3  

Philippsburg In Philippsburg soll doch Konverter für Stromtrasse gebaut werden

In Philippsburg (Kreis Karlsruhe) wird nun doch ein Riesenkonverter für die geplante Starkstromtrasse «Ultranet» errichtet. Der Netzbetreiber TransnetBW entschied sich nach Angaben vom Montag für das Gelände «Altrhein», das neben dem Philippsburger Atommeiler liegt.

Strommasten
(Symbolbild) | Bild: Uli Deck/Archiv

Die Gemeinde Philippsburg hatte sich seit langem gegen einen solchen Konverter ausgesprochen und kündigte am Montag größtmöglichen Widerstand an. «Wir waren einstimmig dagegen und werden auch künftig dagegen sein», sagte Bürgermeister Stefan Martus. Man werde sich mit allen rechtlichen Mitteln zu Wehr setzen.

Konverter sind notwendig, um am Anfang und Ende einer Stromautobahn den Strom von Wechsel- in Gleichstrom umzuwandeln und damit verlustarm zu transportieren. Sie haben riesige Ausmaße; außerdem befürchten Anwohner und Naturschützer Lärmbelästigung und Folgen für die Umwelt.

Die Trasse «Ultranet» führt von Osterath am Niederrhein nach Philippsburg. Sie ist als wichtiger Bestandteil der Energiewende nötig, um etwa aus Windenergie im Norden gewonnen Strom in den Süden zu bringen. Zunächst hatte TransnetBW Waghäusel als Konverterstandort favorisiert.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   brezelkeks
    (226 Beiträge)

    01.12.2015 10:11 Uhr
    Die Konverter machen schon Lärm
    Wenn ich es richtig sehe sind es 1400m bis zu den ersten Häusern, das ist nicht viel. Die Konverter erzeugen ja kein sinusförmiges Brummen mit 50Hz wie normale Transformatoren. Das ist eher so ein hartes Knarren, da der Gleichstrom wieder in Impulsförmigen Wechselstrom gewandelt wird und dieser wird geglättet. Das macht man mit riesigen Drosseln, wie Transformatoren, und diese machen viel Lärm. Und gekühlt werden muss das ja auch, die Lüfter dafür sind recht gross. Daher kommt dem Lärmschutz hier eine sehr grosse Bedeutung zu.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9692 Beiträge)

    01.12.2015 08:59 Uhr
    Welche Folgen für die Umwelt
    sollen denn diese Dinger verursachen?
    Und gross und mit Geräusch verbunden sind normale Kraftwerke auch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bergdoerfler
    (1627 Beiträge)

    30.11.2015 19:05 Uhr
    keine Windräder, keine Kohle, keine Konverter, keine neue Trassen
    aber Strom wollen sie alle. Ach ja, der kommt ja aus der Steckdose, den Rest braucht man ja nicht...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: