CDU-Fraktion: Partei setzt sich für die Zukunft der Majolika ein

Der Beschluss des Gemeinderates, vom 20.09.2016, über die befristete Fortführung der Majolika zeigt den Willen des Gemeinderates, auf Vorschlag der CDU, zwei Ziele der CDU-Fraktion miteinander zu verbinden. Nämlich, die Haushaltskonsolidierung weiter zu betreiben und den Betrieb der Majolika, nach Möglichkeit, zu erhalten. So eine Pressemitteilung der Fraktion.

"Der Gemeinderat ist gehalten im Rahmen des Haushaltsstabilisierungsprozesses seine Ziele zu erreichen. Wir wollen der Tradition der Majolika eine reelle Chance geben, wollen aber auch die Ziele des hart erarbeiteten Stabilisierungsprozesses nicht aus den Augen verlieren", beschreibt CDU-Fraktionsvorsitzender Pfannkuch die Situation aus Sicht der CDU-Fraktion.

Zur besseren Vorausplanung, muss der Gemeinderat aus Sicht der CDU-Fraktion spätestens beim Quartalsbericht der Majolika im Sommer 2017 final die Entwicklung der Majolika entscheiden. "Das Ziel der CDU-Fraktion ist es, der Majolika eine Chance zu geben. Wir sind nach den Gesprächen mit der Geschäftsführung und der Stiftung überzeugt, dass die Majolika diese Chance nutzen wird. Darüber hinaus war es uns wichtig, den Zuschuss für die Majolika transparent im Haushalt darzustellen: Das bisherige Sponsoring der KVVH steht nun im städtischen Haushalt," beschreibt der kulturpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Dr. Albert Käuflein die Situation: "In der Summe haben wir den Zuschuss nicht erhöht," schließt die Pressemitteilung.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.