Karlsruhe/Pforzheim Arbeitsmarkt in der Region: Zahlen im Vergleich zum Vorjahr gesunken

Auch wenn der Winter Ende Februar noch einmal Einzug in der Region gehalten hat, hatte das keinen Einfluss auf den Arbeitsmarkt im Bezirk Karlsruhe-Rastatt. Das teilte die Agentur für Arbeit in einer Meldung an die Presse mit. Auch im Bezirk Pforzheim zeigen sich die Zahlen bereits im "Frühlingsmodus".

Demnach ist die Arbeitslosenzahl im zweiten Monat des Jahres sowohl im Vergleich zum Januar als auch im Vergleich zum Februar 2017 gesunken. "Trotz des Kälteeinbruchs spüren wir bereits jetzt einen kleinen Frühlingsaufschwung. Viele Arbeitslose haben bereits wieder eine Beschäftigung gefunden", sagt der Geschäftsführer der Arbeitsagentur Karlsruhe-Rastatt, Ingo Zenkner.

Die Aufnahmefähigkeit des Arbeitsmarktes zeige sich auch bei den verfügbaren Arbeitsangeboten. Im Februar meldeten Unternehmen fast 3.000 neue Stellen. Man werde dies nutzen und weiter dafür sorgen, dass Arbeitslose auch mit Unterstützung von Qualifizierungsmaßnahmen wieder eine Beschäftigung finden, so der Agentur-Geschäftsführer. 

Ältere Arbeitslose sind wichtiges Fachkräftepotenzial

Eine Personengruppe die im Fokus der Agentur für Arbeit steht, sind Arbeitslose über 50 Jahre. Zwar ist es nach Agenturangaben gelungen, durch gezielte Qualifizierungsmaßnahmen die Zahl kontinuierlich zu verringern, dennoch machen sie rund ein Drittel aller Erwerbslosen im Agenturbezirk aus.

Dabei ist ihr beruflicher Erfahrungsschatz aufgrund des Bedarfs an gut qualifizierten Fachkräften und des demografischen Wandels von unschätzbarem Wert. "Unternehmen unterschätzen oftmals ältere Arbeitslose, obwohl sie meistens über sehr gute Qualifikationen verfügen und so einen wichtigen Beitrag zum Fachkräftepotenzial leisten können", so Zenkner.

Besser als Februar 2017

Insgesamt waren im Gesamtbezirk 19.907 Personen von Arbeitslosigkeit betroffen. Die Arbeitslosenquote, die auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen berechnet wird, liegt aktuell bei 3,5 Prozent. Das sind 0,4 Prozentpunkte weniger als im Februar 2017.

Während sich im Agenturbezirk 6.301 Menschen neu arbeitslos melden, wurden im gleichen Zeitraum 6.952 Menschen in den Arbeitsmarkt integriert. Auch die Einstellungsbereitschaft der regionalen Unternehmen bleibt laut Arbeitsagentur weiterhin auf hohem Niveau. Das Gesamtangebot im Bezirk der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt liegt aktuell bei 8.885 Stellen.

Mehr zum Thema:

Arbeitsmarkt in Karlsruhe: So setzt sich die Statistik zusammen

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben