 Millionen Besucher jährlich

Höhere Gewerbesteuer: Ist die Ikea-Ansiedlung in Karlsruhe gefährdet?

Ikea in Karlsruhe: Was Sie über Köttbullar noch nicht wussten

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (33)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   DonHasi
    (1012 Beiträge)

    02.03.2015 20:11 Uhr
    Nur mal so!
    IKEA wäre ein guter Grund für die Stadtverwaltung die "borniert, dümmliche, arrogante und hochnässige Haltung" gegen den mobilen Individualverkehr aufzugeben, den "Messplatz" zu unterkellern, eine Nordtangente zu bauen und "last but not least" den Wildpark mit Parkhaus nebst Straba Anbindung auszurüsten. Frauchen könnte shoppen gehen und der männliche Teil der Familie guckt Fußball.
    Eine "Win-Win-Situation" für alle Beteiligten . Aber wetten, Sie versemmelns auch diesmal....
    Ich bin nur auf die Ausreden gespannt.......
    Aber was soll das auch werden mit einem Kinderpsychologen als Verwaltungsfachmann an der Spitze, der erwägt gegen ein Projekt zu klagen , welches das Land größtenteils finanziert (2.Rheinbrücke).
    Da verkommt die Stadverwaltung schnell zum Kindergarten... grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rechtsausleger
    (1434 Beiträge)

    02.03.2015 12:25 Uhr
    Besser als das
    was jetzt auf dieser Fläche ist, ist es allemal.

    Okay, man könnte sich natürlich noch was Besseres vorstellen, aber ein World Trade Center wird es dort nie werden, also warum nicht ein stadtnaher Ikea?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (11294 Beiträge)

    02.03.2015 12:04 Uhr
    An
    der Stelle wo IKEA hinsoll,ist doch ein reines Gewerbegebiet,in dem keiner wohnt.
    Wie schon gechrieben,allein durch die stark befahrene A5 wird die Luft auch mit IKEA nicht schlechter werden als sie jetzt schon ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ongi
    (371 Beiträge)

    02.03.2015 10:39 Uhr
    Mir egal...
    ...wo der Ikea sich mit seinen "Sperrmüll-Billig-Rumpelmöbeln" und sonstigem Schnick und Schnack breit macht.
    In so ein einem Geschäft kaufe ich nicht!
    Und die Kötzbullar kann auch fressen wer will!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mein-senf
    (1048 Beiträge)

    02.03.2015 10:25 Uhr
    jaja Billy fährt dann mit U-Strab heim
    oder mit dem Lastenfahrrad, vielleicht kann man da dann auch Esel mieten ,um Billy heim zu bekommen, was weiss der Kuckuck auf welche bescheuerten Ideen diese Clowns in Ihrer Geldgier kommen um Ikea dort anzusiedeln.
    Aber mal Spass beiseite, am Weinweg ist jetzt schon jeden Samstag Verkehrschaos dazu noch ca. 5000 KFZ wird es lustig... diese Clowns sollten mal an einem Samstag zu den Stosszeiten nach Walldorf fahren und sich das mal ansehen was da los ist , und da ist nur Ikea, nicht noch Real, plus Mann plus plus plus.
    Die zusätzlichen 5000 KFZ über den Tag verteilt klingt nach Pille Palle, das Problem werden die Stosszeiten und denen ist dieser Standort nicht gewachsen, wes sei denn wie gesagt , Billiy mit der U-Strab, dem Lastenfahrrad , den Eseln, oder vielleicht auch beamen ....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BaeumelsTod
    (848 Beiträge)

    02.03.2015 12:44 Uhr
    Oder
    einfach im Laden lassen und nur ein paar sterneverdächtige Köttbullar essen.
    Ich glaub das Restaurant wird dem Mann am meisten zu schaffen machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mein-senf
    (1048 Beiträge)

    02.03.2015 13:38 Uhr
    oder besser gesagt
    Donkey-Bullar aus den überfahrenen bzw. ausgemusterten Transport-Eseln, sowas nennt man dann effizientes Recycling......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nussbaummedien
    (1 Beiträge)

    02.03.2015 09:03 Uhr
    Lage?
    Ich find die Lage jetzt nicht besonders, da an der Ecke sowieso immer zur Rush-Hour viel los ist.
    Wenn mal ein Auto liegenbleibt staut sich das alles bis zum Renault-Lang vor und weiter.
    Wie soll das erst mit IKEA werden?
    Man hätte den Bunker lieber in der Nähe von Bosch auf der grünen Wiese machen sollen anstatt an so einem Verkehrspunkt wo es eh oft Stau gibt.
    Schade....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   segste
    (6 Beiträge)

    02.03.2015 07:02 Uhr
    Luftqualität
    Wird hier ernsthaft mit Luftqualität argumentiert bei einem Standort wenige Meter von der A5 entfernt wo täglich 10.000de Autos fahren?IKEA bringt Jobs, Geld und weitere Attraktivität für Karlsruhe an einem Standort der ohnehin schon nicht schön und zugepflastert ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BaeumelsTod
    (848 Beiträge)

    01.03.2015 22:30 Uhr
    Diese
    IKEA Werbung wird langsam ein bisschen peinlich. Dieser Ansiedlung wird hier eine Bedeutung verschafft die sich nicht hat. Und sowas ist einfach Werbung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen