Stuttgart Finanzkonzern W&W treibt Digitalisierung voran

Der Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W AG) wird von 2018 bis 2020 rund 820 Millionen Euro in die Digitalisierung stecken.

Das nach eigenen Angaben größte Investitionsprogramm in der Geschichte des Unternehmens ist sowohl für neue Produkte als auch Technologien und die Qualifikation der Mitarbeiter gedacht. Wie es damit vorangeht und wie die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2018 verlief, darüber berichtet der Konzern heute. Für das gesamte Jahr hatte W&W-Vorstandschef Jürgen Junker im März einen Überschuss von rund 200 Millionen Euro prognostiziert.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben