7  

Stuttgart/Karlsruhe Baden-Württemberg hat jetzt eine Bierkönigin - und sie kommt aus Eggenstein-Leopoldshafen!

Die 24 Jahre alte Laetitia Nees ist Baden-Württembergs erste Bierkönigin. Die Versicherungsfachangestellte aus Eggenstein-Leopoldshafen (Kreis Karlsruhe) setzte sich gegen Dutzende Mitbewerberinnen durch. Sie wurde am Sonntag von einer Jury ausgewählt und soll künftig die heimische Bierkultur repräsentieren, wie der Brauerbund am Sonntag mitteilte.

Die erste baden-württembergische Bierkönigin wurde gewählt: Laetitia Nees aus Eggenstein-Leopoldshafen. Mitsamt ihrer beiden Bierprinzessinnen wurde sie im gefüllten Göckelesmaier Festzelt auf dem Stuttgarter Frühlingsfest gekürt.

Mehr als 70 Frauen hatten sich nach Verbandsangaben für das Amt beworben. 20 Kandidatinnen wurden vorausgewählt. Im Internet konnten Stimmen für sie abgegeben werden. Die Bewerberinnen mussten aus dem Südwesten stammen, 18 bis 33 Jahre alt sein, Bier mögen und kontaktfreudig sein.

Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) gratulierte zur Wahl. Dem Ministerium zufolge gab es 2018 mehr als 200 Brauereien im Ländle. Mit Blick auf die Zahl der Braustätten in Deutschland belege Baden-Württemberg nach Bayern deutschlandweit den zweiten Platz.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Der_dunkle_Turm
    (505 Beiträge)

    06.05.2019 20:53 Uhr
    Wie man sich die typische Biertrinkerin vorstellt,
    sieht sie beileibe nicht aus. Respekt, sehr gut gehalten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3120 Beiträge)

    06.05.2019 16:33 Uhr
    Puh wer will den Job freiwillig?
    Ständig überall Hände schütteln, gute Laune haben müssen, jedes noch so schlechte Bier loben und genüsslich dran nippen, Fässer anstechen, teure Kleider kaufen müssen, ständig perfekt gestylt. Das alles nur für den Lohn dieses Amt mal inne gehabt zu haben. Na gut es gibt Kostenbeteiligungen für die Reisen und Kleidung. Aber wenn man die aufgewendete Zeit mal sieht und die Kosten die da entstehen kommt da schnell ein negativer Stundenlohn bei rum.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6585 Beiträge)

    06.05.2019 09:20 Uhr
    Was macht jetzt die Bierkönigin und ihre Prinzessinnen
    trinken die sich jetzt durch alle Festivitäten in BW mit allen Biermarken? Schließlich müssen sie ja überall das volle Glas erheben und mit einem werbewirksamen Lächeln das Produkt anpreisen, geht nur überzeugend, wenn man dann auch das Bier trinkt.
    Na dann Prost grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9597 Beiträge)

    06.05.2019 11:21 Uhr
    Wird wohl so sein
    Schliesslich müssen das auch die Weinköniginnen machen, überall und ständig an einem Weinglas zu nippen.
    Für den Job braucht man nicht nur gutes Aussehen sondern auch eine gute Leber.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ich-habe-es-doch-gesagt
    (27 Beiträge)

    06.05.2019 12:44 Uhr
    Und
    Einen Chauffeur der ne Leder Ausstattung und Müllbeutel auf der Rückbank hat😂
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   olafb
    (256 Beiträge)

    06.05.2019 10:10 Uhr
    Bewerbung
    Also wenn das so ist dann würde ich mich gern als Bierkönig bewerben. Ich passe zwar nicht mehr ins Altersprofil (18-33 Jahre) würde dies aber durch meinen feinsinnigen Biergeschmack wettmachen.
    Lächeln wär dann auch dann etwas zerknautscht/bierseelig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   staffi
    (28 Beiträge)

    06.05.2019 10:34 Uhr
    ...
    könnte sie als Badnerin auch fröhlich lächelen wenn man eine Krug mit der "schwabenplöre" von Dinkelacker in der Hand halten muss für das Bild
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: