8  

Karlsruhe Wetter, Anschlüsse, News: Hochschule Karlsruhe bringt Infos aufs Bahnfenster

Beim Blick aus dem Fenster der Stadtbahn soll man bald mehr sehen können, als nur die vorbeiziehenden Gebäude und Landschaften. Die Hochschule Karlsruhe arbeitet derzeit an einem "intelligenten Stadtbahnfenster", das Informationen anzeigen können soll.

Ein Blick auf das Bahnfenster – und schon ist der Fahrgast über das vorbeiziehende Museum und seinen Anschluss informiert. Was noch etwas nach Science-Fiction klingt will ein Konsortium unter Leitung der Hochschule Karlsruhe Realität werden lassen – in einer Zweisystem-Bahn der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG). Das berichtet das Verkehrsunternehmen in einer Pressemeldung.

"Wir lassen in 'SmartMMI' transparente Display- und innovative Mobiltechnologien für Fahrgäste des ÖPNV zur greifbaren Realität werden. Aktuelle und hochrelevante Informationen finden so direkt den Weg zum Nutzer – und machen den ÖPNV mit digitalen Technologien attraktiver", sagt Professor Schlegel, der als Leiter des Instituts für Ubiquitäre Mobilitätssysteme der Hochschule Karlsruhe auch das Gesamtprojekt koordiniert. Das Projekt SmartMMI wird bis zum Jahr 2020 mehrstufig Lösungen entwickeln.

Smart Window soll unter anderem das Wetter anzeigen

Mit dem Initialtreffen am Mitte November fiel der Startschuss für das Forschungsvorhaben, Modell- und kontextbasierte Mobilitätsinformation auf Smart Public Displays und Mobilgeräten im öffentlichen Verkehr (SmartMMI) darzustellen. Als weitere Partner sind die Annax GmbH, die AVG, die Mentz GmbH und die USU AG mit an Bord. Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) unterstützen das Projekt ebenfalls.

Mit dem Ziel, den Öffentlichen Verkehr (ÖV) weiterzuentwickeln und dem Fahrgast eine Mobility Experience zu ermöglichen, stellt das Projekt SmartMMI die Verbesserung der Informationsversorgung von Fahrgästen entlang ihrer Mobilitätskette in den Vordergrund. Damit sollen Fahrgäste situationsgerecht informiert werden über Störungsfälle, Planungsänderungen, touristische Zielen, das Wetter oder zu den entlang der Strecke erhältlichen Services. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der Forschungsinitiative mFUND gefördert.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   betablocker
    (2477 Beiträge)

    02.01.2018 01:04 Uhr
    Informationen
    über zB ein Bauwerk das man gerade passiert in Echtzeit zu übermitteln ist kein Science fiction sondern in den Bereich völlig futuristischer Spinnerei einzuordnen. Wie soll denn das gehen? Zauberei?

    Das wäre ja wie wenn man in einem Museum so ein Audiokästle mitnehmen könnte und das immer genau weiss vor welchem Exponat man gerade steht. Oder man ein Telefon hätte auf dem eine Karte angezeigt wird und ein blinkender Punkt exakt die Position angibt an der man sich gerade befindet. Oder um es auf die Spitze zu treiben: Ein Telefon, das anzeigt wer einen anruft.

    Wer Visionen hat sollte zum Arzt gehen, aber echt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stm-ka
    (76 Beiträge)

    01.01.2018 10:35 Uhr
    Vielleicht bin ich ja etwas altmodisch,
    aber mir reicht das Live-Wetter. Ich glaube, ich kann auch auf "hyperhochrelevantesten" Meldungen verzichten. Schön wäre es allerdings auch, wenn man generell wieder aus den Fenstern schauen könnte, ohne störende Balken durch irgendwelche Werbung. Das halte ich für eine Unverschämtheit, den Kunden gegenüber.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (9571 Beiträge)

    01.01.2018 18:45 Uhr
    !
    Das ist ein Gesamtkonzept!
    Erst die Scheiben blickdicht machen.
    Dann wird die Wunschlandschaft, festgelegt in einem RFID der Fahrkarte, die ausgelesen wird, in die Fensterscheibe eingeblendet, Sommerlandschaft für Sonnenfans, Winterlandschaft für die, die noch an die weiße Weihnacht glauben, Regenwetter für Depressive, Börsenwetter für Banker, ... Gegen Aufpreis auch gerne werbefrei oder für den Großteil der Kommentatoren hier auch fachkraftfrei ...
    So ist dann jeder zufrieden ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   heaven
    (809 Beiträge)

    01.01.2018 13:50 Uhr
    Fehlt
    nur noch das man zwischen den Haltestellenansagen mit Werbegelaber
    zugedröhnt wird
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stm-ka
    (76 Beiträge)

    01.01.2018 20:51 Uhr
    Mmh, ja..
    das ergibt Sinn.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stm-ka
    (76 Beiträge)

    01.01.2018 20:53 Uhr
    .
    Sollte eigentlich unter den Kommentar von mueck.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   heaven
    (809 Beiträge)

    01.01.2018 09:53 Uhr
    Die
    Werbefuzzis reiben sich jetzt schon die Hände...
    ...um uns mit noch mehr Reklame zuzumüllen!
    Darauf nämlich läuft das Ganze letztendlich hinaus zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tgraesser
    (5 Beiträge)

    01.01.2018 01:47 Uhr
    Wetter am Fenster......
    da brauch ich nur durchschauen, dann seh ich das Wetter grinsen....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben