15  

Karlsruhe Fiducia & GAD: Neubau für 77 Millionen Euro

Der IT-Dienstleister Fiducia & GAD IT AG baut in Karlsruhe einen neuen "IT Campus". Am vergangenen Freitag war offizieller Spatenstich für das Großbauprojekt. In drei Abschnitten sollen auf 34.000 Quadratmetern neue Büros für über 1.000 Arbeitsplätze und 300 Parkplätze entstehen.

Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

Der erste Bauabschnitt soll im Herbst 2019 fertig gestellt sein, der zweite Mitte 2021. Für beide Bauabschnitte investiert Fiducia & GAD rund 77 Millionen Euro. Die Planungen für den dritten Bauabschnitt sind in Vorbereitung und sollen im Juni 2018 vom Aufsichtsrat entschieden werden.

Bekenntnis zum IT-Standort Karlsruhe

"Ich freue mich sehr darüber, heute am Start eines zukunftsweisenden Projekts teilhaben zu können", sagt  Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe. "Denn mit Ihrer Idee und der heutigen Grundsteinlegung zum IT Campus Karlsruhe stellen Sie entscheidende Weichen für Ihr Unternehmen und den IT-Standort Karlsruhe." Die Fiducia & GAD will mit dieser Maßnahme nicht zuletzt seine Position im Wettbewerb um die besten IT-Fachkräfte stärken.

 

Der Neubau soll attraktiv machen: Derzeit liegen die Gebäude bis zu zwei Kilometer voneinander entfernt - das bedeutet lange Wege für die Mitarbeiter und Zeitverlust. Einige Gebäude stammen noch aus den Jahren 1958 bis 1980. Bei den älteren Gebäude gebe es einen gewissen Renovierungsbedarf, so Klaus-Peter Bruns, Vorsitzender des Vorstands Fiducia & GAD, gegenüber ka-news. Bereits im Jahr 2016 hat die Fiducia & GAD im Gebäude 11 in der Ottostraße Büroräume nach dem neuen Konzept eingerichtet.

Unternehmen will Fachkräfte gewinnen

"Unser Future-Work-Konzept zahlt auf unsere Personalstrategie ein. Das Ziel: Attraktiver Arbeitgeber mit motivierten und kompetenten Mitarbeitern zu sein", so Bruns. "Wir kämpfen um Talente, um gute Experten. Dabei ist ein attraktiver Arbeitsplatz ein wichtiges Thema." Die neuen Räume sollen spontane Kommunikation ermöglichen sowie Projektarbeit und cross-funktionale Zusammenarbeit fördern.

Das Unternehmen möchte so Flexibilität und Agilität weiter ausbauen und eine transparente Arbeitswelt ermöglichen. "Wir haben die Erfahrung gemacht und machen diese Erfahrung auch noch", so Bruns, "dass, die besten Ergebnisse erzielt werden, wenn Menschen eng zusammen arbeiten und im engen Dialog zusammen sitzen. Das wollen wir mit dem offenen Campus-Konzept realisieren." Der neue IT-Campus wird in der Fiduciastraße entstehen.

 

ka-news-Hintergrund

Die Fiducia & GAD IT AG ist der Dienstleister für Informationstechnologie der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Das Unternehmen mit Verwaltungssitz in Karlsruhe und Münster sowie Niederlassungen in München, Frankfurt und Berlin beschäftigt in der Unternehmensgruppe gegenwärtig mehr als 6.400 Mitarbeiter, die laut Unternehmen gemeinsam einen Jahresumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro erwirtschaften.

