4  

Graben-Neudorf Glasfasernetz in Graben-Neudorf: Gemeinde treibt Ausbau voran

Die Gemeinde Graben-Neudorf setzt den Ausbau ihres kommunalen Glasfasernetzes fort. Mit dem offiziellen Spatenstich startete der weitere Glasfaserausbau im Ortsteil Neudorf durch die Netze BW GmbH.

Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

Mit dem von der Gemeinde Graben-Neudorf beauftragten Glasfaserausbau sollen auf zirka 5,5 Kilometern Leerrohrtrassen für das kommunale Glasfasernetzes verlegt werden. Durch die Maßnahme mit einem Investitionsvolumen von etwa 1,5 Millionen Euro soll allen Kunden mit bestehenden Kupfer-Internetanschlüssen im Ortsteil Neudorf künftig eine schnellere Internetbandbreite angeboten werden können.

Wie die Gemeinde Graben-Neudorf in einer Pressemitteilung mitteilte, werden nach derzeitigem Stand 151 Glasfaserhausanschlüsse hergestellt. "Bandbreiten unter 10 Mbit pro Sekunde werden durch den Ausbau der Vergangenheit angehören", erklärt Bürgermeister Christian Eheim.

Die Bauarbeiten erfolgen in mehreren Bauabschnitten in offener Bauweise im Straßen- und Gehwegbereich und sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein, teilte die Gemeinde mit. Die Gemeinde teilte in ihrer Pressemeldung auch mit, dass es während der Bauzeit zu Einschränkungen im Straßenverkehr, abschnittsweiser Sperrung von Fuß- und Radwegen, dem Wegfall von Parkplätzen sowie zur Verlegung eines Fußgängerüberwegs kommen wird. 

Baumaßnahme in drei Abschnitten

Die Baumaßnahmen sind nach Angaben der Gemeinde in drei Abschnitte unterteilt. Der erste Bauabschnitt "Süd" soll im Bereich der Kreuzung Lauerstraße/Amalienstraße starten und in südlicher Richtung bis in die Mannheimer Straße verlaufen. Der zweite Baubschnitt "Mitte" soll von der Kreuzung Hofstraße/ Kapellenstraße bis in die Jahnstraße verlaufen. Im dritten Baubschnitt "Nord" soll von der Kreuzung Mühlstraße/Wiesenstraße bis in die Hofstraße und von der Kapellenstraße bis zum Ulmenweg Glasfasernetz verlegt werden. Alle Anwohner die noch Interesse an einem Hausanschluss haben, können sich nach Gemeindeangaben noch bei der Netze BW GmbH, unter 0711/46129 melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   cc91
    (135 Beiträge)

    26.08.2017 12:10 Uhr
    Deutschland = Entwicklungsland
    "Bandbreiten unter 10 Mbit pro Sekunde werden durch den Ausbau der Vergangenheit angehören" - wenn ich so einen Scheiss schon lese... Ersetze 10 durch 1000, das würde dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KlausKalle
    (215 Beiträge)

    26.08.2017 09:12 Uhr
    Unverständlich
    Erstmal begonnene Ausbauten beenden! Laut inexio sollte das Netz in unserer Stadt bereits im Dezember 2016 fertig sein. Inzwischen wurde eine Straße erledigt. Seitdem ruht hier alles. Bagger, Speedpipes, Gehäuseteile stehen seit 3 Wochen in der Baustelle ohne dass sich irgendetwas tut. Mensch würde seitens Telekom in zwei Monaten komplett ausgebaut...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KlausKalle
    (215 Beiträge)

    26.08.2017 09:13 Uhr
    *Mensch würde = Malsch wurde
    Bla bla bla
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (986 Beiträge)

    26.08.2017 14:10 Uhr
    Das wäre
    nicht unbedingt nötig gewesen... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben