Karlsruhe Altes Breuninger-Gebäude

Das ehemalige Breuninger-Gebäude ist verkauft (Foto: ka-news)
Das ehemalige Breuninger-Gebäude am Europaplatz wurde verkauft. Wie der frühere Besitzer German Acorn Real Estate GmbH - die im Sommer 2007 neu gegründete deutsche Plattform des US-Investors Oaktree Capital Management - nun in einer Pressemeldung mitteilte, handelt es sich bei dem neuen Käufer um eine Projektentwicklungsgesellschaft der Cells Bauwelt GmbH aus München. Diese erwarb im Juni dieses Jahres die etwa 15.000 Quadratmeter große Einzelhandelsimmobilie.

Die Cells Bauwelt GmbH will das Breuninger-Gebäude sanieren und für neue Nutzungen durch den Einzelhandel, aber auch durch Büros und Fitness attraktiv machen, wie der zuständige Geschäftsführer Norman Schaaf gegenüber ka-news erklärte. Noch liefen die Verhandlungen, geplant sei nach einer umfassenden technischen Sanierung, der Instandsetzung des Parkhauses und einem Umbau der Fassade aber der Einzug eines Großmieters sowie von zwei oder drei weiteren Mietern.

Unstimmigkeiten mit dem Stadtbauamt bezüglich des damals geplanten Umbaus seitens des früheren Eigentümers gab es unter anderem wegen der angedachten Traufe (Foto: pr)

Das Objekt gehörte ursprünglich zum "Herkules-Portfolio", einem Gewerbeimmobilien-Paket mit Schwerpunkt Bürogebäude, das Oaktree Capital Management 2006 von der Deka Immobilien erwarb. Der Verkäufer sieht in der Veräußerung einen wichtigen Schritt zur Portfolio-Optimierung. Anfang Juli 2007 schloss "Red Box by Breuninger", das bis dahin Mieter war (ka-news berichtete). Seither wird das Gebäude auf zwei Etagen als "Billig-Kaufhaus" genutzt.

Der US-amerikanische Investor Oaktree Capital Management hatte ursprünglich vor, das Gebäude umzubauen. Unstimmigkeiten gab es dann allerdings, da das Stadtbauamt Karlsruhe nicht ganz einig mit dem Planungsentwurf des Karlsruher Architekturbüros FKS Generalplaner war. Man hatte sich damals unter anderem an der Traufe, welche die nebenstehenden Gebäude überragen würde, gestört (ka-news berichtete). Aufgrund der US-Immobilienkrise wurden die Pläne schließlich auf Eis gelegt, so dass der Eigentümer seit Ende letzten Jahres auf der Suche nach einem neuen Käufer war (ka-news berichtete).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: