Karlsruhe In Kirchfeld: Bauarbeiten für neues Wohn- und Bürogebäude beginnen

Auf einem rund 2.500 Quadratmeter großen Grundstück im Karlsruher Gewerbegebiet Kirchfeld Nord haben die Bauarbeiten für das neue Bürogebäude von Ristav begonnen. Im Beisein der Wirtschaftsförderung Karlsruhe, der Volkswohnung Karlsruhe und der Hausbank fand am Freitag der Spatenstich für den sogenannten "ristav Cube" statt.

Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

Bereits im Sommer 2018 soll der "ristav Cube" mit rund 2.500 Quadratmetern Gesamtfläche fertiggestellt sein. Der Neubau für die Spezialisten im Forderungsmanagement verfügt nach Angaben der Vollack Gruppe über zwei Ebenen mit Büroflächen und eine Wohneinheit mit Dachterrasse im Staffelgeschoss.

Geplant ist ein Holz-Massivbau mit einem hohen Maß an Vorfertigung für einen verkürzten Erstellungszeitraum. "Durch den Einsatz von Holz, innovativer Eisspeicher-Technologie und die Nutzung von Photovoltaik für den Eigenbedarf entsteht ein nachhaltiges, energieeffizientes Gebäude, das auch im Hinblick auf die Architektur exakt den Wünschen und Anforderungen von Ristav entspricht", sagt Carsten Kipper, Partner bei Vollack.

v.l.n.r.: Herr Herth (Volkswohnung Karlsruhe), Herr Kirchhofer (Sparkasse Germersheim Kandel), Carsten Kipper (Partner Vollack), Rebecca Kern (Geschäftsführerin Ristav), Stefan Schneller (Ristav), Schneller (Geschäftsführer Ristav), Thorsten von Killisch-Horn (Geschäftsführer Vollack). | Bild: Vollack Gruppe
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben