Stuttgart Ideenschmiede zum Rohstoffverbrauch geht bald an den Start

Eine bundesweit einzigartige Ideenschmiede zum sparsamen Umgang mit Rohstoffen soll am 20. Februar in Karlsruhe an den Start gehen. Das sagte die Karlsruher Landtagsabgeordnete Bettina Lisbach (Grüne) am Donnerstag im Landtag.

Der so genannte Think Tank wird vom Land und der Wirtschaft getragen und beim Karlsruher Institut für Technologie (KIT) angedockt sein. Ziel ist es, Trends und Innovationen zur Ressourceneffizienz voranzutreiben. Dazu soll es 15 bis 20 Mitarbeiter geben. Für den Zeitraum bis 2021 stehen jährlich 1,5 (2018) bis zwei Million Euro (ab 2019) zur Verfügung - aus Landesmitteln und einer Ko-Finanzierung durch die Wirtschaft.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben