Berlin Bund dämpft Anstieg der Strompreise
Die Bundesregierung will über den geplanten Abwehrschirm in der Energiepreiskrise auch eine Stabilisierung der Strompreise finanzieren. Wirtschaftsverbände wollen weitere Schritte.
Die Union sieht die Bundesregierung angesichts der steigenden Strompreise in der Pflicht zu handeln.
Wiesbaden Ein Viertel der Rentner haben netto weniger als 1000 Euro
Laut statistischem Bundesamt müssen rund 25 Prozent der Rentnerinnen und Renter mit weniger als 1000 Euro im Monat auskommen. Vor allem Frauen sind betroffen.
Eine ältere Frau zählt Geld. (Archivbild)
Wolfsburg/Stuttgart Porsche-Börsengang spielt 9,4 Milliarden Euro ein
Für die Porsche-Vorzugsaktien zeichnete sich eine riesige Nachfrage ab. Kurz vor dem Handelsstart am Donnerstag steht nun der Ausgabepreis fest. Klar ist: Der Börsengang wird historisch.
Der für den Porsche-Börsengang fertig dekorierte Handelssaal der Deutschen Börse in Frankfurt.
London Britische Notenbank will Schaden begrenzen
Die Konjunkturpläne der neuen britischen Regierung senden Schockwellen durch die Wirtschaft. Das Pfund ist abgestürzt, die Zinsen sind in die Höhe geschossen. Nun erreicht die Krise eine neue Stufe.
«Truss und Kwarteng haben aufs Gaspedal getreten, und die Bank of England (im Bild) bewahrt nun gewissermaßen den Motor des Autos davor, ...
Karlsruhe «Wucher»: BGH erlaubt harsche Kundenkritik auf Ebay
Nach einem Geschäft auf der Internetplattform Ebay hinterließ der Käufer eine Bewertung: «Ware gut, Versandkosten Wucher!!» Ob er das durfte, hat nun der BGH entschieden.
Der BGH hat über die Zulässigkeit negativer Bewertungen auf Ebay verhandelt.
Berlin Kohlekraftwerke aus Reserve dürfen länger am Netz bleiben
Mehr Kohle für die Stromerzeugung soll Gas einsparen. Bisher sind aber erst zwei Steinkohlekraftwerke aus der Reserve an den Markt zurückgekommen. Die Bedingungen sollen nun attraktiver werden.
Neben Steinkohlekraftwerken können ab Anfang Oktober auch Braunkohlekraftwerke in den Strommarkt zurückkehren.
Berlin Fernreisen bei der Bahn werden teurer
Teure Heimfahrt zu Weihnachten: Auch die Bahn kämpft mit hohen Energiekosten und gibt diese ab Dezember in Teilen an die Fahrgäste weiter. Wer noch zu den alten Preisen reisen will, sollte bald buchen.
Bahnfahrten im Fernverkehr werden teurer.
Berlin Umfrage: 60 Prozent schränken sich beim Einkauf ein
Das Leben wird teurer: Steigende Energiepreise und Inflation machen Deutschen zu schaffen. Deswegen schränken sich viele beim Einkaufen ein. Die Branche sieht die Konsumstimmung im Keller.
Viele Deutsche schränken sich angesichts steigender Preise beim Einkauf ein. (Symbolbild)
Kopenhagen Star Wars und Technic bescheren Lego sattes Umsatzplus
Im runden Geburtstagsjahr läuft es gut für den dänischen Spielwarenriesen Lego. Die bunten Bauklötzchen scheinen auch nach 90 Jahren nicht aus der Mode gekommen zu sein.
Lego wurde 1932 im dänischen Billund von Ole Kirk Kristiansen gegründet.
Kassel IG BAU: Mehr Wohnungen und Soforthilfe bei der Kaltmiete
Der Bestand an Sozialwohnungen schmilzt laut IG BAU regelrecht weg. Die Gewerkschaft fordert mehr Wohnungen und mehr Hilfe bei der Kaltmiete.
Die IG BAU fordert, dass die Bundesregierung an ihrem Ziel, 400.000 Wohnungen im Jahr zu bauen, davon 100.000 Sozialwohnungen, festhält.
München Spritpreise sinken vierte Woche in Folge
Alles wird teurer? Benzin und Diesel nicht. Ein Grund ist der Rückgang der Ölpreise. Aber auch das Verhalten der Verbraucher macht sich bermerkbar.
Benzin und Diesel sind billiger geworden, aber insgesamt seien die Spritpreise aber weiter deutlich zu hoch, heißt es beim ADAC.
Wolfsburg/Braunschweig Zähe Verhandlungen zum VW-Tarif erwartet
Trotz einiger Krisen verbucht Deutschlands größter Autobauer Volkswagen Gewinne. Daran sollten die Beschäftigten aus Sicht der IG Metall stärker beteiligt werden. Die Gewerkschaft stellt klare Forderungen.
Der VW-Haustarif wird für die Stammbelegschaft der sechs westdeutschen VW-Standorte in Braunschweig, Emden, Hannover, Kassel, Salzgitter ...
Berlin Gaskunden haben immer noch keine Klarheit über Gasumlage
Es besteht eigentlich Konsens in der Koalition, dass die Gasumlage nicht kommt. Bisher hat sich die Bundesregierung aber nicht auf eine Alternative einigen können. Die Zeit dafür wird langsam knapp.
Eine Gasumlage würde Gas für Verbraucher noch teurer machen.
Frankfurt/Main Aufseher: Deutschlands Banken überwiegend krisenfest
Deutschlands Banken sind im Stress. Die Realität hat die düsteren Szenarien der Aufseher zumindest teilweise bereits eingeholt. Um die Mehrheit der Institute ist Bafin und Bundesbank aber nicht bange.
Das Bankenviertel in Frankfurt am Main (Symbolbild). Bundesbank und Bafin haben die Ertragslage und Widerstandsfähigkeit der etwa 1300 ...
Karlsruhe BGH: Hohe Maut-Nachforderungen aus Ungarn zulässig
Wird in Ungarn die Maut nicht bezahlt, sind saftige Strafgebühren fällig - und das zu Recht. Ein Urteil des Bundesgerichtshofes fällt deutlich aus. Haftbar sind die Halter des Fahrzeugs.
Ein Schild am Straßenrand bei Szekszard in Südungarn macht auf die Mautpflicht aufmerksam.
Frankfurt/Main Gehälter der Dax-Vorstände deutlich gestiegen
Knapp 4 Millionen Euro verdienen Vorstände von Dax-Konzernen im Schnitt. Das ist ein Vielfaches dessen, was durchschnittliche Beschäftigte bekommen. Das Gehaltsgefälle vergrößert sich deutlich.
Bestbezahlter Mann im Dax: Der ehemalige Linde-Chef Steve Angel bekam im vergangenen Jahr 19 Millionen Euro und lag damit an der Spitze ...
Brüssel 15 EU-Staaten fordern europäischen Gaspreisdeckel
Zahlreiche Länder der Europäischen Union fordern in einem Brief an die EU-Kommission einen Gaspreisdeckel. Deutschland hatte sich gegen einen solchen Vorschlag ausgesprochen.
Ein Gaspreisdeckel wäre nach Ansicht von Experten ein drastischer Eingriff in den Markt.
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen