35  

Karlsruhe "Filetstück" hinterm Hauptbahnhof: Stadt macht Weg für Bürogebäude frei

Das Areal hinter dem Karlsruher Bahnhof, auch "Filetstück" genannt, soll seit Jahren zur Visitenkarte der Fächerstadt werden. Allerdings suchte man einen passenden Investor für das Areal bislang vergebens. Jetzt wurde ein Schritt in Richtung Aufwertung getan.

Wie die Stadt mitteilt, wurde in der Gemeinderatssitzung am gestrigen Dienstag der Weg frei gemacht für die Bebauung des städtischen Grundstücks hinter dem Hauptbahnhof. Konkret beschlossen habe man im nichtöffentlichen Teil der Sitzung den Verkauf einer Fläche von rund 22.540 Quadratmetern sowie die Abgabe eines Kaufangebots für eine weitere Fläche von rund 3.600 Quadratmeter im östlichen Grundstücksbereich an der Ettlinger Straße.

Investor plant Bürogebäude am Hauptbahnhof 

Käufer wird laut Stadt der Gesellschafter und Vorstandsvorsitzende der United Internet AG, Ralph Dommermuth, der die Immobilie langfristig im Eigentum behalten werde. Zu seinem Unternehmen gehören insgesamt zwölf Marken und mehrere Tochtergesellschaften - darunter auch der Internet-Dienstleister 1&1, der bereits 2006 als Interessent für das Gebiet hinter dem Karlsruher Hauptbahnhof gehandelt wurde. 

Der Bahnhofsvorplatz Süd wird nach Aussage der Stadt nicht verkauft, sondern soll weiter in öffentlicher Hand bleiben. Der Platz müsse auch während der Bauzeit zugänglich bleiben. Für den durch die Bauarbeiten bedingten Wegfall der oberirdischen Stellplätze will die Stadt im Umfeld des Bahnhofes Ersatz schaffen. Der Busbahnhof bleibt während der Bauzeit an seinem bisherigen Standort. 

Das plant der neue Investor mit dem Gelände 

Mit der Entscheidung des Gemeinderats kommt nach vielen Jahren Bewegung in die Aufwertung des "Filetstücks". Ursprüngliche Planungen aus den 80er Jahren sahen vor, das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) hier anzusiedeln. Der Plan wurde verworfen, seit 2006 existiert ein Bebauungsplan für das "Filetstück". Seither suchte die Stadt nach einem geeinigten Investor.

Die United Internet AG plant in einem ersten Bauabschnitt den Bau von rund 48.000 Quadratmetern Büroflächen nebst Tiefgaragenstellplätze für etwa 1.500 Arbeitsplätze zu beiden Seiten des Bahnhofsvorplatzes Süd.

Büro-Neubau hinter dem Karlsruher Hauptbahnhof
Bild: Graf

Das Alte Heizkraftwerk soll in eine Betriebskantine umgebaut werden. Es ist vorgesehen, die Büros an Unternehmen der IT-Branche zu vermieten. In einem weiteren Bauabschnitt ist ein Wohnhochhaus mit rund 8.000 Quadratmeter Fläche vorgesehen. Der Grundstücksteil westlich des ehemaligen Heizkraftwerks ist nicht Bestandteil dieses Vorhabens, diese Fläche verbleibt zunächst im Eigentum der Stadt.

Derzeit arbeiten die Stadt und der neue Investor laut Pressemitteilung an den Vorbereitungen für den notariellen Kaufvertragsabschluss, für den der Gemeinderat nun grünes Licht gegeben hat. Um das Grundstück bebauen zu können, sind von der Stadt vorbereitende Arbeiten zu erledigen. Nach mehr als 20 Jahren scheint die Suche beendet- zumindest teilweise. Die United Internet AG wird für den Bürobau rund die Hälfte der verfügbaren Fläche hinter dem Karlsruher Hauptbahnhof erwerben. 

Die ganze  Historie des "Filetstücks"  können Sie bei ka-news nachlesen. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (35)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   suedoschtkarle
    (158 Beiträge)

    26.04.2017 21:51 Uhr
    Ha Ha haaaggrrrgxxxx...hab mich...
    ...gerade vor lachen verschluckt: Zitat ...Für den durch die Bauarbeiten bedingten Wegfall der oberirdischen Stellplätze will die Stadt im Umfeld des Bahnhofes Ersatz schaffen. Der Busbahnhof bleibt während der Bauzeit an seinem bisherigen Standort....
    1. Welcher Busbahnhof? Nennt sich das so? Ohne Überdachung, ohne Klo? Busbahnhof, okayyyy...
    2. Super, das Filetstück hätte ja teilweise einen richtigen echten Busbahnhof aufnehmen können...
    3. Der Busbahnhof wandert nun (in ein paar Jahren) 200-300m weit weg vom Hbf...
    4. Dann gibts Busse, die die Leute vom Busbahnhof zum Hbf bringen...
    5. ach ja, habs vergessen: Tunnel+Stadion+Staatstheater=kein Geld, Filetstück=viel Geld!
    6. Parkplätze im Umfeld? Umfeld? Umfeld?????
    QED, guets Nächtle, liebs Karlsruhe!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Peacemaker
    (330 Beiträge)

    26.04.2017 21:33 Uhr
    Himmelherrgott
    sieht dieser Entwurf hässlich aus.

    Am Besten gleich wieder abreißen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (462 Beiträge)

    26.04.2017 21:29 Uhr
    Aus dem Filetstück
    ist mittlerweile Gammelfleisch gerworden. Daher frißt die Stadt auch den Brocken, dass der Investor ohne Ausschreibung bauen will und zwar nach Plänen des Bruders des Investors, der zufällig Architekt ist.
    Am Ende wird es die gleiche Neubaukotze sein , die in jeder beliebigen Stadt stehen könnte. Nichts unverwechselbares, wie in der gesamten Ludwig Ehrhard Allee auch. Die Stadtverwaltung macht nach wie vor einen skandalös schlechten Job was neue Baukultur und Denkmalschutz anbetrifft. Unfassbar wie ein paar Verwaltungsmenschen Schritt für Schritt ein Stadtbild ruinieren können und niemand gebietet Einhalt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9524 Beiträge)

    27.04.2017 07:04 Uhr
    Wann hat der Chef der Verwaltung
    eigentlich Geburtstag? Das dachte ich, als ich gelesen habe wem er 2016 alles zu 80, 75, 70 und 65 Geburtsjahren gratulierte.
    Ich würde ihm gerne ein Buch schenken. Italo Calvino: Die unsichtbaren Städte Der Dialog zwischen Kublai Khan und Marco Polo. Der Kaiser versucht die Städte seines Reiches in eine rationale Ordnung zu bringen, und sein Versuch endet in der Leere.
    Falls Herr Mentrup das Buch noch nicht kennt und trotzdem keine Zeit hat es zu lesen, kann er es auch weiterverschenken.

    Der Gedanke kam mir, als ich mich näher mit Montabaur befasste und dann mit zerstückelten Gedankengängen (also sprunghaft) beim ERbauer des dortigen Bahnhofs landete, bei dessen Vater Egon Jux und auch noch bei Religiosität.

    Wer soll Einhalt gebieten? Geld regiert die Welt nicht erst seitdem Karlsruhe gegründet wurde. Deswegen benötigen wir gute und kluge Goldesel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (2931 Beiträge)

    26.04.2017 16:49 Uhr
    2050
    wird man von Bausünden aus den 2010ern sprechen und von verpassten Chancen hier alle Verkehrsmittel (Bus, Bahn, Straba, Mietwagen, Mitfahrgelegenheiten, Individualverkehr) sinnvoll zu verknüpfen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Deisyy
    (216 Beiträge)

    26.04.2017 16:55 Uhr
    stimmt
    aber glauben sie das A. Merkel dann immer noch im Amt ist? zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (2931 Beiträge)

    26.04.2017 16:58 Uhr
    Merkel
    bewegt sich doch nicht... von daher gute Chancen dass die dann noch "dabei" ist zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zutraeger
    (1074 Beiträge)

    26.04.2017 16:38 Uhr
    Die Pläne
    liegen aber auch schon eine Weile in der Schublade, wenn schon ein komplett in 3D ausgestaltetes Modell vorliegt.

    Ein Chelm....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   albern
    (211 Beiträge)

    26.04.2017 19:34 Uhr
    solche 3D-modelle sind in wenigen Stunden zusammen geklickt
    Die IT-Technik ist doch längst so weit, dass die armen Styropor-Feiler des letzten Jahrhunderts kaum die Rohform fertig haben, da sind beim Hausarchitekten vom größten Internet-Unternehmen Deutschlands bereits die 3D-Drucker fertig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zutraeger
    (1074 Beiträge)

    26.04.2017 23:26 Uhr
    Sooo einfach
    ist das jetzt auch nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben