Karlsruhe Direkt und ungefiltert: Messe "Einstieg Beruf" ist für Firmen und Schüler wichtiger denn je

Bäcker, Schreiner oder doch lieber IT-Experte? Die Wahl des richtigen Ausbildungsberufs kann Jugendliche schnell vor Probleme stellen. Hilfestellung soll die Messe "Einstieg Beruf" bieten, die am Samstag, 18. Januar, von 10 Uhr bis 15.30 Uhr in der Messe Karlsruhe stattfindet. Mehr als 370 Unternehmen stellen dort rund 180 Ausbildungsberufe vor. Warum die Messe - gerade in Zeiten des Fachkräftemangels - so wichtig ist - ka-news.de hat Vertreter von Arbeitsagentur, IHK und Handwerkskammer gefragt.

Schulabschluss in der Tasche - und jetzt? Diese Frage stellen sich wohl viele Schulabgänger rund um Karlsruhe Jahr für Jahr aufs Neue. Auf der Messe "Einstieg Beruf" - so zumindest hoffen Wolfgang Grenke, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Karlsruhe, Joachim Wohlfeil, Präsident der Handwerkskammer Karlsruhe und Ingo Zenker, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt - sollen sie eine Antwort finden.

Dateiname : Ausstellerverzeichnis "Einstieg Beruf"
Dateigröße : 22.95 MBytes.
Datum : 09.01.2020 15:20
Download : Download Now!

Die Ausstellung, auf der sich Berufe in Industrie, Handel, Gesundheit, Dienstleistung und Handwerk präsentieren, findet 2020 bereits zum 13. Mal statt - doch was macht sie eigentlich so besonders?

Wolfgang Grenke

"Auf der Messe können junge Bewerber die Berufs-Informationen direkt und ungefiltert bei bereits übernommenen Auszubildenden einholen - 'für Jugendliche von Jugendlichen', sozusagen. In diesem Jahr hoffen wir auf über 20.000 Besucher", so IHK-Präsident Wolfgang Grenke bei einem Pressegespräch am Donnerstag.

Joachim Wohlfeil

"Die Jugendlichen sind heute sensibler und weniger entscheidungsfreudig, 2019 hatten wir 103 gemeldete offene Lehrstellen. Wir wollen ihnen daher Berufe anbieten, die ihnen Freude machen", erklärt Handwerkskammer-Präsident Joachim Wohlfeil.

Ingo Zenkner

"Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels müssen wir uns auf die Potentiale konzentrieren, die wir haben. Die Messe ist daher Bestandteil einer gesellschaftsübergreifenden Berufsorientierung. Das ist Berufsorientierung zum Anfassen - und das ist wirklich toll", sagt Ingo Zenkner, Vorsitzender der Geschäftsführung des Arbeitsamtes Karlsruhe-Rastatt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.