Zum Kundenkreis der Fiducia & GAD zählen rund 1.000 Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland, die Unternehmen der genossenschaftlichen FinanzGruppe sowie zahlreiche Privatbanken und Unternehmen anderer Branchen, darunter auch der ADAC.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (15)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Badner1969
    (14 Beiträge)

    19.12.2017 14:26 Uhr
    Tolle Animation
    Hey, Ihr Fiducia-Leute, das ist endlich mal eine tolle, brauchbare und informative Animation. Jetzt verstehe ich, wie man auf die 77 Mio. € kommt!
    Ich will einen langen Tag der offenen Türe nach Fertigstellung!! Ich werde nie mit meinen IT-Kenntnissen bei Euch anfangen können. Aber allein schon das Gebäude ist ein Besuch Wert!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Beobachter
    (5 Beiträge)

    19.12.2017 13:08 Uhr
    Fiducia
    Also, auch die Fid. baut. Wer soll nun aber in KA die gewünschten Hochhäuser bauen? (Hochhauskonzept)Alle die da mal - angeblich -entsprechende Pläne hatten, taten es nicht. Weder die ENBW, DM nun auch die Fiducia nicht. Hinter dem Hbf sollten mal 2 28 stöckige Türme entsstehen. Nun werdens 12er. Auch Weissenburger geht zwar mit dem Planer hoch hinaus, nicht aber mit dem Bau. Nach wie vor geht alles in die Fläche. Ach da gibt es ja doch den "Park-Tower". Damit hat Ka den einzigen liegenden Tower der Welt. Wäre er so hoch wie lang wärs direkt einer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ulika
    (129 Beiträge)

    19.12.2017 15:09 Uhr
    Hinterm Hbf..
    .. könnte es ja noch was werden, die beiden 12-Stöcker die gerade gebaut werden waren ja nie höher geplant. Hier füllt Dommermuth eigentlich genau die mal vor 20 Jahren gplante Kubatur bis auf den "Zentimeter "aus.
    Die Hochhäuser sollten daneben entstehen, links vom Kesselhaus, das bleibt erst mal in städtischer Hand, das Grundstück rechts fürs 2. (Wohn-)Hochhaus hat Domermuth aber gekauft. So hoch wie ursprünglich mal geplant wirds aber sicher nicht. Warten wir's ab
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   likeka
    (265 Beiträge)

    19.12.2017 14:24 Uhr
    Stimmt,
    Da bleiben nicht mehr viele übrig.
    Besonders bei dem sog. "Parktower" haben Sie recht. Ich würde mal gerne wissen, welcher Mensch auf diesen lächerlichen Namen kam.

    Bei Weisenburger glaube ich aber, dass der Bebauungsplan nicht (viel) mehr hergegeben hätte, wegen der Verschattung der dahinter liegenden Lohfeldsiedlung. Außerdem hat Weisenburger auch nicht einen so großen Flächenbedarf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (8609 Beiträge)

    19.12.2017 12:13 Uhr
    Seltsam
    Zuerst verlagert Fiducia ganze Abteilungen und deren Mitarbeiter nach Münster und jetzt bauen die neu und suchen nach weiteren Leuten?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (3883 Beiträge)

    19.12.2017 13:44 Uhr
    Das war...
    ... im Zuge er Fusion mit der GAD. Da wurden dann Abteilungen, die praktisch das gleiche taten, je nachdem dann entweder in Karlruhe oder in Münster konzentriert. Da sind nicht nur Aufgaben nach Münster gegangen, sondern auch welche nach Karlsruhe gekommen bzw geblieben und gewachsen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DerSpinner
    (1907 Beiträge)

    19.12.2017 03:06 Uhr
    Der Grinsdoktor
    hat seine Fähigkeiten gut ausgeSCHÖPFt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DerSpinner
    (1907 Beiträge)

    19.12.2017 03:08 Uhr
    Entschuldigung, die Feststelltaste klemmt hin und wieder.
    ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kamaraba
    (631 Beiträge)

    18.12.2017 22:59 Uhr
    Noch ein haku!
    ist doch toll, wenn ein Unternehmen in Karlsruhe baut und dadurch Arbeitsplätze erhält bzw. neue schafft.
    Danke Fiducia!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (3883 Beiträge)

    19.12.2017 13:42 Uhr
    Es ist schon traurig...
    ...das sowas nicht mehr als Ironie erkannt wird, weil es zu viele Idioten gibt, die so ähnliches ernsthaft von sich geben - und denen genug von anderen Idioten auch noch dafür applaudiert wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben