Wissenschaft, prägnant und für jedermann verständlich - das ist das Ziel des globalen FameLab-Wettbewerbs, der seit 2011 jährlich in Deutschland stattfindet. Der Clou dabei: Die Teilnehmer haben nur drei Minuten Zeit, sowohl das Publikum als auch eine Fachjury für sich zu begeistern. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt: Erlaubt sind alle Hilfsmittel, die die Teilnehmer am Körper tragen können.

Den beiden Gewinnern des Vorentscheids winkt ein professionelles Medien- und Präsentationstraining in Berlin und die Teilnahme am FameLab-Deutschlandfinale. Wer das für sich entscheidet, vertritt Deutschland dann beim internationalen Science Festival vom 4. bis 9. Juni im englischen Cheltenham.

Teilnehmen kann jeder, der mindestens 21 Jahre alt und als Nachwuchswissenschaftler, Ingenieur oder im Mint-Bereich in der Forschung tätig ist. Zur Anmeldung geht es unter: www.famelab-germany.de. Die Anmeldung endet am Freitag, 8. März. Der Eintritt ist frei.