Karlsruhe Cyberforum lädt ein: Kongress zu "Share Economy" in Karlsruhe

Von innovativen Mobilitätskonzepten bis hin zur Bekämpfung von Fluchtursachen: Beim Programm des Impulskongresses "Let’s share on!", am 26. Oktober in der IHK Karlsruhe, stehen gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Fragen zur Zukunft der Share Economy auf der Agenda. Was die Besucher erwartet teilte das Cyberforum in einer Pressemeldung mit.

Wirtschaft interessiert Sie?

Bestellen Sie gratis unseren Business-Newsletter von Redaktionsleiterin Corina Bohner

Arbeitsplätze, Autos, Gärten – geteilt wird immer mehr. Ist Teilen das neue Haben? Wie bringt die Digitalisierung die Share Economy voran? Fragen wie diese beschäftigen das Cyberforum im Rahmen des Impulskongresses "Let’s share on!" am Donnerstag, 26. Oktober, zwischen 12 und 19 Uhr.

Beim Impulskongress kommen Experten der Share Economy im Haus der Wirtschaft in Karlsruhe zusammen. In Vorträgen, Panels und einer Abschlussdiskussion erhalten die Kongressteilnehmer Einblicke in aktuelle Trends und Entwicklungen der Share Economy, von sozialwissenschaftlichen Aspekten bis hin zu wirtschaftlichen Fragestellungen. Die Share Economy bezeichnet eines der großen Innovationsthemen der Zukunft und viele Unternehmen haben die wirtschaftliche Kraft dahinter erkannt.

Schüler entwickeln Fahrrad-Verleihsystem für jedermann

Um neue Digitalisierungspotentiale zu erkennen, lobte das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst von April bis Mai 2017 erneut den landesweiten Share-Economy-Wettbewerb shareBW mit einem Gesamtpreisgeldvolumen von 180.000 Euro aus. 47 Startups und Projektteams aus ganz Baden-Württemberg haben dabei ihre Ideen in verschiedenen Kategorien eingereicht. Die Ideen reichten von einer Online-Plattform für die Fuhrparkauslastung bis hin zu einem Patensystem für Flüchtlinge.

Im Rahmen des Impulskongresses sollen im Beisein von Ministerin Theresia Bauer die vier Gewinnerteams vorgestellt und ihre Sharing-Modelle mit Fördergeldern von jeweils 44.000 Euro ausgezeichnet werden. Die Idee eines 14-jährigen Schülers des Schülerforschungszentrums Lörrach wurde von der Jury einstimmig mit einem Sonderpreis in Höhe von 4.000 Euro honoriert. Der junge Erfinder arbeitet an einem intelligenten Fahrradschloss das im Verleih-Modus ermöglicht, das Rad mit anderen zu teilen.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei, um Anmeldung unter http://www.sharebw.de wird vom Veranstalter gebeten.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben