4  

Karlsruhe 31 Jahre nach Tschernobyl: "Atomausstieg konsequent umsetzen"

Am Mittwoch, 26. April, jährt sich die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl zum 31. Mal. In einer Pressemitteilung fordern die Karlsruher Bundestagsabgeordnete und atompolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion Sylvia Kotting-Uhl und der Grünen-Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter einen konsequenten Atomausstieg.

31 Jahre nach dem Super-GAU in Tschernobyl gebe es immer noch massive Probleme vor Ort, so die beiden Grünen-Politiker in einer Pressemitteilung. Es sei unklar, ob eine Katastrophe dieses Ausmaßes überhaupt jemals bewältigt werden könne.

"Tschernobyl bleibt ein Mahnmal für das tödliche Risiko und die Unbeherrschbarkeit der Atomkraft. Und Tschernobyl zeigt, dass wir endlich einen konsequenten Atomausstieg brauchen", heißt es weiter. Kotting-Uhl und Hofreiter fordern mehr Mitspracherecht für Anrainerstaaten bei den Sicherheitsanforderungen für grenznahe Atomkraftwerke sowie die Schließung der "Atomfabriken Urenco und ANF Lingen". 

"Wir fordern für den Katastrophenfall eine unbegrenzte Betreiberhaftung und eine Deckungsvorsorge von mindestens 25 Milliarden Euro. Das würde auch automatisch zu einer raschen Abschaltung der schlimmsten Schrottmeiler in Europa führen", so die Grünen-Politiker abschließend. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Hollandkaese
    (82 Beiträge)

    28.04.2017 17:10 Uhr
    Grüne sind völlig überflüssig...
    ...der Atomausstieg findet ohne sie statt, dafür hat man sie noch nicht mal gebraucht.
    Hoffe das Gelaber hört nach der Bundestagswahl endlich auf....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Motzer
    (220 Beiträge)

    26.04.2017 17:56 Uhr
    Wenn ihr für Atomstrom seid
    nehmt mit der nächsten Stromrechnung euren Anteil am Atommüll und lagert ihn bei euch ein!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (4029 Beiträge)

    26.04.2017 15:37 Uhr
    Grüne Ideen und Forderungen
    Kann es sein, dass die hier überproportional weitergegeben werden?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_Sprayer
    (193 Beiträge)

    26.04.2017 13:17 Uhr
    Die grüne Ge- und Verbotspartei
    kann immer und überall nur Forderungen stellen.
    Dann fordern wir doch mal von den Grünen den Ausstieg aus der Bundespolitik.
    Grüne < 5% ist die Forderung für die Bundestagswahl. 👏👏👏
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben