Mannheim/Karlsruhe Erfolgreiche Turnfestwoche für den Karlsruher Turngau

Nach einer Woche Turnfest sind die Sportler des Karlsruher Turngau wieder aus der Metropolregion Rhein-Neckar zurückgekehrt. Bei der größten Sportveranstaltung in Deutschland mit rund 70.000 Teilnehmern waren rund 500 Turner aus 33 Vereinen des Karlsruher Turngaus vertreten.

Nicht nur Aktive im Wettkampf waren nach Mannheim angereist. Zahlreiche Trainer, Kampfrichter und Volunteers haben die Sportler begleitet. Neben den Wettkämpfen vom Breitensport bis hin zu zahlreichen Deutschen Meisterschaften hatten die Sportler die Möglichkeit sich in der Turnfest-Akademie fortzubilden oder auf einer der zahlreichen Bühnen ihr können vorzuführen. So die Jugendabteilung des TuS Neureut, die sich bei der Abschlussfeier im Mannheimer Carl-Benz-Stadion beteiligte und Teil der rund 3.000 Mitwirkende beim Schlussakt des Turnfestes war.

Nach den Wettkämpfen sorgte ein umfangreiches Rahmenprogramm für einen kurzweiligen Tagesablauf der Teilnehmer und Gäste. Auf zahlreiche Bühnen und Veranstaltungen in den Städten Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen wurde bis spät in der Nacht gefeiert bevor die meisten Sportler in ihre Schulunterkünfte heimkehrten. Sportlich kann der Karlsruher Turngau auf seine Sportler stolz sein. So konnten 45 Podestplätze durch Sportler aus 16 verschiedenen Vereinen erzielt werden. Überwältigend ist der Erfolg der Kunstturnregion Karlsruhe: Aus ihren Reihen wurden die Deutschen Jugendmeisterschaften im weiblichen Gerätturnen dominiert. Leah Grieser, Emma Höfele (beide TG Neureut) und Maike Enderle (TV Weingarten) konnten sich zusammen über sieben Meistertitel freuen.

Aber auch Lazar Braten (TSV Grötzingen) siegte bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in seiner Altersklasse (AK) ebenso wie Marleen Leveringhaus (TG Söllingen) im Pokalwettkampf Kür. Der TuS Rüppurr war in der AK Senioren 30+ nicht zu schlagen und wurde Deutscher Meister im Turngruppenwettbewerb. Für den TV Linkenheim gewannen Cornelia Mutscheller im Pokalwettkampf Trampolinturnen sowie Manfred Geiselhart im Wahlwettkampf. Bei den Turnspielen sicherte sich die Indiaca Mannschaft des TSG Blankenloch gleich einen Doppelsieg in der AK 19+. Von der ESG Frankonia Karlsruhe kommen die Sieger Christian Herzog und Fabian Ziegler des Pokalturnier im Ringtennis der Meisterklasse. Weitere Podestplätze wurden in den Disziplinen Gerätturnen, Wahlwettkampf, Ringtennis, Indiaca, Beachvolleyball, Jahn-Neunkampf, Leichtathletik, Faustball, Rhythmische Sportgymnastik und Trampolinturnen errungen.

Dies zeigt die Vielzahl der turnerischen Disziplinen im vielfältigen Vereinsgeschehen der Turn- und Sportvereine. Die Turner ließen sich ihre sportlichen Wettkämpfe durch das schlechte Wetter in der Turnfestwoche nicht vermiesen und freuen sich bereits auf das nächste Deutsche Turnfest 2017 in Berlin. Bevor es soweit ist stehen aber weitere sportliche Großereignisse an. So findet 2014 das Badische Landesturnfest vom 28. Mai bis 1. Juni in Freiburg statt und für die jüngeren das Badische Landeskinderturnfest vom 12.-14. Juli 2013 in Mosbach und Obrigheim bei denen der Karlsruher Turngau ebenfalls zahlreich vertreten sein wird.

Der Turnerische Spitzensport ist bereits am 23. November in Karlsruhe zu Gast: Im Liga-Finale der Deutschen Turnliga treffen die besten Frauen- und Männermannschaften in der Europahalle aufeinander.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben